Eure Beiträge

no_image.jpg
Name: Hans Georg Frey
Beitrag vom: 12.05.2019
Sehr geehrte Damen und Herren,

wie jedes Jahr habe ich auch im letzten Jahr wieder Gelbtafeln in unseren Kirschbaum gehängt. Letztes Jahr habe ich damit aber leider nicht nur Fliegen, sondern leider auch zwei Kohlmeisen gefangen. Die eine konnte sich unter Verlust von sehr vielen Federn selbst befreien. Das Jungtier musste ich abziehen. Wahrscheinlich sind beide Vögel gestorben.

Haben Sie eine Idee, wie ich meine Kirschen schützen kann ohne das ich dabei das Leben von Vögeln riskiere?

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen
Hans Georg Frey
no_image.jpg
Name: Neudorff
Beitrag vom: 13.05.2019
Sehr geehrter Herr Frey,

wir bedauern Ihre schlechten Erfahrungen mit unseren Gelbtafeln.
Die Gelbtafeln werden schon seit vielen Jahren erfolgreich von
Hobby- und Erwerbsgärtnern zur Bekämpfung verschiedener Schädlingsarten eingesetzt, sowohl im Freiland (nur gegen die Rhododendronzikade), als auch im Gewächshaus. Der Leim der Gelbtafeln klebt stark. Deswegen empfehlen wir gegen die Kirschfruchtfliege die KirschmadenFallen. Diese sind zwar mit einem ähnlichen Leim versehen, der aber nicht so stark klebt. Damit ist die Gefahr geringer, dass Vögel kleben bleiben.

Leider kann es in sehr seltenen Fällen vorkommen, dass Vögel mit den beleimten Tafeln in Berührung kommen.
Die Gelbtafeln und KirschmadenFallen sind mit einem geruchlosen, gift- und insektizidfreien Spezialleim beschichtet, der nicht austrocknet und auch nicht durch Wasser abgewaschen wird. Der Leim ist fettlöslich und kann mit einem Tropfen Speiseöl (z.B. Rapsöl) gelöst werden. Anschließend hilft Wasser und Seife, um das Speiseöl zu entfernen. Eine Veränderung des Leims ist nicht möglich, da sonst nicht mehr gewährleistet ist, dass Schädlinge haften bleiben.

Um zu verhindern, dass Vögel mit ihrem Gefieder an den beleimten KirschmadenFallen oder Gelbtafeln kleben bleiben, empfehlen wir, die Tafeln nicht in den Baum, sondern außen an den Baum zu hängen. Vögel suchen häufig in dem belaubten Gehölz Deckung, so dass sie dann leicht an einer Leimtafel, die im Inneren des Baums angebracht wurde, kleben bleiben. Die KirschmadenFallen sollten stattdessen immer direkt außen am Baum aufgehängt werden. Hängen die Tafeln außen, sind sie für die Vögel gut sichtbar. Zudem werden deutlich mehr Schädlinge gefangen. Dadurch haben die Vögel die Möglichkeit, der gut sichtbaren Tafel auszuweichen.

Zudem sollten beleimte KirschmadenFallen immer nur jeweils in dem Zeitraum aufgehängt werden, wenn mit dem Auftreten der Kirschfruchtfliege zu rechnen ist. Gegen diesen Schädling empfehlen wir den Einsatz der Tafeln ab dann, wenn sich die jungen Früchte von grün nach gelb färben und solange, bis die Kirschen reif sind. Davor und danach ist es nicht erforderlich, KirschmadenFallen aufzuhängen. Die Eiablage erfolgt, wenn die Kirschen beginnen, sich gelb zu färben. Die Larven bohren sich sofort in die Kirschen ein. Die Früchte fallen später mit den Maden zu Boden, wo sich die Tiere verpuppen. Die Überwinterung erfolgt im Boden.

Leider gibt es keine zugelassenen Spritzmittel gegen die Kirschfruchtfliege. Vorbeugend ernten Sie den Kirschbaum immer möglichst komplett ab und sammeln auch unten liegende Früchte ein. Ein Gartenvlies (wasser- und luftdurchlässig), von Mai bis Juli unter dem Baum ausgelegt, hilft dabei und behindert die Kirschfliegen beim Ausfliegen aus dem Boden und die Maden beim Eindringen in den Boden zur Verpuppung. So verhindern Sie einem starken Befall im nächsten Jahr.

Freundliche Grüße,
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich





War dieser Beitrag hilfreich?20
Name: Inge Jonas
Beitrag vom: 19.04.2022
Habe wieder viele Wildvögel in meinem Garten,ich füttere sie das ganze Jahr durch.Im Garten steht ein Kirschbaum,der jetzt in voller Blüte ist.Damit ich u.meine Vögel in diesem Jahr mal die Kirschen geniessen können,werde ich Gelbplatten anbringen.Und
wie kann ich die Vögel schützen,ohne das sie auch an den Platten kleben bleiben.Und ab wann sollte ich die Gelbplatten anbringen? Mit freundl. Gruss Inge Jonas
War dieser Beitrag hilfreich?00
Name: Neudorff
Beitrag vom: 19.04.2022
Hallo Frau Jonas,

um zu verhindern, dass Vögel mit ihrem Gefieder an den beleimten KirschmadenFallen kleben bleiben, empfehlen wir, die Tafeln nicht in den Baum, sondern außen an den Baum zu hängen. Vögel suchen häufig in dem belaubten Gehölz Deckung, so dass sie dann leicht an einer Leimtafel, die im Inneren des Baums angebracht wurde, kleben bleiben. Die KirschmadenFallen sollten stattdessen immer direkt außen am Baum aufgehängt werden. Hängen die Tafeln außen, sind sie für die Vögel gut sichtbar. Zudem werden deutlich mehr Schädlinge gefangen. Dadurch haben die Vögel die Möglichkeit, der gut sichtbaren Tafel auszuweichen.

Die beleimten KirschmadenFallen sollten immer nur jeweils in dem Zeitraum aufgehängt werden, wenn mit dem Auftreten der Kirschfruchtfliege zu rechnen ist. Gegen diesen Schädling empfehlen wir den Einsatz der Tafeln ab dann, wenn sich die jungen Früchte von grün nach gelb färben und solange, bis die Kirschen reif sind. Davor und danach ist es nicht erforderlich, KirschmadenFallen aufzuhängen. Die Eiablage erfolgt, wenn die Kirschen beginnen, sich gelb zu färben. Die Larven bohren sich sofort in die Kirschen ein. Die Früchte fallen später mit den Maden zu Boden, wo sich die Tiere verpuppen. Die Überwinterung erfolgt im Boden.

Leider gibt es keine zugelassenen Spritzmittel gegen die Kirschfruchtfliege. Vorbeugend ernten Sie den Kirschbaum immer möglichst komplett ab und sammeln auch unten liegende Früchte ein. Ein Gartenvlies (wasser- und luftdurchlässig), von Mai bis Juli unter dem Baum ausgelegt, hilft dabei und behindert die Kirschfliegen beim Ausfliegen aus dem Boden und die Maden beim Eindringen in den Boden zur Verpuppung. So verhindern Sie einem starken Befall im nächsten Jahr.

Freundliche Grüße,
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
War dieser Beitrag hilfreich?00
Name: Dirk
Beitrag vom: 14.05.2022
Nehmen Sie doch einfach zB einen großen Meisenknoedelspender der im Grunde aus einem feinmaschigen Gitter besteht und statt den Knödeln hängen die dort die Klebetafeln rein. Fliegen kommen da problemlos durch aber Vögel nicht, die können maximal mit ihrem
Schnabel versuchen daran zu picken aber mit dem Gefieder würden die da nicht durch kommen. Wäre die einfachste und sicherste Möglichkeit?
War dieser Beitrag hilfreich?00