Neudorff Produkte erhalten Sie im Handel und in Online-Shops

Das Neudorff Forum

Haben Sie eine kranke Pflanze? Dann helfen Ihnen der Pflanzendoktor online oder die Pflanzendoktor-App schnell weiter. Und hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen.

Quittenschorf

Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Anzahl Nachrichten: 2
Seiten (1): [1]
Autor: Manfred
Erstellt: 22.10.2021
Betreff: Quittenschorf
Mein Quittenbaum trägt stets reichlich Früchte. Leider sind die meisten davon jedes Jahr stark von braunem/schwarzem Schorf befallen.
Was ist die Ursache davon?
Wie kann ich den unschönen Schorfbefall verhindern???

Mit Grüßen
Manfred
Autor: Neudorff
Erstellt: 25.10.2021
Betreff: re: Quittenschorf
Hallo Manfred,

der Erreger des Schorfs ist der Pilz Venturia inaequalis. Der Pilz befällt Äpfel, Birnen und auch Quitten. Eine Neuinfektion der jungen Blätter erfolgt im Frühjahr besonders bei feuchter Witterung von befallenem Laub des Vorjahres aus. Bereits kurz nach der Blüte erscheinen auf den Blättern braungraue, samtartige Flecken, die sich rasch vergrößern. Bei starkem Befall fallen die Blätter vorzeitig ab. Der Pilz befällt auch die Früchte und führt hier zu braunschwarzen Flecken, die später rissig werden. Dies führt zum Eindringen von Fäulniserregern und zu einer verminderten Lagerfähigkeit des Obstes.

Um einen Neubefall zu verhindern, entfernen Sie daher sämtliches Falllaub unter den Bäumen. Zudem sorgt ein regelmäßiger Baumschnitt dafür, dass das Blattwerk des Baumes schnell wieder abtrocknet. Gut ausgelichtete Bäume sind wesentlich weniger anfällig für Schorf. Im kommenden Jahr vitalisieren Sie den Baum zusätzlich regelmäßig mit Neudo®-Vital Obst-Spritzmittel. Vitale Pflanzen sind weniger anfällig für Pilzkrankheiten. Die Spritzungen beginnen ab Anfang Juni und werden alle 7 – 10 Tage bis kurz vor der Ernte durchgeführt. Das Mittel hat keine Wartezeit.

Eine andere, recht ähnlich aussehende Erkrankung ist die Blattbräune welche auch die Früchte befallen kann. Diese Krankheit wird durch den Pilz Diplocarpon soraueri hervorgerufen. Zunächst zeigen sich auf den Blättern kleine dunkelrote Flecke. Später fließen sie zusammen und die Blätter werden braun-schwarz. Die Flecken sind am stärksten auf der Blattunterseite zu sehen. Auf den Früchten bilden sich bei starkem Befall schwarze, krustige Flecken.
Der Pilz überwintert an den Zweigen und am abgefallenen Laub. Stark befallene Quittenblätter fallen vorzeitig ab und der Ertrag der Bäume wird verringert.

Zur Vorbeugung entfernen Sie im Herbst das befallene Laub und vernichten es. Lichten Sie Ihren Quittenstrauch regelmäßig aus. Durch das schnellere Abtrocknen der Blätter ausgelichteter Bäume können sich Pilzkrankheiten schlechter ansiedeln.

Eine direkte Bekämpfung der Blattbräune ist mit naturgemäßen Präparaten leider nicht möglich.

Weitere Informationen zur Anwendung des empfohlenen Mittels können Sie dem Packungsaufdruck entnehmen. Bitte beachten Sie die dort gemachten Angaben.

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Nicole Führer
Anzahl Nachrichten: 2
Seiten (1): [1]
Zu diesem Thema antworten
 Autor und Betreff 



 Geben Sie hier Ihre Nachricht ein