Eure Beiträge

Name: Bernd
Beitrag vom: 08.03.2023
Lege jetzt schon seit 15 Tagen Ihre Rattenpads aus.
Diese sind jeden Tag weg.
Jetzt habe Ich eine zweite Packung gekauft.
Das Gift muss doch mal wirken.
Grüße Bernd
Name: Neudorff
Beitrag vom: 09.03.2023
Hallo Bernd,

wir bedauern Ihre schlechten Erfahrungen mit unseren Sugan RattenKöder Pad*s*.

Sugan RattenKöder Pad*s werden seit Jahren mit gutem Erfolg eingesetzt. Resistenzen sind bisher nicht bekannt. Sugan RattenKöder Pad*s sind besonders für Feuchträume geeignet, da sie sehr resistent gegen Schimmelpilzbefall sind.

Die Rattenbeköderung erfolgt immer in mehreren Schritten:

Nach der Bestimmung der optimalen Auslegeplätze (2 - 3 pro Rattenbau, dabei kann es sich
z. B. um Holzstapel am Haus, offenen Zugänge zur Kanalisation an Gebäuden, Kistenstapel oder Regale in Kellern handeln) legt man in gesicherten Boxen den Köder in der auf der Packung angegebenen Dosierung aus (20 Köderpads pro Köderstelle), so dass Kinder und Haustiere die Köder nicht erreichen können (1. Beköderung).

Kontrollieren Sie nach 3 Tagen, um festzustellen, ob der Köder angenommen wurde.

Nach 5 Tagen werden wieder Köder (2. Beköderung) nachgelegt, da der Köder erst nach 5 - 7 Tagen zum Tod der Tiere führt.
Bei häufigerer Beköderung in kürzeren Abständen können die Ratten in ihrem Bau Vorräte mit dem Rattenköder anlegen und diesen erst viel später fressen, wenn keine neuen Futterquellen mehr vorhanden sind. Um die Gefahr einer Verschleppung des Köders zu minimieren, empfehlen wir, die Köder auf den Metallspieß im Sugan Rattenköder Depot zu stecken.

Sollten nach der 2. Beköderung die Rattenköder vollständig gefressen worden sein, legen Sie erneut Köder nach (3. Beköderung), meist ist die Annahme jetzt jedoch schon deutlich geringer. Die Vernichtung einer kompletten Rattenfamilie dauert etwa 3 - 4 Wochen.
Insofern empfehlen wir Ihnen, jede Beköderung im Abstand von 5 Tagen durchzuführen und noch etwas Geduld bei der Rattenbekämpfung zu haben.

Zudem sollte ausgeschlossen sein, dass die Ratten Zugang zu Getreide (z.B. Vogelfutter) und Maiskörnern haben. Getreide enthält Vitamin K, dies setzt allgemein die Wirksamkeit von Rattengiften herab.

Weitere Hinweise zur Anwendung des empfohlenen Mittels können Sie dem Packungsaufdruck entnehmen. Bitte beachten Sie die dort gemachten Angaben.

* Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Freundliche Grüße
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
War dieser Beitrag hilfreich?00