Suche
Deutschland

Bohnenkraut (Satureja hortensis)

Bohnenkraut

Das Sommer-Bohnenkraut passt, wie der Name vermuten lässt, sehr gut zu Bohnengerichten. Das würzige Kraut wächst straff aufrecht bis zu 40 cm hoch. Ab Juli bekommt es unscheinbare weiße bis lilafarbene Blüten. Sie können es gut direkt neben Bohnen säen, da es Schädlinge von den Gemüsepflanzen fern hält.

Auf dem Balkon verzaubert das anspruchslose Gewächs durch seinen aromatischen Geruch. Die Lippenblüten locken unzählige Bienen, Hummeln und andere Insekten an.

Die mehrjährige Variante vom Bohnenkraut wird als Winter- oder Berg-Bohnenkraut (S. montana) bezeichnet. Diese finden sich häufig in Kräuterspiralen oder mediterranen Steingarten-Anlagen. Auch für die Kübelbepflanzung auf dem Balkon eignet sich mehrjähriges Bohnenkraut, solange es einen Regenschutz bekommt und nicht dauerfeucht steht.

Wenn Sie Bohnenkraut im Topf kaufen, pflanzen Sie das Gewächs am besten gleich in einen größeren Kübel mit einer Mindestgröße von 20 cm Durchmesser um. Verwenden Sie dafür die torffreie Spezialerde für Kräuter: NeudoHum Aussaat- und KräuterErde.

Verwendungsmöglichkeiten

Blätter und Triebe werden frisch oder getrocknet als intensive Würze für Bohnengerichte, Kartoffeln, Lamm, Eintöpfe und deftige Speisen verwendet. Frische Blätter können Salate bereichern und komplette Stängel aromatisieren Öl und Essig.

Tee aus dem getrockneten Kraut hilft bei Magenkrämpfen, Blähungen, aber auch bei Husten. Die blühenden Triebspitzen wirken klärend als Gesichtsdampfbäder bei fettiger Haut.

Standort & Pflege

Bohnenkraut

Bohnenkraut mag es möglichst sonnig und trocken. Der Wasserbedarf ist gering bis normal. Achten Sie bei Pflanze unbedingt auf eine durchlässigee Erde, denn es verträgt keine Staunässe.

Sie können Bohnenkraut ab Mai aussäen. Dabei wird der Samen nicht oder nur ganz leicht mit Erde bedeckt, denn die Samenkörner sind „Lichtkeimer“: Sie keimen nur, wenn genügend Sonnenlicht auf die leicht feuchte Saat fällt.

Düngen Sie wöchentlich mit BioTrissol Plus KräuterDünger oder verwenden Sie einmal im Monat die organischen Azet DüngeSticks für Kräuter.

Für die Ernte zupfen Sie frische Blättchen den ganzen Sommer über ab. Wenn Sie Bohnenkraut trocknen möchten, schneiden Sie das komplette Kraut direkt vor der Blüte ab. So behält es lange sein intensives Aroma.

Bei dem einjährigen Sommer-Bohnenkraut ist keine Überwinterung möglich. Die mehrjährigen Arten werden zum Winter heruntergeschnitten und mit Reisig vor Frost und Dauernässe geschützt. Denken Sie dann auch daran, bei frostfreiem Wetter zu gießen.

Typische Probleme und Krankheiten