Eure Beiträge

Thema wurde geschlossen, bei weiteren Fragen zum Thema, schreibt bitte einen neuen Eintrag

no_image.jpg
Name: Schulz
Beitrag vom: 12.09.2019
Sehr geehrte Damen und Herren, in Ihrem Forum beschreiben Sie Ihre Mäuse und Rattenköder für Kleintiere als ungiftig. Wir sind Mitarbeiter einer Tierklinik und können uns Ihrer veröffentlichten Meinung über die Ungiftigkeit von Alpha - Chloralose für katze und Hund nicht anschliessen. Grundsätzlich ( auch nachlesbar in klinisch pharmakologischen Informatiosseiten wie vetpharm) hat "α-Chloralose und Trichlorethanol haben eine depressive Wirkung auf das Zentralnervensystem (vor allem in der Formatio reticularis), α-Chloralose wirkt gleichzeitig stimulierend auf die spinalen Reflexe (Hyperreflexie). Dadurch können schon kleinste taktile oder akustische Reize zu Krämpfen und Konvulsionen führen. Daneben kann eine bronchiale Hypersekretion auftreten, die die Atmung behindert. Infolge Beeinträchtigung der Temperaturregulation wird die Körpertemperatur in einem für Kleintiere tödlichen Ausmass gesenkt." In unserer Klinik haben wir in der letzten Zeit vermehrt Vergiftungsfälle von Hunden und Katzen mit Alpha Chloralose. Dabei hatten Katzen infizierte Mäuse aufgenommen (die Katzen lagen z.Teil bereits komatös neben einer halbaufgefressenen Maus, die Getreidekörner in der Maus noch sichtbar) , Hunde haben die Körner auch ohne Maus aufgenommen. Die Tiere wurden vorgestellt mit tonisch-klonischen Krämpfen, Tw. Übererregung, Nichtansprechbarkeit / Koma, Ateminsuffizienz, Untertemperatur. Ein Grossteil der Tiere konnten wir retten. Aber wenn die Tiere Freigänger sind und nicht gefunden werden, dann werden sie an der Hypothermie versterben. Außerdem stellt sich für uns die Frage, welche Auswirkung diese Substanz auf Tiere wie Igel, Fuchs und greifvögel hat. Sie alle sind unweigerlich in den Kreislauf des "Mäusefressens" eingebunden und werden mit großer Sicherheit auch versterben. Wir haben mal eine kleine Rechnung aufgemacht: Falls wir uns nicht verrechnet haben, sind in 100 g Köder 4,4% 4,4 g Alpha-Chloralose, das heisst 4 400 mg. Die minimale letale Dosis für die Katze ist ca 100 mg /Kg. Für eine 4 kg schwere Katze würde das eine minimale letale Dosis von 400 mg / Tier bedeuten. Das sind 10 g Giftköder. Über den Daumen gepeilt, ist das ein Teelöffel. Das ist nicht viel , oder ? Überdenken Sie das einmal und überprüfen Sie bitte Ihre Angaben und Empfehlungen. Vielen Dank Dr. Schulz
no_image.jpg
Name: Neudorff
Beitrag vom: 13.09.2019
Sehr geehrte/r Frau/Herr Dr. Schulz,

vielen Dank für Ihre Hinweise.

Selbstverständlich sind wir uns als Anbieter der Gefahren, die von Ködern gegen Mäuse mit dem Wirkstoff Alpha-Chloralose ausgehen, bewusst.
Unser Sugan MäuseKöder Korn* und die Sugan MäuseKöder Paste* enthalten diesen Wirkstoff mit 4,4% (44 g pro 1000 g Produkt).

Aus diesem Grund weisen wir explizit auf der Verpackung darauf hin, dass die Köder nur in geschlossenen Gebäuden angewendet werden dürfen. Die Anwendung im Freiland ist nicht zulässig. Weiterhin müssen die Köder in geeignete Köderboxen gelegt werden, wie z.B. die Sugan Mäuseköder Box. Die Boxen müssen so aufgestellt werden, dass sie für Kinder, Haus- und andere Wildtiere unerreichbar sind.

Zudem findet sich auf der Verpackung der Hinweis, dass regelmäßig nach den bereits getöteten Nagern gesucht werden muss. Dies muss mindestens so oft geschehen, wie Köder kontrolliert oder nachgelegt werden.
Köder, die nicht verwendet, angenommen, oder aus der Box gezerrt wurden, müssen aufgesammelt und an einer geeigneten Mülldeponie abgegeben werden.

Sofern diese Anwendungshinweise beachtet werden, sollten Sekundärvergiftungen ausgeschlossen sein.

*Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
War dieser Beitrag hilfreich?1028
Name: Heiko
Beitrag vom: 24.02.2023
Durch ihr Drecksgift sind meiner Tante drei Katzen verstorben, die mit ihrem Produkt vergiftete Mäuse gefressen haben. Viele Leute nutzen dieses Gift auch im Freien oder lesen die Informationen auf der Packung gar nicht! Nehmt dieses Produkt endlich vom Markt, damit das sterben von Haus und Wildtieren durch diesen Dreck ein Ende hat.
War dieser Beitrag hilfreich?787
Name: Neudorff
Beitrag vom: 24.02.2023
Guten Tag Heiko,

es tut uns wirklich sehr leid, dass die Katzen Ihrer Tante an der Vergiftung gestorben sind.

Da uns an der Aufklärung gelegen ist, würden wir gerne Kontakt zum Tierarzt Ihrer Tante aufnehmen, dafür bräuchten wir bitte das Einverständnis Ihrer Tante. Sie können uns dazu gerne eine Mail an beratung@neudorff.de schicken.

Weiterhin haben die Sugan MäuseKöder Paste* und das Sugan MäuseKöder Korn* mit dem Wirkstoff Alpha-Chloralose zum 31.1.2023 ihre Zulassung verloren. Sie dürfen nun nicht mehr verkauft werden.
Auf den Verpackungen hatten wir mehrfach und deutlich sichtbar darauf hingewiesen, dass die Köder nur in geschlossenen Gebäuden angewendet werden dürfen. Die Anwendung im Freiland war nicht zulässig. Weiterhin mussten die Köder in geeignete Köderboxen gelegt werden, wie z.B. die Sugan Mäuseköder Box. Die Boxen mussten so aufgestellt werden, dass sie für Kinder, Haus- und andere Wildtiere unerreichbar waren.

*Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
War dieser Beitrag hilfreich?812
Name: Tiere entlaufen/gefunden Steiermark
Beitrag vom: 25.02.2023
Eines haben sie vergessen:
Selbst wenn das Gift nicht im Freien verwendet wird, kontaminierte Ratten und Mäuse finden immer noch einen Weg ins Freie und sind damit leichte Beute für Wildtiere, Hunde und Katzen!

Das Sterben dieser Tiere ist quasi damit auch vorprogrammiert !

Sind die Produkte in Deutschland und Österreich noch im Verkauf erhältlich, obwohl das Ende der Zulassung bereits im Januar 2023 erfolgte?
War dieser Beitrag hilfreich?214
Name: Neudorff
Beitrag vom: 03.03.2023
Hallo,

unsere Produkte Sugan MäuseKöder Paste* und das Sugan MäuseKöder Korn* mit dem Wirkstoff Alpha-Chloralose (Zulassungsinhaber Lodi) haben in Deutschland zum 31.1.2023 ihre Zulassung verloren und dürfen nicht mehr verkauft werden. Darüber haben wir den Handel umgehend informiert.
Es ist jedoch möglich, dass Produkte anderer Firmen mit dem Wirkstoff Alpha-Chloralose, die auf einer anderen Zulassung basieren, noch im Handel verkauft werden.

In Österreich sind die Produkte weiterhin zugelassen.

* Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
War dieser Beitrag hilfreich?37
Name: Isi
Beitrag vom: 21.04.2023
Auch unser Hund wäre diese Woche fast an einer Vergiftung mit Alpha-Chloralose verstorben. Ich dachte immer, Neudorff stünde für naturverträgliche Mittel - da wurde ich jetzt drastisch eigenes Besseren belehrt… Wir wissen nicht, wo er die Köder aufgenommen hat, wir persönlich nutzen solche grausamen Methoden bestimmt nicht. Aber auch als Hersteller sollte Ihnen klar sein, dass der Verkauf von Giften, die weit bis in die Nahrungskette hinein wirken, nicht dadurch naturverträglicher wird, dass man auf die Packung zahlreiche Ausbringungsvorschriften druckt, an die sich offensichtlich niemand hält (und ganz ehrlich: wie realitätsfern ist z.B. der Hinweis, man solle stets nach vergifteten Mäusen suchen???). Mein Vertrauen in Neudorff-Produkte ist jedenfalls dahin…
War dieser Beitrag hilfreich?121
Name: Neudorff
Beitrag vom: 24.04.2023
Guten Tag,

es ist wirklich sehr bedauerlich, dass sich Ihr Hund vergiftet hat. Wir sind erleichtert, dass es dem Hund nun wieder besser geht.

Da uns an der Aufklärung gelegen ist, würden wir gerne Kontakt zu Ihrem Tierarzt aufnehmen, dafür bräuchten wir bitte Ihr Einverständnis. Sie können uns dazu gerne eine Mail an beratung@neudorff.de schicken.

Unsere Produkte Sugan MäuseKöder Paste* und das Sugan MäuseKöder Korn* mit dem Wirkstoff Alpha-Chloralose (Zulassungsinhaber Lodi) haben in Deutschland zum 31.1.2023 ihre Zulassung verloren und dürfen nicht mehr verkauft und angewendet werden. Darüber haben wir den Handel umgehend informiert.
Es ist jedoch möglich, dass Produkte anderer Firmen mit dem Wirkstoff Alpha-Chloralose, die auf einer anderen Zulassung basieren, noch im Handel verkauft werden.

*Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
War dieser Beitrag hilfreich?47