Eure Beiträge

no_image.jpg
Name: falke_03
Beitrag vom: 16.06.2021
ich habe nun ca. 800 m² mit diesem Dünger von Hand auf den angefeuchteten Rasen ausgebracht, da mein alter Gardena Streuwagen nicht fünktionierte. Der Rasen wurde vorher auf eine Länge von 4 cm geschnitten. Durch die feine Struktur fliegt ein Teil des Düngers beim leichtesten Luftzug duch die Gegend und man selbst sieht entsprechend aus. Ich befürchte, das dadurch die Wirkung stark minimiert wird und man keine gleichmäßige Verteilung bekommt-
Nach Empfehlung soll die ganze Prozedur nach 6 Wochen wiederholt werden. Wie sieht es dann nach weiteren 6 Wochen aus? ist dann die ganze Düngewirkung aufgebraucht?
no_image.jpg
Name: Neudorff
Beitrag vom: 17.06.2021
Hallo,

wir bedauern die Probleme bei der Ausbringung des Düngers. Unter w w w.neudorff.de/rat-service/garten-lexikon/S.html (bei Streuwageneinstellungen) finden Sie eine Auflistung der Streuwagentypen, mit denen die Ausbringung möglich ist.

Der Dünger kann leider nicht pelletiert (ist staubarm) werden, da dann nicht mehr gewährleistet ist, dass er an den Unkrautblättern haften bleibt, für eine gute Wirkung.
Wir empfehlen, die Anwendung bei starkem Unkrautbesatz nach 6 Wochen zu wiederholen. In der Regel sollten 2 Anwendungen pro Jahr ausreichend sein. Danach kann dann im September mit dem Azet HerbstRasenDünger (verändert den Unkrautbesatz nicht) zum letzten Mal dieses Jahr gedüngt werden.

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
War dieser Beitrag hilfreich?00