Garten-Lexikon

Integrierter Pflanzenschutz

Integrierter Pflanzenschutz

Kombination von Pflanzenschutzverfahren, bei der biologische, →biotechnische, pflanzenzüchterische sowie anbau- und kulturtechnische Maßnahmen bevorzugt werden. Das beschränkt die Anwendung von →Pflanzenschutzmitteln auf das notwendige Maß.

Beim Integrierten Pflanzenschutz bedient man sich aus einer ganzen Palette an Einzelmaßnahmen.

Dazu gehören:

- richtige Standortwahl (Boden, Klima),

- standortgerechte Sortenwahl,

- Verwendung gesunden Pflanzenmaterials bzw. Saatgutes (→resistente Sorten),

- →Bodenverbesserung und ausgewogene, bedarfsgerechte Düngung,

- regelmäßige →Fruchtfolge und →Mischkultur,

- Schonung der →Nützlinge durch Verwendung selektiver →Pflanzenschutzmittel,

- →Nützlingsförderung,

- gezielter Nützlingseinsatz,

- →Biotechnischer Pflanzenschutz,

- Pflege- und Hygienemaßnahmen,

- optimale Aussaat- und Pflanztermine,

- Stärkung pflanzlicher Abwehrkräfte,

- Anwendung von →Pflanzenschutzmitteln natürlichen Ursprungs.