Suche
Deutschland

Engelstrompete (Datura, Synonym Brugmansia)

Engelstrompete

Die imposante Kübelpflanze öffnet ihre trompetenartigen, riesigen Blüten ab Juni. Häufige Farbvarianten sind Weiß, Gelb oder Rötlich-Orange. Die Engelstrompete gilt als nicht ganz pflegeleicht, da sie viel Wasser und Nährstoffe benötigt und schnell einen Kälteschaden erleidet.

Engelstrompete

Engelstrompeten sind ausgesprochene Einzelgänger. Sie dulden keine anderen Pflanzen in ihrer direkten Nähe. Gute Nachbarn sind tropische Kübelpflanzen und Kakteen, die ebenfalls einen geschützten, sehr warmen Standort bevorzugen.

Standort & Pflege

Die Engelstrompete möchte möglichst sonnig stehen. Der Wasserbedarf ist hoch.
Gedüngt wird alle acht Wochen mit den organischen Azet DüngeSticks für Blühpflanzen, alle vier Wochen mit dem organischen Azet BalkonpflanzenDünger oder wöchentlich mit dem flüssigen organischen BioTrissol Plus BlumenDünger.
Die Überwinterung erfolgt bei 5–10 °C hell oder dunkel. Vor dem Einräumen ins Winterquartier schneiden Sie die Engelstrompete zurück. Dabei sollten Sie möglichst viele Verzweigungen stehen lassen. Denn dann blühen die Pflanzen im nächsten Jahr eher. Wird die Pflanze zu groß, verträgt sie jedoch auch einen radikalen Rückschnitt. Engelstrompeten sind sehr kälteempfindlich, daher dürfen Sie erst Mitte Mai ins Freiland.

Achtung: Engelstrompeten sind in allen Pflanzenteilen giftig, bei der Pflege am besten Handschuhe tragen.

So überwintern Sie große Kübelpflanzen