Suche
Teilen

Diese Seite teilen:

Entwicklung von Schnecken

Ferramol Schneckenkorn

Gegen Schneckenbefall im Garten gibt es ein Schneckenkorn mit einem Wirkstoff, wie er auch in der Natur vorkommt: Ferramol® Schneckenkorn.

Bezugsquellen: Hier erhalten Sie dieses Produkt in Ihrer Nähe.

Entwicklung von Schnecken
Schnecken sind Zwitter, das heißt jede einzelne Schnecke kann Nachkommen produzieren. Und zwar bis zu 400 Stück pro Schnecke und Jahr. Die Eier werden meist im August und September in die vorbereiteten Hohlräume in den Boden abgelegt und überwintern. Sie können auch Frost vertragen. Aus den Eiern schlüpfen im nächsten Frühjahr die kleinen Jungschnecken. Zur Überwinterung verkriechen sich die erwachsenen Schnecken in frostfreie Verstecke wie Erdhöhlen, unter Fallaub usw. Im Oktober/November beginnt dann der Winterschlaf. In milden Wintern ist es möglich, dass die Schnecken schon ab Januar wieder mit dem Fraß beginnen.