Neudorff Produkte erhalten Sie im Handel und in Online-Shops

Das Neudorff Forum

Haben Sie eine kranke Pflanze? Dann helfen Ihnen der Pflanzendoktor online oder die Pflanzendoktor-App schnell weiter. Und hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen.

Stärker Hirsebefall

Alle Kategorien > Outdoor-Archiv > Unkraut > Stärker Hirsebefall
Nächstes Thema
Anzahl Nachrichten: 2
Seiten (1): [1]
Autor: Werner
Erstellt: 18.08.2021
Betreff: Stärker Hirsebefall
Wir haben letztes Jahr unseren Rasen neu angelegt. Während der Aussaat war es sehr heiß und der ausgebracht Rasensamen keimte nicht gut. In den vielen kahlen Stellen konnte sich Hirse sehr gut entwickeln und heuer verbreitete sich die Hirse über den gesamten Garten. Ich entschloss mich daher Finalsan Unkrautfrei großflächig mit der Spritze aufzubringen. Laut Produktbeschreibung ist 14 Tage nach Anwendung die Aussaar von Rasensamen möglich. Die Wirkung von Finalsan Unkrautfrei zeigt sich bereits.

Meine Frage:
Soll vor dem Ausbringen des Rasensamens der Boden noch einmal behandelt werden (z. B. Vertikutiert)?
Als Rasensamen möchte ich TerraVital RasenSanierer verwenden.
Autor: Neudorff
Erstellt: 18.08.2021
Betreff: re: Stärker Hirsebefall
Hallo Werner,

nach dem Abtöten des Rasens mit Finalsan UnkrautFrei Plus* sollten Sie den Boden umgraben. Bei schweren Lehmböden empfiehlt es sich, 3-5 l Sand pro qm beim Umgraben einzuarbeiten. Zudem kann mit 3-5 l Kompost pro qm die Bodenfruchtbarkeit verbessert werden.

Es spricht nichts dagegen den TerraVital RasenSanierer für eine Neuanlage zu verwenden. In den kommenden 4-6 Wochen ist dann darauf zu achten, dass das Rasensaatgut nicht austrocknet. In Trockenperioden muss daher regelmäßig gewässert werden.

*Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Ggf. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Dr. Anne Bergmann
Anzahl Nachrichten: 2
Seiten (1): [1]
Archiv