Neudorff Produkte erhalten Sie im Handel und in Online-Shops

Das Neudorff Forum

Haben Sie eine kranke Pflanze? Dann helfen Ihnen der Pflanzendoktor online oder die Pflanzendoktor-App schnell weiter. Und hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen.

Blattläuse an Johannisbeeren

Alle Kategorien > Aktuelle Diskussionen > Das Neudorff-Forum > Blattläuse an Johannisbeeren
Nächstes Thema
Anzahl Nachrichten: 4
Seiten (1): [1]
Autor: Horst
Erstellt: 16.05.2020
Betreff: Blattläuse an Johannisbeeren
Wie bekämpfe ich blattläuse an Johannisbeeren
Vielen Dank
Autor: Neudorff
Erstellt: 22.05.2020
Betreff: re: Blattläuse an Johannisbeeren
Hallo Horst,

ganz typisch an Johannisbeeren ist das Schadbild der Johannisbeerblasenlaus. Mit dem genannten Pflanzenschutzmittel lassen sich aber auch andere Läuse bekämpfen.
Die Johannisbeerblasenlaus sitzt an den Unterseiten der Johannisbeerblätter. Die Läuse sind cremeweiß bis blassgrün und länglich. Durch ihre Saugtätigkeit bilden sich auffällig rötlichbraune Aufwölbungen auf der Blattoberseite. Im Laufe des Sommers entwickeln sich geflügelte Läuse. Diese verlassen die Johannisbeere und kehren erst im Herbst auf die Johannisbeersträucher zurück.

Entfernen Sie stark befallene Blätter und entsorgen Sie diese.

Zur Bekämpfung der Blasenläuse ist Neudosan Obst- & GemüseSchädlingsFrei* zugelassen. Neudosan enthält als Wirkstoff Kaliseife und ist nicht bienengefährlich**.
Sie sollten bei der Anwendung des Präparates darauf achten, dass die Schädlinge direkt getroffen werden. Benetzen Sie sowohl die Blattober- als auch die Blattunterseiten gründlich. Die Spritzung sollte vorzugsweise in den Abendstunden vorgenommen werden.

Bei einer Austriebsspritzung mit Promanal Neu Austriebsspritzmittel* gegen überwinternde Spinnmilben werden die Winterstadien der Blasenläuse nach eigenen Erfahrungen mit erfasst.

Weitere Informationen zu den empfohlenen Präparaten entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage. Bitte beachten Sie die dort gemachten Angaben.

*Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise- und Symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

**NB 6641: Nicht bienengefährlich (B 4)

Weitere Tipps zur Vorbeugung und Bekämpfung von Schaderregern finden Sie in der Pflanzendoktor-App von Neudorff, erhältlich im App-Store und im Google Play Store. Jetzt neu: Die aktuelle Version der Pflanzendoktor-App enthält eine Beta-Version für die automatische Erkennung des Schadbildes. Per Smartphone-Kamera wird einfach die kranke Pflanze eingescannt, und das System versucht automatisch, das Schadbild zu analysieren.

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Katharina Fasse


Autor: Viktor
Erstellt: 24.05.2020
Betreff: re: Blattläuse an Johannisbeeren
Wie lange ist so ein gift haltbar
Autor: Neudorff
Erstellt: 25.05.2020
Betreff: re: Blattläuse an Johannisbeeren
Hallo Viktor,

die Neudorff Pflanzenschutzmittel, Pflanzenstärkungsmittel und Dünger sind, sofern kein Haltbarkeitsdatum auf der Verpackung angegeben ist, bei sachgerechter Lagerung mindestens 5 Jahre haltbar.

Sachgerecht bedeutet, dass die Produkte im Originalgebinde, verschlossen, trocken und kühl (jedoch nicht unter 5°C) gelagert werden. Das Öffnen der Originalverpackung beeinträchtigt die Haltbarkeit nicht, sofern die Packung nach Gebrauch wieder normal verschlossen wird.

Selbst angemischte Pflanzenschutzmittel (Konzentrat mit Wasser) verbrauchen Sie am besten innerhalb von 12 Stunden, da sie nicht stabilisiert sind. Durch die Reaktion mit Wasser und Sauerstoff können sich die Mittel verändern und dann z. B. nicht mehr wirken, die Spritze verstopfen oder gegebenenfalls ungewollte Pflanzenschäden hervorrufen.

Brauchen Sie häufiger geringe Mengen, sind von vielen Neudorff-Mitteln auch praktische, anwendungsfertige Varianten erhältlich (AF-Formulierungen in Pump-Sprühflaschen oder Spraydosen). Diese sind so stabilisiert, dass sie ebenfalls mindestens fünf Jahre haltbar sind.

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
Anzahl Nachrichten: 4
Seiten (1): [1]
Archiv