Suche
Deutschland

Gurke (Cucumis sativus)

Gurke

Die Gurke ist eng verwandt mit der Melone und gehört zu den Kürbisgewächsen. Es gibt viele verschiedene Sorten. Für den Balkon eignen sich sowohl die Schlangengurken als auch die Einlegegurken. Sie fühlen sich hier sehr wohl.

Pro Gurkenpflanze sollten Sie einen großen Topf wählen, denn die Gurken brauchen ganz viel Platz für ihre Wurzeln. Für Salatgurken müssen zusätzlich noch ein Klettergerüst oder Schnüre angebracht werden.

Wenn Sie Gurken als Jungpflanzen kaufen, topfen Sie sie einzeln in einen Kübel mit einer Mindestgröße von 20 cm Durchmesser um. Als geeignetes Substrat empfehlen wir die torffreie Spezialerde: NeudoHum Tomaten- und GemüseErde

TIPP: Gurkenpflanzen können Sie ganz unproblematisch in „Grow-Bags“ wachsen lassen. Dazu legen Sie einen Sack mit der NeudoHum Tomaten- und Gemüse auf den Boden und schneiden zwei viereckige Löcher in die obere Seite. In diese Pflanzlöcher setzen Sie die Gurkenpflanzen ein. So sparen Sie den Topf und müssen weniger gießen, weil weniger Wasser verdunstet. Um Staunässe zu vermeiden, bohren Sie unten an den Seiten vom Sack noch kleine Abzugslöcher. Die Gurkenpflanzen wachsen in dem Plastiksack genauso gut wie im Kübel.

Verwendungsmöglichkeiten

Gurken schmecken am besten ganz frisch im Salat. Einlegegurken werden in Essigsud konserviert und halten sich über viele Monate im Glas.

Gurken enthalten sehr viel Wasser. Deshalb und wegen ihrer entschlackenden Wirkung eignen sie sich gut als kalorienarme Kost bei Diäten oder in der leichten Sommerküche.

Dünne Gurkenscheiben auf der Haut helfen bei Sonnenbrand. Als Gesichtsmaske verwendet, straffen sie die Haut und schwellen dicke Augenlider ab.

Standort & Pflege

Gurkenpflanzen möchten möglichst sonnig und geschützt vor Regen an einer Mauer auf dem heißen Südbalkon stehen. Der Wasserbedarf ist normal, dabei sollten Sie Staunässe vermeiden.

Ab März können Sie Gurkensamen aussäen. An einem hellen Fenster bei 18-20° C entwickeln sich schnell kleine Jungpflanzen, die ab April in größere Töpfe umgepflanzt werden sollten (evtl. Stütze/Stab gleich mit einsetzen). Mitte Mai dürfen die Jungpflanzen oder im Handel gekaufte Gurkengewächse draußen auf dem Balkon stehen.

Gurken düngen Sie ab der Pflanzung alle sechs Wochen mit den organischen Azet DüngeSticks für Tomaten und Erdbeeren.

Die Gurkenpflanzen brauchen eine gleichmäßige Bodenfeuchte und sollten nicht mit kaltem Wasser gegossen werden. Denken Sie daran, direkt bei der Pflanzung ein Drahtgitter oder Schnüre als Kletterhilfen anzubringen.

Die Ernte erfolgt laufend ab ungefähr zwei Wochen nach der Blüte von Juli bis Oktober.

Spezialerde für Starkzehrer: Tomaten- und GemüseErde