Neudorff Produkte erhalten Sie im Handel und in Online-Shops

Das Neudorff Forum

Haben Sie eine kranke Pflanze? Dann helfen Ihnen der Pflanzendoktor online oder die Pflanzendoktor-App schnell weiter. Und hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen.

Rasenkrankheit

Anzahl Nachrichten: 3
Seiten (1): [1]
Autor: Andrea
Erstellt: 31.08.2021
Betreff: Rasenkrankheit
Sehr geehrte Damen und Herren,
Unser eigentlich sehr schöner Rasen hat viele braungelbe Stellen bekommen. Hier ist der Rasen auch ganz flach, fast gar nicht mehr da. Es sieht aus, als hätte er eine Krankheit, die sich immer weiter verbreitet. Ich habe mit dem Spaten an einigen Stellen nach Schädlingen im Erdreich gesucht, es waren aber nur ganz unten kleine braune Ameisen zu finden.
Haben sie eine Idee, was dem Rasen fehlen könnte?
Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Brüning
Autor: Neudorff
Erstellt: 01.09.2021
Betreff: re: Rasenkrankheit
Hallo Andrea,

Ameisen schädigen Zier- und Nutzpflanzen sowie Rasen hauptsächlich durch ihre Grabetätigkeit. Zusätzlich tragen Ameisen durch die Pflege von Blattläusen dazu bei, dass diese ungehindert an den Pflanzen saugen können.
Der Hauptschaden erfolgt durch das Anlegen von Gängen und Ameisenbauten in der Erde. So werden die Wurzeln der Pflanzen gelockert. Diese Wurzeln verlieren den Bodenschluss und nehmen weder Wasser noch Nährstoffe auf. Betroffene Pflanzen welken und werden gelblich.

Im Rasen siedelt sich gerne Unkraut auf den Häufchen an und der Rasen ist gerade bei Nässe nicht mehr gut zu nutzen.
Sobald Sie die Tätigkeit der Ameisen bemerken, treten Sie die Erde um die Pflanzen regelmäßig wieder fest. Wässern Sie die Stellen zudem häufiger intensiv, damit die Pflanzen wieder Wasser aufnehmen können und auch die Ameisennester durchnässt werden. In der Regel verschwinden die Ameisen dann bald.

Mit freundlichem Gruß
W. NEUDORFF GmbH KG
i.A. Dr. Anne Bergmann
Autor: Lupus
Erstellt: 16.09.2021
Betreff: re: Rasenkrankheit
Man kann sehr leicht feststellen, ob es sich um Ameisen handelt oder nicht. Ist die braune Grasnarbe fest, liegt etwas anderes vor. Kann man sie aber abziehen bis in den noch gesunden Rasen hinein, dann sind Ameisen die Ursache.

Entgegen den üblichen Meinungen, den Rasen kräftig zu wässern (20l/Woche), sorge ich für ein stets feuchtes Milieu, indem ich bei Trockenheit täglich 2-3l/qm aufbringe. Meine Ameisen mögen das überhaupt nicht.
Ameisenmittel in Wasser aufgelöst sind möglicherweise nicht zugelassen, obwohl es auf den entsprechenden Packungen steht, da bin ich mir nicht sicher.
Anzahl Nachrichten: 3
Seiten (1): [1]
Zu diesem Thema antworten
 Autor und Betreff 



 Geben Sie hier Ihre Nachricht ein