Neudorff Produkte erhalten Sie im Handel und in Online-Shops

Das Neudorff Forum

Haben Sie eine kranke Pflanze? Dann helfen Ihnen der Pflanzendoktor online oder die Pflanzendoktor-App schnell weiter. Und hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen.

Wollläuse an Kakteen

Alle Kategorien > Aktuelle Diskussionen > Das Neudorff-Forum > Wollläuse an Kakteen
Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Anzahl Nachrichten: 2
Seiten (1): [1]
Autor: Klaus Gilmer
Erstellt: 31.08.2021
Betreff: Wollläuse an Kakteen
Ich kultiviere bereits seit vielen Jahren Kakteen und andere Sukkulenten (ca. 500 Pflanzen) in einem Kleingewächshaus (12m², Stegdoppelplatten). In diesem Jahr musste ich einen starken Befall von Wollläusen/Wurzelläusen feststellen, was zu Schäden an den Pflanzen führt!
Der Einsatz von Promanal zeigt zwar grundsätzlich Wirkung, aber bei dicht verzweigten Pflanzen erreicht man die meisten Tiere nicht. Und da ich die Erfahrung gemacht habe, dass es nach der Anwendung immer wieder zu massiven Epidermisschäden gekommen ist, wenn Promanal nicht nach wenigen Stunden mit viel Wasser wieder von den Pflanzen abgespült wird, kommt für mich der Einsatz von 'Promanal AF Neu Schild- und Wolllausfrei' bei Kakteen nicht mehr in Frage.
Beim Einsatz von 'Spruzit AF Schädlingsfrei' werden zwar einige Tiere abgetötet, aber kurz nach dem abtrocknen des Stoffes laufen bereits wieder Wollläuse über die Pflanze - unbehelligt. Welche andere Möglichkeinen habe ich? Und wie erreiche ich die Tiere, die 'geschützt' im Substrat an den Wurzeln sitzen?

Vielen Dank für eine Einschätzung!
Autor: Neudorff
Erstellt: 01.09.2021
Betreff: re: Wollläuse an Kakteen
Hallo Herr Gilmer,

wir bedauern sehr, dass unsere Mittel noch nicht den erwünschten Erfolg erzielt haben. Wie Sie schon geschrieben haben ist es schwierig die Wollläuse in dicht verzweigten Pflanzen mit dem Spritzmittel direkt zu treffen. Auch verstecken sich Schädlinge bei Kakteen gerne unerreichbar im Schutz der Stacheln.

Leider ist die Bekämpfung von Wurzelläusen durch ihre versteckte Lebensweise mit naturgemäßen Präparaten nicht möglich.

Ich würde Ihnen in diesem Fall daher zu einem systemischen Mittel raten. Über geeignete systemische Mittel unserer Mitbewerber können Sie sich im Fachhandel informieren. Wir selbst bieten solche Mittel nicht an.

Mit freundlichem Gruß
W. NEUDORFF GmbH KG
i.A. Dr. Anne Bergmann
Anzahl Nachrichten: 2
Seiten (1): [1]
Zu diesem Thema antworten
 Autor und Betreff 



 Geben Sie hier Ihre Nachricht ein