Suche
Deutschland

Das Neudorff Forum

Haben Sie eine kranke Pflanze? Dann helfen Ihnen der Pflanzendoktor online oder die Pflanzendoktor-App schnell weiter. Und hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen.

Rasen hochpäppeln

Alle Kategorien > Outdoor-Archiv > Rasen > Rasen hochpäppeln
Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Anzahl Nachrichten: 4
Seiten (1): [1]
Autor: Lupus
Erstellt: 13.02.2019
Betreff: Rasen hochpäppeln
Vor einiger Zeit habe ich mich bereits gemeldet, weil mein Rasen durch Ameisen und Schimmel völlig ramponiert ist. Mir wurde Bentonit und Neudorff Bodenaktivator empfohlen. Und Neusaat, wo nötig.

Also steht an: Vertikutieren kreuz und quer, Bodenaktivator, auch noch Dünger?, einsäen, wässern, Bentonit.
Aber in welcher Reihenfolge und in welchem Abstand? Zwischendurch Pausen lassen z.B. nach Bodenaktivator und einsäen?

Vielen Dank für die Mühe!



Autor: Neudorff
Erstellt: 14.02.2019
Betreff: re: Rasen hochpäppeln
Hallo Lupus,

viele Rasenflächen sind bereits im heißen und trockenen Sommer 2018 vorgeschädigt worden. Die Feuchtigkeit ab November konnte dann nicht mehr ausreichend zur Erholung der Gräser beitragen. Vorgeschädigte Gräser sind zudem anfällig für Pilzerkrankungen.

Ab März/April entfernen Sie mit einem Vertikutierer das abgestorbene Gras. Danach empfehlen wir zur Bodenverbesserung den Terra Preta BodenAktivator, bei Sandböden zusätzlich den Bentonit SandbodenVerbesserer und den organischen Azet RasenDünger. Der Dünger macht keine Verbrennungsschäden. Im Juli wird die Düngung wiederholt und im September verwenden Sie den Azet HerbstRasenDünger.
Die Lücken sollten nach der Bodenverbesserung nachgesät werden. Wir empfehlen Ihnen für die Nachsaat unseren TerraVital Bequem- & WohlfühlRasen, welchen Sie bei einer Mindest-Bodentemperatur von 10°C ausbringen können. Diese Mischung zeichnet sich durch ihre Toleranz gegenüber Trockenheit aus. Nach der Aussaat muss der Boden feucht gehalten werden.
Gemäht wird, wenn die neuen Gräser 8-10 cm hoch sind.

Freundliche Grüße,
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich


Autor: Lupus
Erstellt: 14.02.2019
Betreff: re: Rasen hochpäppeln
Danke.

Dann gibt es noch das Spatzenproblem. Es fallen nach der Saat Hunderte von Spatzen ein. Kleiner Stellen hatte ich bisher mit einem Netz abgedeckt, bei der jetzt anfallenden größeren Fläche ist das nicht möglich.

Man könnte auch eine dünne Erdschicht auftragen, dann sehen die Vögel die Leckereien nicht, aber bei einer größeren Fläche ist das eher mühsam.
Autor: Neudorff
Erstellt: 14.02.2019
Betreff: re: Rasen hochpäppeln
Hallo Lupus,

Rasensamen sind Lichtkeimer, die Samen dürfen also nicht komplett bedeckt werden.
Spatzen und Tauben lassen sich leider nicht vollständig fernhalten. Kleinere Flächen können tatsächlich mit einem Insektenschutznetz abgedeckt werden. Damit größere Flächen nicht mehr so stark angeflogen werden, sollten Sie eine Ablenkungsfütterung mit Körnerfutter etwas entfernt aufstellen.

Freundliche Grüße,
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
Anzahl Nachrichten: 4
Seiten (1): [1]
Archiv