Pelargonsäure

Die Pelargonsäure, auch Nonansäure genannt, ist eine langkettige Fettsäure. Pelargonsäure kommt in der Natur z.B. in natürlichen Ölen und in Pflanzen der Storchenschnabelgewächse (Geraniaceae) vor. 
Pelargonsäure ist beispielsweise in unserem Unkrautmittel Finalsan#,α,ρ Unkrautfrei Plus enthalten. Wird das Mittel auf die Pflanzen gesprüht, durchdringt die Pelargonsäure die Wachsschicht (Kutikula) der Blätter. Anschließend zerstört sie die Zellwände der obersten Zellschichten der Pflanze. Dadurch treten die Zellinhaltsstoffe aus, so dass die Pflanzen rasch vertrocknen und absterben.
Pelargonsäure wird in Pflanzen, Boden und Gewässern innerhalb kürzester Zeit biologisch abgebaut.

Pelargonsäure