Suche
Deutschland
Teilen

Diese Seite teilen:

Garten-Lexikon

Terra Preta

Terra Preta

Terra Preta, das Gold der Erde

So faszinierend wie die Geschichte von Terra Preta ist auch seine Wirkung! Ursprünglich stammt Terra Preta (portugiesisch für „Schwarze Erde“) aus dem Lebensbereich der einheimischen Völker am Amazonas. Der dortige Regenwald hat eigentlich nur eine ganz dünne Humusschicht. Darum ist es so fatal wenn er abgeholzt wird, weil dann schnell der Humus abgebaut wird und eine fruchtlose Steppe zurück bleibt. Forscher fanden in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts jedoch Böden, die überaus fruchtbar waren und bis zu zwei Meter starke Humusschichten aufwiesen. Das Unglaubliche daran: diese Böden waren von Menschen vor über 2000 Jahren „geschaffen“ worden! Nach langen Untersuchungen und Forschungen konnte das Rätsel dieser Erden so weit gelöst werden dass es nun möglich ist, diese Erde in Deutschland herzustellen. Neudorff Terra Preta BodenAktivator ist das Produkt aus der Erforschung der überaus fruchtbaren Böden im Amazonasgebiet. Damit ist es auch bei uns möglich, den Boden dauerhaft zu verbessern und fruchtbar zu machen.

Neudorff Terra Preta besteht aus

- organischem Material,

- klimaneutral gewonnener Pflanzenkohle, hergestellt durch Pyrolyse,

- Terra Preta-typischen Mikroorganismen und

- mineralischen Zuschlagstoffen wie Ton und Gesteinsmehl.

Alle Bestandteile werden unter Luftabschluss fermentiert. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Milchsäure-Fermentierung, wie wir sie von der Sauerkrautherstellung kennen. Heraus kommt Terra Preta mit ihren wunderbar bodenverbessernden Eigenschaften.

Was bringt Neudorff Terra Preta?

Der faszinierende Bodenverbesserer Neudorff Terra Preta BodenAktivator ist von großem Wert für Ihren Boden, denn:

- Neudorff Terra Preta kann Wasser und Nährstoffe wie ein Schwamm speichern und langsam an die Pflanzen abgeben.

- Damit verbessert er die Bodenstruktur und sorgt für vital wachsende Pflanzen.

- Belebt und regeneriert ausgelaugten Boden - sofort und dauerhaft.

- Erhöht den Humusgehalt und sorgt für nachhaltige Bodenfruchtbarkeit.

- Dank der enthaltenen Holzkohle bleibt sie besonders lange stabil und zerfällt nicht. Mit Terra Preta verbesserter Boden bleibt also langfristig locker und fruchtbar.

- Die Holzkohle hat eine unglaublich große Oberfläche (1 g hat bis zu 300 qm Oberfläche!) und kann damit enorm viel speichern.

- Die enthaltenen Mikroorganismen, die in den Hohlräumen der porösen Struktur optimale Lebensbedingungen finden, sorgen für ein aktives Bodenleben.

Gut für die Umwelt

Die in Terra Preta enthaltene Holzkohle speichert langfristig Kohlenstoff im Boden. Kohlenstoff ist Bestandteil des klimaschädlichen CO2, das für die Klimaerwärmung mit verantwortlich ist. Würde es gelingen, Terra Preta großflächig einzusetzen, wären wir den Zielen des Klimaschutzes schon ein großes Stück näher. Der Einsatz von Terra Preta hilft also, klimaschädliche Gase dauerhaft zu binden. Ein Beitrag zum Umweltschutz.

Thripse

Thripse

An Zimmerpflanzen, aber auch an Sommerblumen wie Gladiolen, etwa 1 mm große, längliche Insekten, gelb oder schwarzbraun gefärbt. Blattoberseits zunächst punktförmige, später großflächige silbrigweiße Flecken. Blattunterseits oft schwarze Kottröpfchen.

Vorbeugung

- Bei Zimmerpflanzen warme, trockene Heizungsluft vermeiden.

Bekämpfung

s. Pflanzen-Doktor: Thripse

Trauermücken (Schwarze Fliegen)

Trauermücken (Schwarze Fliegen)

Kleine schwarze, 2-4 mm lange Insekten, die zwischen den Pflanzen umher fliegen oder über die Blumenerde laufen. Eiablage erfolgt im Boden. Daraus entwickeln sich wurmartige, 6-7 mm lange weiß-transparente Larven mit schwarzem Kopf. Sie fressen an Wurzeln, wodurch vor allem Jungpflanzen stark geschädigt werden können. Bevorzugen feuchte Erden.

Vorbeugung

- Pflanzen trockener halten.

Bekämpfung

s. Pflanzen-Doktor: Trauermücken