Buchsbaumzünsler – Gefahr für den Buchs!

Zeigen sich im Frühling grün-schwarze Raupen am Buchs, bedeutet das „Alarmstufe Rot“ für euch. Den Buchsbaumzünsler solltet ihr unbedingt bekämpfen, sonst droht Kahlfraß. Nicht nur im eurem Garten, sondern in der ganzen Region.

Zeigen sich im Frühling grün-schwarze Raupen am Buchs, bedeutet das „Alarmstufe Rot“ für euch. Den Buchsbaumzünsler solltet ihr unbedingt bekämpfen, sonst droht Kahlfraß. Nicht nur im eurem Garten, sondern in der ganzen Region.

Aus Ostasien ist der Buchsbaumzünsler kurz nach der Jahrtausendwende mit Pflanzentransporten zu uns gekommen. Mittlerweile kommt er in ganz Deutschland flächendeckend vor, in Wien ist er seit 2010 amtlich, in der Schweiz seit etwa 2007. Er vermehrt sich ungehemmt und macht kurzen Prozess mit dem Buchs, da natürliche Gegenspieler weitgehend fehlen. Vögel erschließen sich die Raupen erst langsam als Nahrungsquelle. Immerhin: Spatzen und Meisen haben sie mancherorts schon als Erweiterung des Speiseplans entdeckt …

Steckbrief Buchsbaumzünsler

Falter: unscheinbar, vor allem nachts aktiv. Flügelspannweite zwischen 4 und 4,5 cm. Flügel weiß mit braunem Rand, schimmert leicht lilafarben. Lebt 10 Tage und legt etwa 150 Eier. Daraus entstehen …

…Raupen: grün und gelb mit dunklen Punkten, bis zu 5 Zentimeter lang, schwarzer Kopf. Fressen an Blättern und Rinde, Verpuppung erfolgt nach 3 bis 10 Wochen in einem Kokon in den Blättern. Nach einer Woche schlüpfen die Falter. Mit den Raupen müsst ihr rechnen im März/April, im Juni und etwa im August. Je nach Witterung kann sich das auch verschieben.

Überwinterung der Raupen erfolgt in Gespinsten am Buchsbaum, ab Mitte März sind die Tiere ab Temperaturen von 8 °C aktiv. Bei günstigen Bedingungen können mehrere Generationen pro Jahr auftreten.

Ein Tipp: Das Identifizieren des Buchsbaumzünslers fällt euch leichter mit der kostenlosen Pflanzendoktor-App von Neudorff!

Checkliste: Buchsbaumzünsler finden

Farblich gut getarnt sind die Raupen des Buchsbaumzünslers. Wer sie entdecken will,

  1. …biegt am besten die Zweige des Buchsbaums auseinander. 
  2. …hält im Inneren des Strauchs auch Ausschau nach den Gespinsten, in denen die jungen Raupen leben. 
  3. …schaut auf dem Boden nach! Dort seht ihr oft hellgrüne Kotkrümel oder grünbraunen Matsch unter den Buchsbaumpflanzen.
  4. Kontrollieren müsst ihr auf jeden Fall zwischen Mitte März und Ende August. Der Fraßschwerpunkt liegt im Juni.

Tipps zum Kampf gegen den Buchsbaumzünsler

Optimal versorgt und vital sind Buchsbäume, wenn ihr sie im zeitigen Frühjahr organisch düngt mit dem Azet Buxus- & IlexDünger. Gehölze im Kübel versorgt ihr mit BioTrissol Plus Buxus- & IlexDünger. Damit bekommen sie alle notwendigen Nährstoffe und können bei einem Befall schneller wieder austreiben.
Frühzeitig entdecken könnt ihr den Buchsbaumzünsler mit der Neudomon BuchsbaumzünslerFalle. Die mit dem Sexuallockstoff der Weibchen bestückte Falle hängt ihr ab Mai in etwa zwei Meter Entfernung von den Buchsbäumen auf. In der Umgebung umherschwirrende männliche Falter fliegen in die Falle und können nicht mehr heraus. Wenn ihr Falter fangt, könnt ihr etwa eine Woche später mit den ersten Raupen rechnen und gegen sie vorgehen. 
Mechanisch bekämpfen könnt ihr eure Buchsbäume vor allem bei geringem Befall, indem ihr die Raupen mitsamt den Gespinsten mit scharfem Wasserstrahl abspritzt oder mit dem Staubsauger absaugt und dann mit dem Hausmüll in geschlossenen Behältern entsorgt. Vorher solltet ihr eine Kunststofffolie zum Sammeln auslegen! Manche Gärtner nehmen sich die Zeit, die Raupen mit der Hand abzusammeln – da muss man Geduld haben... Um die Raupen alle zu erreichen, kann ein Rückschnitt hilfreich sein. Dem Buchs macht das nichts aus, man hat aber bessere Chancen, alle Tiere zu erwischen. Beim Formschnitt solltet ihr das Schnittgut restlos entfernen.
Schwarze Haube Für einzelne Buchspflanzen hat sich eine schwarze Folienhaube bewährt, die ein paar Stunden bei Sonne über die Pflanzen gezogen wird: Die Hitzeentwicklung lässt die Raupen absterben, den Buchsbäumen macht das nichts aus.
Gezielt bekämpfen könnt ihr mit dem biologischen Xentari RaupenFrei#,ρ, das in seiner Wirkung auf dan Bacillus thuringiensis setzt.
Erneut stärken Nach teilweisem Kahlfraß stärkt die Neudorff BioKraft Vitalkur für Buxus & Ilex die Pflanzen für den Neuaustrieb. 

So wirkt Xentari RaupenFrei#,ρ

Der Wirkstoff ist das natürlich vorkommende Bacillus thuringiensis subsp. aizawai. Es schont Nützlinge, andere Tiere und auch den Menschen. Das Mittel nehmen die Raupen durch den Fraß an den Blättern auf. Es tötet die Larven von innen heraus, indem es auf den Darm der Raupen wirkt. Eine Übertragung der Bakterien von befallenen auf gesunde Wirtstiere findet nicht statt. Damit es richtig wirken kann, müsst ihr das Mittel sehr gründlich aussprühen, alle Blätter müssen oben und unten benetzt, die Pflanzen tropfnass sein! 

BuchsbaumzünslerSchädlinge

Produkt-Tipps für euch

#) Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Ggf. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.ρ) # NB 6641: Nicht bienengefährlich (B4)