Eure Beiträge

no_image.jpg
Name: nitralit
Beitrag vom: 08.05.2014
Hallo!
Ja,Ferramol* ist blau gefärbt.Aber nicht so kräftig wie Produkte auf der Basis von Metaldehyt.Nach Auskunft unserer Kunden werden diese seltener von Vögeln aufgenommen.Warum?
no_image.jpg
Name: Neudorff
Beitrag vom: 13.05.2014
Hallo Nitralit,

Metaldehyd ist auch für andere Tiere gesundheitsschädlich, wenn sie es fressen (LD 50 Hund: max. 600-1000 mg/kg, entspricht etwa 10-20 g Schneckenkorn pro kg Körpergewicht).

Mit freundlichem Gruß
W. NEUDORFF GmbH KG
i.A. Kristin Germeyer
War dieser Beitrag hilfreich?01
no_image.jpg
Name: Wilfried Hubold
Beitrag vom: 29.05.2014
Ich habe Feramol Schneckenkorn ausprobiert, weil mir gesagt wurde, die Schnecken würden sich nach Aufnahme im Boden verkriechen und sterben. Also habe ich 3 große Schnecken auf den Boden gelegt, dazu ca. 10 Körner Schneckenkorn und darüber einen Eimer gestülpt. Am nächsten Tag waren fast alle Körner verschwunden und die Schnecken waren putz und munter. Darum bin ich wieder auf ein anderes Produkt umgestiegen. Wenn tote Schnecken herumliegen, weiß ich wenigstens, dass es funktioniert. Das Problem vieler Gartenfreunde ist, dass einfach zu viel Schneckenkorn ausgestreut wird. Ein Korn genügt und die Schnecke ist nicht mehr.
War dieser Beitrag hilfreich?00
no_image.jpg
Name: Neudorff
Beitrag vom: 30.05.2014
Sehr geehrter Herr Hubold,

es ist bedauerlich, dass Sie mit der Wirkung von Ferramol Schneckenkorn** nicht zufrieden waren.
Bei Ferramol* handelt es sich um ein zugelassenes Pflanzenschutzmittel, bei dessen Zulassung die Wirksamkeit nachgewiesen werden musste. In vielen Versuchen, die bei unabhängigen Institutionen durchgeführt wurden, zeigte sich die sehr gute Wirkung von Ferramol Schneckenkorn*.
Allerdings sind die vorgeschriebenen Versuchsanstellungen, um die Wirksamkeit eines Schneckenkorns bestimmen zu können, doch etwas aufwändiger. Auch kann die Mortalität nicht gleich am nächsten Tag beurteilt werden.

In diesem Jahr gibt es ein besonders starkes Schneckenaufkommen. Auch ein sehr gut wirkendes Schneckenmittel wie Ferramol Schneckenkorn* führt nicht sofort zu einer vollständigen Schneckenvernichtung.

Um eine optimale Wirksamkeit zu gewährleisten, beachten Sie bitte die nachfolgenden Hinweise:

Ferramol* breitwürfig ausstreuen
Streuen Sie Ferramol* im gesamten Beet aus. Keinesfalls sollte Ferramol* lediglich ringförmig oder häufchenweise zwischen die Pflanzen gestreut werden.
Behandeln Sie auch angrenzende Bereiche wie z.B. dichtbepflanzte Stauden oder Gehölzbereiche, aus denen die Schnecken häufig zuwandern, mit.

Ferramol* nachstreuen
Bei hohem Schneckendruck werden die Ferramol*körner unter Umständen ganz schnell weggefressen. Ferramol* muss dann nachgestreut werden, um auch nachkriechende Schnecken bekämpfen zu können. Auch wenn nur Teilbereiche des Beetes kein Ferramol* mehr aufweisen, sollte nachgestreut werden.

Ferramol* bereits direkt nach der Pflanzung bzw. Aussaat streuen
Streuen Sie Ferramol* bei sehr starkem Schneckendruck unmittelbar nach dem Pflanzen bzw. Aussäen. So werden Fraßschäden von Anfang an wirkungsvoll verhindert und die Schnecken können sich erst gar nicht in unmittelbarer Nähe der Pflanzen festsetzen. Wenn sich Schnecken erst einmal an eine bestimmte Pflanzennahrung gewöhnt haben, bleiben sie solange dabei, bis diese Pflanzen aufgefressen sind. Dann erst suchen sie nach neuen Nahrungsquellen und können durch Schneckenkorn vernichtet werden. Kein Schneckenkorn lockt eine Schnecke weg von einer Pflanze.

Bei trockener Bodenoberfläche Beet wässern
Bei vorübergehender Trockenheit verkriechen sich die Schnecken gerne unter die Pflanzen. So gelangen sie kaum an das zwischen den Pflanzen ausgestreute Ferramol*. In diesen Fällen wässern Sie das Beet, so dass die Schnecken zum Umherwandern veranlasst werden und sich auch neue Verstecke suchen. Dabei können die Schnecken dann das ausgestreute Ferramol* aufnehmen. Zudem quillt das Ferramol* durch die Feuchtigkeit leicht auf, so dass es für die Schnecken noch attraktiver ist.

Weiterhin möchten wir Sie darauf hinweisen, dass bei der Anwendung von Ferramol* im Gegensatz zu anderen Schneckenkornpräparaten keine toten Schnecken zu sehen sind. Die Schnecken sterben jedoch nach der Aufnahme von Ferramol* ab, nachdem sie sich in der Erde oder anderen Verstecken verkrochen haben.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Hinweisen geholfen zu haben, Ferramol Schneckenkorn* in Zukunft erfolgreich anwenden zu können.

Mit freundlichem Gruß
W. NEUDORFF GmbH KG
i.A. Kristin Germeyer

*Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
War dieser Beitrag hilfreich?00
no_image.jpg
Name: Erwin
Beitrag vom: 10.06.2014
Hallo Gartenfreunde,
ich habe das gleiche Problem, daß Feramol-Schneckenkorn nicht wirkt. Ich verwende es zum Schutz verschiederner Blumenarten im Garten. Es wurden sämtliche Ausbringmöglichkeiten versucht, aber die frischen Triebe werden trotz Schneckenkorn abgefressen. Zur Zeit streue ich jeden 2ten Tag einen Esslöfel Schneckenkorn um die Planzen, aber keine Wirkung. Was mache ich falsch oder was kann ich noch tun.
War dieser Beitrag hilfreich?00
no_image.jpg
Name: Neudorff
Beitrag vom: 12.06.2014
Hallo Erwin,

auch Ihnen können die Hinweise aus dem vorigen Beitrag hoffentlich weiterhelfen.
Wenn sich Schnecken erst einmal in den Pflanzen festsetzen konnten, sind sie nahrungsstetig, d. h. sie bleiben dabei, bis diese Pflanzenart aufgefressen ist. Vorher gehen sie auch nicht auf die Suche nach anderer Nahrung.
Wenn Sie also Schnecken an/in den Pflanzen sitzen sehen, sollten Sie diese sofort entfernen.
Auch ist es besser wirksam, das Ferramol** breitwürfig zwischen die Pflanzen zu streuen und nicht nur direkt darum. So haben die Schnecken früher die Chance Ferramol*-Körner zu finden und zu fressen. Dann suchen sie auch gezielt nach weiteren Körnern.

Für weitere Informationen können Sie sich gerne direkt in unserer Beratung melden (Tel. 05155-6244888, Mo - Do 8-16 H, Fr 8-14 h).

Mit freundlichem Gruß
W. NEUDORFF GmbH KG
i.A. Kristin Germeyer

*Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
War dieser Beitrag hilfreich?00
no_image.jpg
Name: H. Leithäuser
Beitrag vom: 23.06.2014
Hallo,

ich benutze seit 2 Jahren in großen Mengen (und richtig angewendet) das Schneckenkorn und muß sagen, ich habe mich immer wieder geärgert, dass es nicht funktioniert. Morgens waren die Körner immer weg nun glaubte ich in der Tat, dass es die Mäuse fressen. Egal, wenns schmeckt, aber meinen Geldbeutel wollte ich jetzt nicht mehr weiter strapazieren und habe nun das Schneckenkorn von "CELAFLOR" gekauft es sind blaue Körner, seitdem habe ich keine Schnecken mehr nur haufenweise Schleimspuren und tote Schnecken. Es funktioniert wunderbar.
Ansonsten verwende ich natürlich für meinen Garten weiterhin die Produkte von NEUDORFF.
War dieser Beitrag hilfreich?00
no_image.jpg
Name: NEUDORFF
Beitrag vom: 24.06.2014
Hallo Frau/Herr Leithäuser,

sicherlich sind auch bei Ihnen die Ferramol* Körner von Mäusen gefressen worden. Im Schutze der Dunkelheit fressen die Nager den zur Schneckenbekämpfung ausgelegten Köder weg, noch bevor die Schnecken diesen aufnehmen können. Da Ferramol* ausschließlich selektiv gegen Schnecken wirkt, sterben die Mäuse nicht ab. In so einem Fall empfehlen wir, die Mäuse mit der Sugan MäuseFalle zu bekämpfen. Die Falle ist besonders fängig, wenn sie mit einer Schoko-Haselnusscreme beködert wird.

Bei der Anwendung von Ferramol* sind im Gegensatz zu anderen Schneckenkornpräparaten keine toten Schnecken zu sehen. Die Schnecken sterben jedoch nach der Aufnahme von Ferramol* ab, nachdem sie sich in der Erde oder anderen Verstecken verkrochen haben.

Mit freundlichen Grüßen
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
War dieser Beitrag hilfreich?00
no_image.jpg
Name: Peter
Beitrag vom: 12.07.2014
Ihre Erklärung vom 5.5.2014 kann nicht zutreffen, weil bei uns, trotz der empfohlenen Anwendungsweise (breitflächiges Ausstreuen und feuchter Boden) nicht die geringste Wirksamkeit festzustellen ist. D.h. eindeutige Fraßspuren von Schnecken in Pflanzen in direkter Nachbarschaft des sog. Schneckenkorns. Wir haben eher den Eindruck, dass die Schnecken das für "Kraftfutter" halten und munter weiter existieren. Daran ändert auch der angebliche Wirkungsnachweis bei der Zulassung nichts.
War dieser Beitrag hilfreich?00
no_image.jpg
Name: NEUDORFF
Beitrag vom: 14.07.2014
Hallo Peter,

wie oben beschrieben kommen Schnecken, die bereits in Pflanzen sitzen, auch für das beste Schneckenkorn dort nicht wieder heraus. Darum sind frühe Anwendungen so wichtig, damit sich die Schnecken nicht erst an die Pflanzennahrung gewöhnen können.
Zudem kommt dieses Jahr noch hinzu, dass ein riesiges Schneckenaufkommen herrscht. Dagegen helfen nur weiträumige Behandlungen.
Wenn Sie uns einmal in der Neudorff-Beratung anrufen, können wir Ihnen sicher noch besser weiterhelfen.

Mit freundlichem Gruß
W. NEUDORFF GmbH KG
i.A. Kristin Germeyer
War dieser Beitrag hilfreich?10