Suche
Deutschland

Duftwicke (Lathyrus odoratus)

Duftwicke

Die stark duftende Kletterpflanze ziert sich mit roten, malvenfarbenen, weißen, blauen oder zartgelben Blüten. Die Duftwicke braucht ein Spalier und kann bis zu drei Meter lange Ranken bilden. Auf dem Balkon wird sie daher gerne als Sichtschutz verwendet.

Kombinationsmöglichkeiten

Duftwicken wachsen traditionell an den Zäunen in Bauerngärten. Die hübschen Pflanzen passen zum Landhausstil und auf den naturnahen Balkon. Gute Pflanzengemeinschaften bilden sie mit Ringelblumen und Tagetes. Auf dem Balkon brauchen sie sowohl eine Kletterhilfe als auch einen tiefen Topf für die langen Pfahlwurzeln.

Standort & Pflege

Duftwicken möchten möglichst sonnig stehen. Der Wasserbedarf ist normal. Gedüngt wird alle drei Monate mit den organischen Azet DüngeSticks für Blühpflanzen, alle vier Wochen mit dem organischen Azet BalkonpflanzenDünger oder 14-tägig mit dem flüssigen organischen BioTrissol Plus BlumenDünger. Ein Anhäufeln der Stängel mit Erde kräftigt die Pflanze zusätzlich und fördert die Zweitblüte.
Leider ist keine Überwinterung möglich. Die Aussaat erfolgt ab März auf der Fensterbank oder im Gewächshaus. Pflanzen Sie die jungen Wicken nach den Eisheiligen aus. Eine Direktsaat ist ab Mitte April an Ort und Stelle möglich.

So gelingt die Ansaat