Eure Beiträge

no_image.jpg
Name: Andrea Peter
Beitrag vom: 05.05.2020
Guten Morgen,ich habe eine Frage,mein Baum hat klebrige Blätter.Was kann ich tun?Ich freue mich über eine Nachricht.
Freundliche Grüße Andrea Peter
no_image.jpg
Name: Neudorff
Beitrag vom: 05.05.2020
Hallo Frau Peter,

oft steckt ein Befall mit Schildläusen dahinter.

Die Schildläuse sitzen gut geschützt unter einem Schild aus Wachs und saugen an der Pflanze. Durch die Läuse entsteht eine klebrige Schicht auf der Pflanze und auf der Unterlage. Bei der klebrigen Schicht handelt es sich um die Ausscheidungen der Schildläuse. Die Schildläuse treten häufig bei trockener Zimmerluft auf, sprühen Sie die Pflanzen deshalb zur Vorbeugung öfters mit möglichst kalkfreiem Wasser ein.

Sie können die Schildläuse bei Zimmer-, Kübel- oder Balkonpflanzen durch den Einsatz von Spruzit Schädlingsfrei#,ρ*, Spruzit SchädlingsSpray#,ρ*, Neem Plus Schädlingsfrei#,ρ* bekämpfen. Spruzit#,ρ wird 2x im Abstand von 14 Tagen gespritzt, die Pflanzen sollten tropfnass sein. Neem wird 3x im Abstand von jeweils 7 Tagen gespritzt. Spruzit SchädlingsSpray#,ρ wird 3x im Abstand von jeweils 3 Tagen gründlich gesprüht. Besonders die Blattunterseiten und die Stängel werden sorgfältig behandelt.
Führen Sie die Spritzung nicht in der prallen Sonne durch. Auch nach dem Abtrocknen des Spritzbelags sollten die behandelten Pflanzen einige Zeit nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt werden.

Die klebrigen Beläge spülen Sie vorher mit warmem Wasser ab. Säubern Sie Topf und Fensterbank gründlich, denn auch dort können sich die Schildläuse aufhalten. Alle Pflanzen in der Nähe müssen Sie ebenfalls behandeln.
Nach der Behandlung bleiben die Wachsdeckelchen noch eine ganze Weile an der Pflanze haften, die Schildläuse darunter sind jedoch abgestorben.

Nähere Informationen zur Anwendung der erwähnten Produkte entnehmen Sie bitte dem Packungsaufdruck. Bitte beachten Sie die dort gemachten Angaben.

*Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
War dieser Beitrag hilfreich?01
Name: maanbo
Beitrag vom: 26.06.2022
Mein Ficus Benjamin in Hydrokultur ist 35 Jahre alt, 2,50 hoch und entsprechend ausladend.
Es ist also unmöglich, ihn in die Badewanne zu stellen oder auf dem Balkon zu bringen, um ihn einzusprühen.
Seit einiger Zeit hat er sehr klebrige Blätter und auf einigen Blattoberseiten winzige brauen "Pünktchen", die ich aber nicht eindeutig als Blattlaus identifizieren möchte, da ich mich nicht auskenne.
Gibt es ein Mittel, das ich dem Gießwasser zufügen könnte, um das Problem in den Griff zu bekommen?
Besten Dank für Tipps.
Mit freundlichen Grüßen
maanbo
War dieser Beitrag hilfreich?00
Name: Neudorff
Beitrag vom: 27.06.2022
Hallo Frau Peter,

es gibt leider keine naturgemäßen Pflanzenschutzmittel zum Gießen gegen Schildläuse.

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Anja Wichers

War dieser Beitrag hilfreich?20