Neudorff Produkte erhalten Sie im Handel und in Online-Shops

Das Neudorff Forum

Haben Sie eine kranke Pflanze? Dann helfen Ihnen der Pflanzendoktor online oder die Pflanzendoktor-App schnell weiter. Und hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen.

Flöhe im Garten

Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Anzahl Nachrichten: 2
Seiten (1): [1]
Autor: Markus
Erstellt: 31.03.2021
Betreff: Flöhe im Garten
Hallo,
wir hatten ein Flohproblem im Haus. Das haben wir durch viel Saugen, Waschen, 2-3 mal Duschen pro Tag und ein Spray für die Ritzen wohl in Griff bekommen. Zumindest haben wir seit Wochen keinen Floh mehr im Haus. Allerdings haben wir ab und zu einen Floh wenn wir aus dem Garten rein kommen. Gestern hatte ich einen Floh auf der Hand sitzen nachdem ich kurz ins Blumenbeet gefasst habe. Ich habe die Beete jetzt mit Neudorff Neem Plus und Kieselgur behandelt. Hoffentlich werden wir die Flöhe so wieder los. Ich habe Fotos von einem Floh gemacht. Kann man anhand von dem Foto sagen welche Flohart das ist? Kann man hier ein Foto hochladen? Ich würde zumindest gerne eingrenzen können ob es eher von einer Katze, einem Marder oder Vogel kommt. Nicht dass wir immer wieder Flöhe vom selben Tier bekommen.

Vielen Dank schonmal vorab

Grüße Markus
Autor: Neudorff
Erstellt: 01.04.2021
Betreff: re: Flöhe im Garten
Hallo Markus,

die genaue Flohart kann nicht anhand eines Fotos bestimmt werden. Flöhe bevorzugen bestimmte Wirte, sind aber nicht auf diese angewiesen und stechen auch andere potentielle Wirte.

Gerade im Frühjahr treten in Gärten oft Probleme mit Flöhen auf. Es handelt sich dabei meist um Vogelflöhe, die in alten Vogelnestern überwintert haben.
Sie sind nach dem langen Winter ausgehungert, finden in den Nestern aber noch keine Jungvögel vor, die sie normalerweise befallen.
Werden die Flöhe dann durch Gartenarbeit o. Ä. aus ihrem Ruhezustand geweckt, machen sie sich in Beeten und Rasenflächen auf die Suche nach Nahrungsquellen. Dabei befallen sie gerne auch andere Warmblüter wie den Menschen. Die Flöhe können jedoch ihre Entwicklung mit Menschenblut nicht vollenden und sterben später ab.

Durch die Anwendung des Zecken- und GrasmilbenKonzentrats* wird der Befall deutlich vermindert. Eine vollständige und dauerhafte Abtötung kann jedoch nicht garantiert werden, da Flöhe durch Wildtiere immer wieder neu eingeschleppt werden können.
Der Rasen sollte möglichst kurz vor der Anwendung gemäht werden, um einen direkten Kontakt mit dem Spritzmittel zu gewährleisten. Das Konzentrat wird 1%ig gespritzt (10 ml in 1 Liter Wasser). Da es sich um ein Kontaktmittel handelt, ist gründliches Spritzen wichtig. Die Behandlung wird nach 7-10 Tagen wiederholt.
Der Rasen kann nach Antrocknen sofort wieder betreten werden. Auch Haustiere können nach Antrocknen des Belags wieder auf die behandelten Flächen.

Entfernen Sie zusätzlich bereits im Herbst nach der Brut alte Vogelnester und reinigen Sie alle Nistkästen. Werfen Sie die alten Nester in die Mülltonne, niemals auf den Kompost.


Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Nicole Führer
Anzahl Nachrichten: 2
Seiten (1): [1]
Zu diesem Thema antworten
 Autor und Betreff 



 Geben Sie hier Ihre Nachricht ein