Eure Beiträge

Thema wurde geschlossen, bei weiteren Fragen zum Thema, schreibt bitte einen neuen Eintrag

no_image.jpg
Name: Hawi
Beitrag vom: 03.04.2009
Hallo, habe mir gerade Finalsan GierschFrei*,°,°°° gekauft. Hat damit schon einer Erfahrungen gemacht? Ich bin noch sehr skeptisch. Wie verhalten sich andere Pflanzen? Oder rotte ich damit meinen Garten aus? Giersch wächst ja gerade besonders gerne zwischen Zierpflanzen. Wie kann ich es also vermeiden, daß sie in Mitleidenschaft gezogen werden?
no_image.jpg
Name: NEUDORFF
Beitrag vom: 06.04.2009
Hallo Hawi,

Finalsan GierschFrei*,°,°°° ist ein neuartiger Total-Unkrautvernichter mit Sofortwirkung. Durch die spezielle Wirkstoffkombination hält die wurzeltiefe Wirkung wochenlang an. In Finalsan GierschFrei*,°,°°° ist der natürliche Wirkstoff Pelargonsäure mit einem Wachstumsregulator kombiniert.
Die Pelargonsäure kommt auch in der Natur vor, z. B. in vielen Pflanzen aus der Familie der Geranien. Die Fettsäure sorgt für die Sofortwirkung, sie zerstört die Zellwände aller getroffenen oberirdischen grünen Pflanzenteile. Durch den Wachstumsregulator wird der Wiederaustrieb der Wurzeln wochenlang verhindert.

Finalsan GierschFrei*,°,°°° wirkt gegen ein- und mehrjährige Unkräuter und Gräser, sowie gegen Moose und Algen. Besonders hartnäckige Unkräuter wie Giersch und Ackerschachtelhalm lassen sich damit zuverlässig bekämpfen.

Um die Wirkstoffaufnahme über die Blätter zu gewährleisten, sollten die Unkräuter mindestens 10 cm hoch sein.

Finalsan GierschFrei*,°,°°° ist sehr gut geeignet zur Unkrautbekämpfung unter Ziergehölzen und Hecken. Rinde und Wurzeln der Pflanzen werden durch Finalsan* nicht geschädigt. Hier sind die Zellen so stabil, dass der Wirkstoff nicht eindringen kann.

Finalsan GierschFrei*,°,°°° wirkt nicht auf Samen im Boden. Finalsan* kann nicht gegen Unkräuter im Rasen eingesetzt werden, da auch getroffene Rasengräser verbrannt werden. Ebenso würden auch Stauden und Zierpflanzen geschädigt, deren Blätter man bei der Behandlung trifft.
Daher dürfen Sie bei einer Anwendung im Staudenbeet nur zwischen den Zierpflanzen spritzen oder müssen die Stauden anderweitig vor der Benetzung schützen.
Giersch innerhalb der Zierpflanzen sollten Sie sicherheitshalber weiterhin von Hand entfernen.

Nähere Informationen zur Anwendung der empfohlenen Produkte finden Sie auf dem Packungsaufdruck. Hinweise zu den genannten Produkten stehen auf diesen Seiten unter dem Menüpunkt Produkte – Katalog - Pflanzenschutz.

Mit freundlichem Gruß
W. NEUDORFF GmbH KG
i.A. Kristin Germeyer
War dieser Beitrag hilfreich?81
no_image.jpg
Name: hendrik
Beitrag vom: 13.04.2009
Hallo!

Bedeutet das also das Girschfrei wirksam gegen alle Pflanzne ist, aber solange ich nur den Girsch besprühe keine Gefahr besteht?

Gruß

Hendrik
War dieser Beitrag hilfreich?20
no_image.jpg
Name: NEUDORFF
Beitrag vom: 15.04.2009
Hallo Hendrik,

Finalsan GierschFrei*,°,°°° wirkt auf alle Pflanzen, deren Blätter Sie benetzen. Holzige Pflanzen werden nur lokal geschädigt, krautige Pflanzen sterben ganz ab.

Mit freundlichem Gruß
W. NEUDORFF GmbH KG
i.A. Kristin Germeyer
War dieser Beitrag hilfreich?20
no_image.jpg
Name: Karl
Beitrag vom: 16.04.2009
In der Anleitung zu Finalsan* heißt es: spritzen, nicht gießen ; die Lösung soll 16,6 prozentig sein. Der Wert erscheint mir hoch für meine Einsatzbedingungen: Spritze Gloria 10 l, 6 Bar Druck. Ist der Wert von 16,6 % unter diesen Umständen korrekt?
Ist Finalsan* das richtige Mittel
( anwendungstechnisch und wirtschaftlich ), um eine nicht mehr bewirtschaftete Hoffläche
( Kopfsteinpflaster ) von 40 mal 40 m von allen Unkräuter frei zu bekommen ( Gras, Brennssel, Löwenzahn etc. )?
War dieser Beitrag hilfreich?20
no_image.jpg
Name: NEUDORFF
Beitrag vom: 16.04.2009
Hallo Karl,

das Mischungsverhältnis für Finalsan Plus* UnkrautFrei beträgt immer 1 Teil Finalsan* + 5 Teile Wasser (also z. B. 500 ml Finalsan* + 2,5 l Wasser). Finalsan* sollte gespritzt werden, weil der feine Spritzbelag auf den Blätter besonders gut wirkt.
Eine Anwendung von Unkrautvernichtern auf nicht gärtnerisch genutzten (also z. B. gepflasterten Flächen) ist vom Gesetzgeber untersagt. Dieses gilt für alle Unkrautvernichter, also auch für Finalsan*. Ausnahmegenehmigungen können nur die jeweiligen Pflanzenschutzämter auf Antrag erteilen.

Mit freundlichem Gruß
W. NEUDORFF GmbH KG
i.A. Kristin Germeyer
War dieser Beitrag hilfreich?10
no_image.jpg
Name: Bert
Beitrag vom: 22.04.2009
Ich habe Finanlsan eingesetzt und es hat umgehend Wirkung gezeigt. Die Blätter sind schon nach einem Tag alle Brau und abgestorben. Jetzt will ich aber neuen Rasen einsähen. Wie lange muß ich warten bis auch wirklich die Wurzeln hin sind?
War dieser Beitrag hilfreich?20
no_image.jpg
Name: NEUDORFF
Beitrag vom: 22.04.2009
Hallo Bert,

eine Neueinsaat ist 14 Tage nach der Finalsan*-Behandlung möglich. Falls nach dieser Zeit noch wieder etwas austreibt, sollten Sie diese Pflanzen etwa 15 cm hoch werden lassen, damit sie genügend Wirkstoff aufnehmen können und dann erneut behandeln. In diesem Falle bitte erneut 14 Tage mit der Rasensaat warten. Dann sollten auch die restlichen Gierschwurzeln nicht mehr austreiben können.

Mit freundlichem Gruß
W. NEUDORFF GmbH KG
i.A. Kristin Germeyer
War dieser Beitrag hilfreich?20
no_image.jpg
Name: Mattis
Beitrag vom: 27.04.2009
Hallo Frau Germeyer!

Darf Finalsan* Gierschfrei auch unter Beerensträuchern oder im Gemüsebeet angewendet werden oder wäre der spätere Genuss der Beeren bzw. des Gemüses dann gesundheitsschädlich?
War dieser Beitrag hilfreich?20
no_image.jpg
Name: NEUDORFF
Beitrag vom: 28.04.2009
Hallo Mattis,

wir haben für Finalsan UnkrautFrei Plus* keine Zulassung in Obst und Gemüse, darum dürfen Sie es in bestehenden Beeten nicht anwenden.

Finalsan UnkrautFrei Plus* zeichnet sich durch eine sehr gute Umweltverträglichkeit aus. Die Wirkstoffe werden im Boden rasch abgebaut. Behandelte Flächen können nach dem Abtrocknen sofort wieder betreten werden. Eine Neupflanzung (auch Gemüse) ist bereits nach 2 Tagen wieder problemlos möglich, Neueinsaaten nach 14 Tagen.

Bitte beachten Sie die Angaben auf der Gebrauchsanleitung. Hier finden Sie alle Angaben zum aktuellen Zulassungsstand und zur korrekten Anwendung.

Mit freundlichem Gruß
W. NEUDORFF GmbH KG
i.A. Kristin Germeyer
War dieser Beitrag hilfreich?30