Suche
Deutschland
Teilen

Diese Seite teilen:

Das Neudorff Forum

Haben Sie eine kranke Pflanze? Dann helfen Ihnen der Pflanzendoktor online oder die Pflanzendoktor-App schnell weiter. Und hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen.

Finalsan Unkrautfrei Plus

Alle Kategorien > Aktuelle Diskussionen > Das Neudorff-Forum > Finalsan Unkrautfrei Plus
Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Anzahl Nachrichten: 2
Seiten (1): [1]
Autor: Stefan
Erstellt: 10.11.2018
Betreff: Finalsan Unkrautfrei Plus
Wollte gerne ein Umweltverträgliches Mittel gegen Unkraut in den Zwischenfugen von meinem 'wild' gepflasterten Hof (vor allem Bienenfreundlich!!).
Nachdem sich regelmäßiges abflämmen oder Fuge für Fuge ausrupfen als zu Zeitraubend und gleichzeitig ineffizient entpuppt hat (Unkraut kam immer schneller wieder nach und wurde zudem durch widerstands fähigeres ersetzt).
Da sämtliche Glyphosathaltige Produkte von vorne herein ausschieden, fiel meine Wahl auf Finalsan Unkrautfrei Plus.
Angerührt habe ich es laut Verpackungsaufdruck im Verhältnis von 0,5Ltr. Finalsan auf 2,5Ltr. Wasser und ausgebracht habe ich es mit einer Gartenspritze bei trockenem und leicht sonnigem/wolkigem Wetter.
Obwohl ich nun so alles nach Vorgabe und mit viel 'Inbrunst' (eher mehr als weniger) angewendet habe, war der Erfolg gleich Null. Auch längeres Abwarten (wirkt vielleicht doch noch zeitverzögert) änderte am Ergebnis leider nichts. Die Pflanzen selbst (Gras, Klee, Löwenzahn, Brennnesseln, Fransosenkraut und viele mir unbekannte Gewächse) wurden nicht eimal an den Spitzen braun, von Absterben ganz zu schweigen.
Ich habe nun schon zahlreiche Mittel angewendet und der Erfolg war schlechtestenfalls von kurzfristiger Natur aber nie zur Gänze so dermaßen erfolglos. Was lief da falsch oder was funktionierte da nicht so, wie es sollte?
Autor: Neudorff
Erstellt: 14.11.2018
Betreff: re: Finalsan Unkrautfrei Plus
Hallo Stefan,

wir bedauern Ihre schlechten Erfahrungen mit unserem Produkt Finalsan Konzentrat UnkrautFrei Plus*.

Finalsan UnkrautFrei Plus ist in jahrelangen Versuchen von unabhängigen Prüfstellen im Laufe des Zulassungsverfahrens erfolgreich getestet worden. Aufgrund der Versuchsergebnisse ist Finalsan UnkrautFrei Plus von der zuständigen Zulassungsbehörde, dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), zur Bekämpfung von allen Arten von Unkraut zugelassen worden.

Finalsan UnkrautFrei Plus wirkt gegen ein- und mehrjährige Unkräuter und Gräser sowie gegen Moose und Algen. Finalsan zeigt keine Wirkung, wenn es gegossen oder gepinselt wird.
Der Unkrautvernichter wird nur über die grünen Pflanzenteile aufgenommen.
Bei der Spritzung sollten die Unkräuter mindestens 10 cm hoch sein, damit genügend Blattmasse vorhanden ist, um die Wirkstoffaufnahme über die Blätter zu gewährleisten. Die Temperaturen bei der Spritzung sollten mindestens 10°C betragen, sonst zeigt sich keine ausreichende Wirkung.
Auch auf Unkrautsamen im Boden hat das Mittel keine Wirkung. Deshalb sollten Samenunkräuter vor der Blüte gespritzt werden, so dass sich keine neuen Samen bilden, die dann später auskeimen.

Finalsan ist anwendungsfertig oder als Konzentrat erhältlich.
Mit dem anwendungsfertigen Finalsan AF UnkrautFrei Plus können lästige Einzelpflanzen sofort behandelt werden.

Finalsan Konzentrat UnkrautFrei Plus wird 16,6 %ig gespritzt, d.h. 500 ml Konzentrat werden mit 2,5 L Wasser verdünnt. Diese Dosierung ist unbedingt einzuhalten.
Sprühen Sie die Unkräuter intensiv ein, da nur dann genügend Wirkstoff in die Wurzeln verlagert wird. Für eine intensive und tropfnasse Spritzung brauchen Sie etwa 100 ml fertig gemischte Spritzbrühe pro Quadratmeter. Die Unkräuter sollten bei der Spritzung trocken sein. Auch sollte es nach der Spritzung mindestens 6 Stunden nicht regnen, da sonst der Spritzbelag wieder abgewaschen wird. Je nach Unkrautdichte kann man mit einem Liter Finalsan UnkrautFrei Plus bis zu 180 qm Fläche behandeln.

Der Gesetzgeber hat jedoch ein Anwendungsverbot für alle Unkrautvernichter auf Freilandflächen erlassen, die nicht gärtnerisch, land- oder forstwirtschaftlich genutzt werden.

Das heißt, alle im Handel erhältlichen Unkrautvernichter dürfen nicht auf befestigten Wegen, Garagenauffahrten, Höfen, Terrassen oder Plätzen eingesetzt werden. Befestigt bedeutet, dass als verdichteter Untergrund z. B. Sand, Kies, Splitt, Beton oder ähnliches verwendet wurde.
Werden Unkrautvernichter auf befestigten Flächen ausgebracht, besteht die Gefahr, dass die Wirkstoffe durch Regenschauer in die Kanalisation bzw. ins Grundwasser gespült werden und so in den Wasserkreislauf gelangen. Deshalb ist die Anwendung gesetzlich verboten.

Erwerbsgärtner können eine Ausnahmegenehmigung zur Anwendung von Unkrautvernichtern auf befestigten, öffentlichen Flächen beantragen.

Unser Unkrautvernichter Finalsan UnkrautFrei Plus ist biologisch abbaubar** und zeichnet sich durch eine sehr gute Umweltverträglichkeit aus. Die Wirkstoffe werden im Boden rasch abgebaut. Allerdings darf auch unser Unkrautvernichter nicht auf befestigten Wegen und Plätzen ohne behördliche Genehmigung angewendet werden.
Auch sogenannte „Hausmittel“ wie Streusalz oder Essigsäure dürfen auf diesen Flächen nicht ausgebracht werden.
Die Unkrautbekämpfung kann auf diesen Flächen mit thermischen Verfahren (Abflammgeräte) oder mechanischen Methoden (Fugenkratzer oder Geräte mit rotierenden Stahlbürsten) durchgeführt werden.

Auf unbefestigten Gartenwegen oder -Plätzen (mit Steinen oder Platten, die direkt auf die gewachsene Erde gelegt wurden) dürfen Unkrautvernichter angewendet werden. Diese Wege haben keinen Ablauf in die Kanalisation oder ins Grundwasser. Hier können Sie Finalsan UnkrautFrei Plus zur Unkrautbekämpfung einsetzen.

*Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen

**nach OECD 301 F

Freundliche Grüße,
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich


Anzahl Nachrichten: 2
Seiten (1): [1]
Zu diesem Thema antworten
 Autor und Betreff 



 Geben Sie hier Ihre Nachricht ein