Aktuelle PressemeldungenAnwendungsbilder und PressetexteInformationen über NeudorffPressetexte zur GAFAPressetexte zur IPMÜbersicht FrontabbildungenÜbersicht Produktbilder

Pressetexte zur GAFA

Vor dem download von Bildern und Texten bitten wir Sie, unsere Nutzungsbedingungen zu akzeptieren.
Effektiv gegen Echte Mehltaupilze an vielen Kulturen
16.06.2022
Effektiv gegen Echte Mehltaupilze an vielen Kulturen
Nach der erfolgreichen Einführung des anwendungsfertigen Armisan
AF Pilzfrei, bietet Neudorff nun das Konzentrat mit gleichem Wirkstoff
an. Bemerkenswert ist die breite Zulassung für Obst und Gemüse.
Der enthaltene Wirkstoff Kaliumhydrogenkarbonat ist als
Lebensmittelzusatzstoff gelistet. Er hat eine zuverlässige Wirkung gegen
Echte Mehltaupilze an Obst, Gemüse und auch Rosen. Armisan PilzFrei
Obst- & GemüseMehltauFrei wirkt auch gegen Schorf an Apfel. Es ist
geeignet für den ökologischen Landbau sowie für den veganen Anbau.
Außerdem ist es nicht bienengefährlich (B4). Bis zur Ernte braucht nur ein
Tag Wartezeit eingehalten werden.
Das gut lösliche Pulver wird in Wasser eingerührt und auf die betroffenen
Pflanzenteile gespritzt.
Armisan PilzFrei Obst- und GemüseMehltauFrei wird in der 50 g-Packung
angeboten, die zu 90 % aus Altpapier besteht.

Pressetexte (PDF)

  • Armisan Pilzfrei Konzentrat 22-06.pdf
Zierpflanzen mit Neem effektiv schädlingsfrei halten
16.06.2022
Zierpflanzen mit Neem effektiv schädlingsfrei halten
Aus den Samen des Neem-Baums wird ein sehr effektiver, natürlicher
Wirkstoff gewonnen. Damit lassen sich saugende, beißende und sogar
in Blättern fressende Schädlinge an Zierpflanzen wirksam bekämpfen.
Spruzit#,ρ Neem ZierpflanzenSchädlingsfrei wirkt sehr effektiv gegen Blattläuse,
Thripse, Weiße Fliegen, aber auch Zikaden, Minierfliegen und Schadraupen
an Zierpflanzen. Da der Wirkstoff auch im Blatt weitertransportiert wird, ist
eine gute Erfassung auch von versteckt sitzenden Schädlingen möglich.
Dieser natürliche Wirkstoff ist auch im ökologischen Landbau zugelassen
und ist nicht bienengefährlich.
Es wird angeboten in der 450 ml-Flasche. Durch Entfernen des Rings am
Flaschenhals und kräftigem Schütteln ist das Mittel sofort anwendungsfertig
und einsatzbereit.

Pressetexte (PDF)

  • Spruzit NEEM ZierpflanzenSchädlingsfrei 22-06.pdf
Torffreier Bio-Kompost für Hochbeet und Garten
16.06.2022
Torffreier Bio-Kompost für Hochbeet und Garten
Um ein Hochbeet gut und sinnvoll zu füllen, braucht es geeignetes
Material. Für die zweite Lage im Hochbeet ist der torffreie NeudoHum
Hochbeet- & GartenKompost ebenso gut geeignet wie zur
Verbesserung humusarmer Gartenböden.
Durch seinen hohen Humusgehalt trägt dieser Kompost zur deutlichen
Verbesserung der Struktur von Gartenböden bei. Er beeinflusst
insbesondere die Wasser- und Nährstoffspeicherfähigkeit positiv. Im
Hochbeet ist er gut geeignet als zweitletzte Schicht. Er ist gut abgestimmt
auf die torffreie NeudoHum Hochbeet- & GewächshausErde. Der torffreie
Kompost ist RAL-gütegesichert. Das gewährleistet die gleichbleibend gute
Qualität. Im Vergleich mit einem torfhaltigen Standardprodukt spart der
Verwender beim Einsatz des NeudoHum Hochbeet- & GartenKompostes 22
% klimaschädliches CO2 ein. Der NABU (Naturschutzbund Deutschland)
empfiehlt diesen Kompost, weil er torffrei ist.
NeudoHum Hochbeet- & GartenKompost wird im 40 Liter Sack angeboten.

Pressetexte (PDF)

  • NeudoHum Hochbeet- u. GartenKompost 22-06.pdf
Flüssig düngen im Hochbeet
16.06.2022
Flüssig düngen im Hochbeet
Für die Versorgung von Gemüse und Obst im Hochbeet: der
organische und vegane BioTrissol HochbeetDünger versorgt alle
Pflanzen mit den notwendigen Nährstoffen für vitales Wachstum und
leckere Ernte.
Hochbeetgärtnern ist der Megatrend im Garten, und inzwischen auch auf
dem Balkon. Dafür gibt es nun den flüssigen, organischen Dünger auf Basis
von rein pflanzlichen Rohstoffen. Er ist aufgrund seiner Inhaltsstoffe für
vegan lebende Menschen geeignet. Die Kalium-betonte NährstoffZusammensetzung ist für den Anbau von Gemüse und Obst sehr sinnvoll, da
Kalium wichtig ist für die Aromabildung, für die Fruchtgröße und die Reife.
Auch für die Lagerfähigkeit ist eine gute Kaliumversorgung der Früchte
wichtig. Gleichzeitig erhöht Kalium die Wasser- und Nährstoffaufnahme der
Pflanzen und stärkt ihre Widerstandskraft.
BioTrissol HochbeetDünger ist in der 1-Liter-Flasche erhältlich. Die
Kunststoff-Flasche ist zu 100 % recylingfähig.

Pressetexte (PDF)

  • BioTrissol Hochbeetdünger 22-06.pdf
Torffreie Bio-Erde für Kakteen und Sukkulenten
16.06.2022
Torffreie Bio-Erde für Kakteen und Sukkulenten
Für die besonderen Ansprüche von Kakteen und Sukkulenten wurde
diese torffreie Bio-Spezialerde entwickelt. Natürliche Inhaltsstoffe wie
Rindenhumus, Sand, Lava und Algen sorgen für die gute Entwicklung
dieser Zimmerpflanzen.
Entsprechend ihrer Herkunftsregionen brauchen sowohl Kakteen als auch
Sukkulenten eine besonders zusammengestellte Erde, damit sie gesund
wachsen. Der schnelle Wasserabzug ist hier besonders wichtig. Die torffreie
NeudoHum Kakteen- & SukkulentenErde erfüllt die hohen Ansprüche voll. Im
Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten ergibt sich eine Erde, die
sehr luft- und wasserdurchlässig ist. Das verhindert das Auftreten von
Staunässe, auf die die empfindlichen Pflanzen sensibel reagieren.
NeudoHum Kakteen- & SukkulentenErde besteht vollständig aus
nachwachsenden sowie mineralischen Rohstoffen. Torf ist nicht enthalten.
Im Vergleich mit einem torfhaltigen Standardprodukt spart der Verwender
beim Einsatz des dieser Bio-Erde 57 % klimaschädliches CO2 ein. Das
Substrat ist leicht organisch aufgedüngt.
NeudoHum Kakteen- & SukkulentenErde wird im 3 Liter Sack angeboten.

Pressetexte (PDF)

  • NeudoHum Kakteen- u. SukkulentenErde 22-06.pdf
Organischer Flüssigdünger für Kakteen und Sukkulenten
16.06.2022
Organischer Flüssigdünger für Kakteen und Sukkulenten
Bei den Zimmerpflanzen sind Kakteen und Sukkulenten sehr im Trend.
Die vermeintlich anspruchslosen Pflanzen brauchen jedoch auch
Nährstoffe, damit sie vital wachsen und gesund bleiben.
Der flüssige organische BioTrissol Kakteen- & SukkulentenDünger versorgt
Kakteen und Sukkulenten mit allen wichtigen Nährstoffen. Die Nährstoffe
sind sofort verfügbar, haben aber auch eine Langzeitwirkung. Der
Flüssigdünger enthält viele zusätzliche Spurenelemente und stärkt damit die
Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegenüber Krankheiten und anderen
Stressfaktoren.
BioTrissol Kakteen- & SukkulentenDünger ist in der 250 ml Flasche
erhältlich. Die Flasche ist zu 100 % recycelbar.

Pressetexte (PDF)

  • BioTrissol Kakteen-u.SukkulentenDünger 22-06.pdf
Grundstoff hilft bei der Abwehr von Pflanzenschädlingen
16.06.2022
Grundstoff hilft bei der Abwehr von Pflanzenschädlingen
Grundstoffe sind die neue Generation an Problemlösern im Garten.
Beispielsweise bei Schädlingen: An den Pflanzen im Garten und auf dem
Balkon treten immer wieder Blattläuse und Co. auf. Um sie abzuwehren
gibt es nun die Möglichkeit, den Grundstoff Brennnessel einzusetzen.
Dies ist besonders für Hobbygärtner interessant, die ihre Pflanzen
möglichst naturgemäß pflegen möchten.
BioKraft Grundstoff Brennnessel ist genehmigt zur Abwehr von häufigen
Pflanzenschädlingen wie Blattläusen, Spinnmilben, Kohlerdfloh, Apfelwickler
und andere. Geeignet ist er zur Anwendung an Obst- und Gemüsekulturen
sowie an Rosen und anderen Zierpflanzen. Es ist schon anwendungsfertig
formuliert und kann sofort mit der Sprühflasche ausgebracht werden.
Der Grundstoff ist zu 100 % natürlich und besteht aus schnell nachwachsenden
Rohstoffen. Er ist unbedenklich für Mensch und Tier und nicht bienengefährlich.
BioKraft Grundstoff Brennnessel ist geeignet für den ökologischen Landbau und
auch für vegan lebende Menschen.
BioKraft Grundstoff Brennnessel wird angeboten in der 500 ml-Sprühflasche,
die zu 90 % aus Altplastik besteht. Es ist frei verkäuflich.

Pressetexte (PDF)

  • BioKraft Grundstoff Brennnessel 22-05.pdf
Mit Grundstoff gegen Unkräuter auf befestigten Flächen
16.06.2022
Mit Grundstoff gegen Unkräuter auf befestigten Flächen
Grundstoffe sind die neue Generation an Problemlösern. Neudorffs BioKraft Grundstoff Essig ist genehmigt zur Anwendung gegen Unkräuter auf Wegen, Bordsteinen, Gehwegen und Terrassen. Zusätzliches genehmigt ist es zur Desinfektion an Garten-Schneidewerkzeugen.

Unkräuter sind ein großes Thema, gerade auf befestigten Flächen gab es bislang wenig gute Lösungen. Mit BioKraft Grundstoff Essig gibt es nun eine gute Alternative zum Fugenkratzen. Es ist zu 100 % natürlich und besteht aus nachwachsenden Rohstoffen in Lebensmittelqualität.
Das Produkt „verbrennt“ das Unkraut. Es ist unbedenklich für Mensch und Tier und nicht bienengefährlich. BioKraft Grundstoff Essig ist geeignet für den ökologischen Landbau und auch für vegan lebende Menschen.

BioKraft Grundstoff Essig wird angeboten in der 1 Liter-Flasche, die zu 100 % recyclingfähig ist. Es ist frei verkäuflich.

Pressetexte (PDF)

  • BioKraft Grundstoff Essig 22-05.pdf
Mit Grundstoff Schachtelhalm Pflanzenkrankheiten abwehren
16.06.2022
Mit Grundstoff Schachtelhalm Pflanzenkrankheiten abwehren
Mit den sogenannten Grundstoffen lassen sich viel Probleme im Garten vorbeugen und auch abwehren. Schachtelhalm hat eine bekannt gute Wirkung auf die Pflanzengesundheit. Nun ist es genehmigt für den Einsatz bei verschiedenen Pflanzenkrankheiten.

BioKraft Grundstoff Schachtelhalm kann bei vielen gängigen Pflanzenkrankheiten verwendet werden. Dazu zählen Schorf und Echter Mehltau an Apfel ebenso wie die Pfirsichkräuselkrankheit, Mehltaupilze an der Weinrebe, Echter Mehltau an Gurken oder die Dürrflecken- sowie die Blattfleckenkrankheit an Tomaten. Das Mittel ist anwendungsfertig und kann direkt mit der Sprühflasche auf die Pflanzen ausgebracht werden.
Der Grundstoff ist zu 100 % natürlich und besteht aus schnell nachwachsenden Rohstoffen. Er ist unbedenklich für Mensch und Tier und nicht bienengefährlich. BioKraft Grundstoff Schachtelhalm ist geeignet für den ökologischen Landbau und auch für vegan lebende Menschen.

BioKraft Grundstoff Schachtelhalm wird angeboten in der 500 ml-Flasche, die zu 90 % aus Altplastik besteht. Es ist frei verkäuflich.

Pressetexte (PDF)

  • BioKraft Grundstoff Schachtelhalm 22-05.pdf