Suche
Deutschland
Teilen

Diese Seite teilen:

Informationen über Neudorff

Vor dem download von Bildern und Texten bitten wir Sie, unsere Nutzungsbedingungen zu akzeptieren.
BurdaHome startet Initiative für mehr Bienenschutz – Neudorff ist von Anfang an dabei
07.03.2019
BurdaHome startet Initiative für mehr Bienenschutz – Neudorff ist von Anfang an dabei
BurdaHome hat die Initiative #beebetter gestartet, um in einer großen Bewegung dem Thema Artenvielfalt mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen. Neudorff ist als Partner der ersten Stunde mit dabei. Gemeinsam setzen sich die Unternehmen, mit weiteren Unterstützern, für den Schutz von Bienen und damit für mehr Artenvielfalt ein. Denn jeder kann zum Bienenretter werden.
Die Idee ist, dass viele kleine Schritte zu etwas Großem führen werden. Wenn jeder in seinem Garten für mehr Artenvielfalt sorgt, ist das gut. Wenn aber viele Menschen gemeinsam etwas tun, kann noch mehr erreicht werden. Wir brauchen mehr Flächen, auf denen Insekten Pollen und Nektar finden, und müssen unsere Umwelt besser schützen, um mehr Rückzugsräume für die Insekten und die vielen anderen Lebewesen zu schaffen.
Die Initiative ruft Privatpersonen ebenso wie Vereine, Unternehmen und Landwirte auf, etwas für Bienen zu tun. Die Plattform www.beebetter.de liefert viel Wissenswertes und bringt Vorschläge, was jeder Einzelne tun kann. Die umweltschonenden Produkte von Neudorff, insbesondere die WildgärtnerFreude Samen-Mischungen sowie die Nisthilfen, liefern die passenden Produkte für die Umsetzung von mehr Artenvielfalt.
Hans-Martin Lohmann, Geschäftsführer von Neudorff, zu der Initiative: „Der Schutz unserer Umwelt und vor allem der Erhalt der Artenvielfalt ist ein Kernanliegen von Neudorff. Unter diesem Aspekt entwickeln wir unsere Produkte, und
berücksichtigen das auch in der gesamten Produktionskette. Es ist höchste Zeit, mehr Menschen zu überzeugen, etwas für mehr Insektenvielfalt zu tun. Die Möglichkeit dazu haben fast alle und es ist einfacher, als viele denken. Wir sind sicher, mit der beebetter-Initiative viele Menschen zu begeistern und zum Mitmachen zu bewegen. Daher unterstützen wir die Initiative aus vollem Herzen.“

Pressetexte (PDF)

  • BurdaHome startet Initiative für mehr Bienenschutz – Neudorff ist von Anfang an dabei
Neudorff und Zasso bilden Joint Venture
05.06.2018
Neudorff und Zasso bilden Joint Venture
Die W. Neudorff GmbH KG und die Zasso GmbH vertiefen ihre Zusammenarbeit und haben ein Joint Venture gebildet. Mit der Bildung eines gemeinsamen Unternehmens beschreiten beide Unternehmen völlig neue Wege im Unkrautmanagement. Das Joint Venture entwickelt völlig neuartige Methoden des Unkrautmanagements, ohne Einsatz von Herbiziden. Mit Hilfe elektrophysikalischer Kräfte werden sowohl die oberirdischen Pflanzenteile als auch die Wurzeln der störenden Pflanzen zerstört. Diese fortschrittliche Technologie schont die Umwelt und ist damit in Bereichen einsetzbar, die bislang im Unkrautmanagement große Herausforderungen darstellten. Das eröffnet völlig neuartige Möglichkeiten der Unkrautbekämpfung. Der Einsatz auf versiegelten Flächen beispielsweise, der für Herbizide in der Regel tabu ist, ist mit der neuartigen Technologie damit möglich. Derzeit arbeiten die Unternehmen gemeinsam an der Praxiseinführung dieser disruptiven Technologie.

Pressetexte (PDF)

  • Neudorff und Zasso bilden Joint Venture
Erster Weltbienentag – mit Unterstützung von Neudorff
22.05.2018
Erster Weltbienentag – mit Unterstützung von Neudorff
Große Bühne für die Biene: am 17. Mai machte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf den ersten Weltbienentag der Vereinten Nationen am 20.5.2018 aufmerksam. Initiiert hat diesen Tag der slowenische Landwirtschaftsminister Dejan Ẑidan. Beide Politiker brachten eine gemeinsame Bienen Allianz auf den Weg. Bei dem Termin in Berlin stellte sich auch Neudorff mit seinen bienenfördernden Produkten vor. Kern der Aktion ist es, Bienen weiter zu unterstützen und bienenfreundliche Maßnahmen noch effizienter zu fördern. Zudem wollen beide Länder die wissenschaftliche Zusammenarbeit im Imkerbereich intensivieren. Marketingleiter Rainer Lausmann, Vertriebsleiter Marc Streuber und Wildbienenexperte Klaus Kuttig von Neudorff nutzten die Gelegenheit, auf bienenfördernde Maßnahmen und Produkte von Neudorff aufmerksam zu machen. Neudorffs neu entwickeltes WildgärtnerFreude Bienenhaus zur Unterstützung von Wildbienen konnte der Ministerin ebenso vorgestellt werden wie die speziellen WildgärtnerFreude Samen-Mischungen, die Bienen und viele andere Nützlinge fördern. Neudorff sponserte diese Aktion und wird weiterhin alles tun, damit es wieder mehr Lebensräume für Insekten gibt. Bildzuschrift: vlnr: Marc Streuber, Vertriebsleiter Neudorff, Rainer Lausmann, Marketingleiter Neudorff, Julia Klöckner, Bundeslandwirtschaftsministerin, Dejan Zidan, slowenischer Landwirtschaftsminister.

Pressetexte (PDF)

  • Erster Weltbienentag – mit Unterstützung von Neudorff
Neudorffs Bienenhaus gewinnt
Neudorffs Bienenhaus gewinnt
09.03.2018
Neudorffs Bienenhaus gewinnt
Die Leser des Online-Branchenmagazins diyonline.de haben die Top-Neuheiten des Jahres 2018 gekürt. In der Kategorie Garten ist der Sieger das WildgärtnerFreude Bienenhaus von Neudorff. Auf der Website des Magazins konnten die Leser über mehrere Wochen hinweg aus einer ganzen Reihe von Produktvorschlägen ihren Favoriten benennen. In der Kategorie Garten gewann das Bienenhaus die meisten Stimmen. Die Siegerehrung fand am 5.3.2018 im Rahmen der Internationalen Eisenwarenmesse in Köln statt. Rainer Lausmann, Marketingleiter bei Neudorff, nahm hocherfreut den Preis entgegen. „Mit dem Bienenhaus setzen wir unser erfolgreiches WildgärtnerFreude-Produktsegment weiter fort. Die Verbraucher sind mehr als bereit, etwas für den Schutz von Insekten zu tun. Wir bieten ihnen passende Produkte dafür. Denn der Schutz der Umwelt ist Neudorff von Beginn an ein großes Anliegen.“ Das WildgärtnerFreude Bienenhaus ist gefertigt aus heimischen Materialien. Es bietet verschiedenen Arten von Wildbienen willkommene Nistmöglichkeiten. Geeignet ist es für den Garten, den Balkon, aber auch für Streuobstwiesen. Überall, wo die Natur Hilfe bekommen soll und die Bestäubung von Obst und Gemüse gesichert werden soll.

Pressetexte (PDF)

  • Neudorffs Bienenhaus gewinnt
Neuheit für Pflanzenfreunde: Pflanzendoktor-App mit automatischer Schadbilderkennung
08.02.2018
Neuheit für Pflanzenfreunde: Pflanzendoktor-App mit automatischer Schadbilderkennung
Wer möglichst schnell wissen möchte was seiner Pflanze fehlt, nutzt die experimentelle Beta-Version des neuen Updates: Man nimmt mit dem Handy die kranke Pflanze auf. Wenn das Schadbild eindeutig genug ist kann die App erkennen, was der Pflanze fehlt und gibt direkt Auskunft. Mit prozentualer Angabe wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass die Auskunft korrekt ist. Und natürlich mit der Empfehlung, wie dagegen vorzugehen ist. Ist ein Produkt gefunden, das die Pflanze wieder fit macht, so hilft das Händlerverzeichnis beim Auffinden des nächsten Fachhändlers in der Nähe. Per Routenplaner gibt es dann natürlich gleich den kürzesten Weg zur „Rettung“. Ist die automatische Erkennung nicht erfolgreich, gibt es natürlich Plan B: Mit der Handy-Kamera nimmt der Anwender ein Bild seiner kranken Pflanze auf und schickt es mit wenigen Klicks direkt zu Neudorffs Beratern. Nach kurzer Zeit bekommt er die Analyse des Schadbildes mit Vorschlägen zur Bekämpfung. Ab jetzt kostenlos für iOS- und Android-Geräte in den entsprechenden Shops erhältlich.

Pressetexte (PDF)

  • Neuheit für Pflanzenfreunde: Pflanzendoktor-App mit automatischer Schadbilderkennung
Neudorffs Grüne Lounge – exklusives Portal für Verkaufs-Profis
14.12.2017
Neudorffs Grüne Lounge – exklusives Portal für Verkaufs-Profis
Auf unterhaltsame und spielerische Art neues Wissen zu erlangen – das verspricht Neudorffs Grüne Lounge. Auf dem exklusiven Portal für Fachverkäufer gibt es Webinare, Experten-Tipps, interaktive Spiele, die Möglichkeit, Produkte kostenlos zu testen und Vieles mehr. Die geschützte Website www.gruene-lounge.de bietet viele Möglichkeiten, sich im Bereich Pflanzenpflege weiter zu bilden. Die Lounge ist in verschiedene virtuelle Räume unterteilt, die unterschiedliche Informationen liefern: Die Wiki-Lounge bietet Fachwissen durch interessante Webinare und fordert zum Wissensquiz heraus. Wichtige News z.B. zur aktuellen Zulassungssituation, hilfreiche Verkaufs-Tipps und Fach-Videos beispielsweise zur Rasenneuanlage gibt es in der Media-Lounge. Austausch mit anderen Mitgliedern ist in der Community-Lounge möglich, während in der Produkt-Lounge viele Informationen zu allen Neudorff Produkten zu finden sind. Dort wird auch zur Teilnahme an kostenlosen Produkttests eingeladen „Eintauchen, entdecken, Spaß haben – das ist unser Motto für dieses Portal“, sagt Vertriebsleiter Marc Streuber. „Wir möchten den Verkäufern die Möglichkeit geben, sich auf spielerische Weise mit den grünen Themen zu beschäftigen. Die ersten Rückmeldungen unserer Kunden zeigen, dass wir damit anscheinend einen Nerv getroffen haben – das freut uns sehr.“

Pressetexte (PDF)

  • Neudorffs Grüne Lounge – exklusives Portal für Verkaufs-Profis
Or Brun übernimmt Vertrieb für Neudorff-Produkte in Frankreich
24.11.2017
Or Brun übernimmt Vertrieb für Neudorff-Produkte in Frankreich
Die Firma Or Brun, eine Tochtergesellschaft der Schweizer Gruppe Eléphant vert, übernimmt in Frankreich den exklusiven Vertrieb der umweltschonenden Garten-Produkte für den Naturgartenpionier Neudorff.
Or Brun entwickelt, produziert und vertreibt ausschließlich biologische Produkte und ist seit über 50 Jahren für seine Erden, Dünger und Bodenverbesserer bekannt. Die Erweiterung seines Produktportfolios durch den Vertrieb der Neudorff-Produkte ermöglicht es Or Brun zukünftig noch besser den Bedürfnissen des Hobbygärtners zu entsprechen und eine breite Produktpalette aus einer Hand anzubieten.
„Die Synergien zwischen Or Brun und Neudorff liegen auf der Hand. Ich bin überzeugt, dass wir mit Or Brun den idealen Partner gefunden haben, um unsere Produkte im französischen Markt erfolgreich zu vertreiben“, resümiert Hans-Martin-Lohmann, geschäftsführender Gesellschafter von Neudorff.

Pressetexte (PDF)

  • Or Brun übernimmt Vertrieb für Neudorff-Produkte in Frankreich
Neudorff ausgezeichnet mit TASPO-Award
03.11.2017
Neudorff ausgezeichnet mit TASPO-Award
Für das konsequente Unternehmenskonzept in Bezug auf Umwelt und Nachhaltigkeit erhielt Naturgartenpionier Neudorff aus Emmerthal den TASPOAward 2017. Eine hochkarätige Jury aus 27 namhaften Persönlichkeiten der Gartenbaubranche und ihrem Umfeld verlieh den Preis im Rahmen einer festlichen Gala in Berlin. Neudorff engagiert sich schon seit Jahrzehnten im Bereich der Nachhaltigkeit. Aus dem eigenen Verständnis für die Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt entwickelt das Unternehmen nicht nur nachhaltige Produkte. Sondern überprüft fortlaufend das gesamte unternehmerische Handeln, um noch effizienter und ressourcenschonender zu arbeiten. In diesem Jahr hat das Unternehmen als erstes seiner Branche einen Nachhaltigkeits-Bericht erarbeitet. Darin sind alle Kennzahlen und Faktoren aufgeführt, die das Unternehmen bislang erreicht hat – und noch erreichen will. Denn Neudorffs Ziel ist es, ein CO2-neutrales Unternehmen zu werden. Dieser Bericht war die Basis für die Entscheidung der Jury, Neudorff vor mehreren anderen Bewerbern mit dem Award auszuzeichnen. Der TASPO-Award ist die Anerkennung der in den vergangenen Jahren erbrachten Leistungen in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales.


Bild: taspoawards.de/Andreas Schwarz

Pressetexte (PDF)

  • Neudorff ausgezeichnet mit TASPO-Award
Ausgezeichnet! Neudorff gehört jetzt  zu den „Green Brands“ in  Deutschland
Ausgezeichnet! Neudorff gehört jetzt  zu den „Green Brands“ in  Deutschland
Ausgezeichnet! Neudorff gehört jetzt  zu den „Green Brands“ in  Deutschland
05.10.2017
Ausgezeichnet! Neudorff gehört jetzt zu den „Green Brands“ in Deutschland
Die Green-Brands-Jury aus Wissenschaftlern, Professoren und Führungskräften aus der Wirtschaft hat Neudorff aufgrund seines Engagements für Nachhaltigkeit und Umwelt mit dem Green Brands Award ausgezeichnet. Damit findet sich der Naturgarten-Pionier in guter Gesellschaft.

In den vergangenen Jahren wurden branchenübergreifend schon ökologisch nachhaltige Marken wie Frosch, Alverde, Apollinaris und Voelkel mit dem begehrten Siegel ausgezeichnet. Die Teilnahme erfolgt in drei Schritten. Zunächst wird eine Marke durch Interessenverbände, die Jury, Nicht-Regierungsorganisationen oder andere Institutionen nominiert. Im zweiten Schritt folgt die Validierung durch einen umfangreichen Kriterienkatalog des Testsiegels. Die unabhängigen Jurymitglieder prüfen und bewerten in einem transparenten Verfahren die Aussagen des Unternehmens. Anschließend erfolgt dann erst die Entscheidung der Jury.

Hans-Martin Lohmann, geschäftsführender Gesellschafter von Neudorff, freut sich über diese Auszeichnung, die erstmalig ein Unternehmen aus der Gartenbranche erhielt: „Seit vielen Jahren setzen wir auf ein nachhaltiges Gartensortiment. Das beginnt bei der Entwicklung organischer Düngemittel und biologischer Pflanzenschutzmittel, erstreckt sich jedoch weiter über alle Unternehmensbereiche und darüber hinaus. Nachhaltigkeit ist fest in unserer Philosophie verankert. Inzwischen sind wir in unserer Branche Vorreiter. Diese Anerkennung gebührt allen Mitarbeitern des Unternehmens. Wir freuen uns über diese Auszeichnung.“

Der Award wird in einem Festakt am 13.11.2017 im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt verliehen. Die Zertifizierung ist für die nächsten zwei Jahre gültig.

Pressetexte (PDF)

  • Ausgezeichnet! Neudorff gehört jetzt zu den „Green Brands“ in Deutschland
Neuheit für Pflanzenfreunde: Pflanzendoktor-App mit automatischer Schadbilderkennung
Neuheit für Pflanzenfreunde: Pflanzendoktor-App mit automatischer Schadbilderkennung
01.08.2017
Neuheit für Pflanzenfreunde: Pflanzendoktor-App mit automatischer Schadbilderkennung
Gleich automatisch mit dem Smartphone erkennen, was der kranken Pflanze fehlt – das ist jetzt keine Vision mehr, sondern Realität. Die kostenlose Pflanzendoktor-App von Neudorff bietet jetzt ein Update an, das es in sich hat. In der App finden sich nicht nur über 350 Schadbilder mit Beschreibung, Vorbeugung und naturgemäßer Bekämpfung. Sondern auch eine Beta-Version für die automatische Analyse des Schadbildes. Wer möglichst schnell wissen möchte was seiner Pflanze fehlt, nutzt die experimentelle Beta-Version des neuen Updates: Man nimmt mit dem Handy die kranke Pflanze auf. Wenn das Schadbild eindeutig genug ist kann die App erkennen, was der Pflanze fehlt und gibt direkt Auskunft. Mit prozentualer Angabe wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass die Auskunft korrekt ist. Und natürlich mit der Empfehlung, wie dagegen vorzugehen ist. Ist ein Produkt gefunden, das die Pflanze wieder fit macht, so hilft das Händlerverzeichnis beim Auffinden des nächsten Fachhändlers in der Nähe. Per Routenplaner gibt es dann natürlich gleich den kürzesten Weg zur „Rettung“. Ist die automatische Erkennung nicht erfolgreich, gibt es natürlich Plan B: Mit der Handy-Kamera nimmt der Anwender ein Bild seiner kranken Pflanze auf und schickt es mit wenigen Klicks direkt zu Neudorffs Beratern. Nach kurzer Zeit bekommt er die Analyse des Schadbildes mit Vorschlägen zur Bekämpfung. Ab jetzt kostenlos für iOS- und Android-Geräte in den entsprechenden Shops erhältlich.

Pressetexte (PDF)

  • Pflanzendoktor-App mit automatischer Schadbilderkennung
Neudorff erstellt ersten Nachhaltigkeitsbericht in der Pflanzenschutz-Branche
27.04.2017
Neudorff erstellt ersten Nachhaltigkeitsbericht in der Pflanzenschutz-Branche
Nachhaltigkeit ist beim Naturgartenpionier Neudorff schon seit der Unternehmensgründung im Jahre 1854 integraler Bestandteil der Firmenphilosophie und wird kontinuierlich gepflegt. Für das Unternehmen sind Ökologie, Ökonomie und Soziales untrennbar miteinander verbunden und zentraler Geschäftszweck, denn Neudorff produziert „Freude am naturgemäßen Gärtnern“.
So ist es nur folgerichtig, dass Neudorff nun als erstes mittelständisches Unternehmen in der Pflanzenschutzbranche seinen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Damit hinterlegt es die Nachhaltigkeitsbemühungen mit Zahlen und Fakten. Dieser Bericht informiert Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und andere Interessierte über die Aktivitäten des Unternehmens, seine Visionen und Ziele, aber auch über das, was schon erreicht wurde.
Der Bericht bietet viele Kennzahlen, mit denen ein Vergleich und damit auch die Entwicklung des Unternehmens erstmalig darstellbar ist. Dargestellt werden z.B. Energieverbrauch, Wasser- und Rohstoffverbrauch, Emissionen, aber auch die sozialen Kennzahlen, beispielsweise die Ausgaben für die Weiterbildung der Mitarbeiter. Eine weitere wichtige Säule der Nachhaltigkeit ist für Neudorff das gesellschaftliche Engagement in Form von Kooperationen und der Unterstützung einzelner Projekte.
Auch die bisherigen Resultate und Einsparungen listet der Nachhaltigkeitsbericht auf. Nur daraus können weitere Einsparpotentiale ermittelt und umgesetzt werden. Denn das bisher erreichte ist für Neudorff nur ein Etappenziel auf dem Weg zu einem CO2-neutralen Unternehmen.
Nachzulesen ist der vollständige Bericht hier http://www.neudorff.de/service/ueber-neudorff.
html
.

Pressetexte (PDF)

  • Neudorff erstellt ersten Nachhaltigkeitsbericht in der Pflanzenschutz-Branche
Neudorffs einmaliges Shop-in-Shop-System bringt Garten-Stimmung ins Garten-Center
29.03.2017
Neudorffs einmaliges Shop-in-Shop-System bringt Garten-Stimmung ins Garten-Center
In ausgewählten Gartencentern bietet Neudorff mit seinem neu entwickelten Shopin-Shop-System eine in der Branche stark beachtete Präsentationsmöglichkeit an. Mit der einheitlichen Gestaltung der Regalsysteme einschließlich der passenden Dekorationselemente entsteht eine eigene Neudorff-Welt, in der der Kunde die Philosophie des naturgemäßen Gärtnerns erleben kann. Die hochwertige Warenpräsentation besteht aus einem einheitlichen Regal-System, das überwiegend in Echtholz gearbeitet ist. Gartenzaun-Elemente aus Holz verstärken den Eindruck, in einem echten Garten zu sein. Auf den Blenden über den Regalen sind stimmungsvolle, emotionale Gartenmotive zu sehen, selbst der Fußboden ist in rasengrüner Anmutung gestaltet. Ein Turm in Höhe von drei Metern bietet Raum für eine saisonale Themenplatzierung. Durch seine Höhe sorgt er für eine gute Fernwirkung innerhalb des Gartencenters. Dank des Baukasten-Systems ist eine individuelle Anpassung auf die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort möglich. Vertriebsleiter Marc Streuber freut sich über diese gelungene Präsentationsmöglichkeit: „Namhafte Gartencenter bundesweit haben inzwischen das Shop-in-Shop-System platziert. Wir sind sehr zufrieden mit der stimmungsvollen Präsentation unserer Produkte. Mit diesem wirklich innovativen Auftreten am POS unterstreichen wir die Bedeutung der Marke Neudorff und steigern unsere Sortiments- und Markenkompetenz . Wir bieten dem Endverbraucher an, in die Neudorff-Welt einzutauchen, und unterstreichen damit unsere Philosophie des naturgemäßen Gärtnerns.“

Pressetexte (PDF)

  • Neudorffs einmaliges Shop-in-Shop-System
Herbstlicher Ratgeber jetzt online
14.10.2016
Herbstlicher Ratgeber jetzt online
Der „Herbstratgeber“ von Naturgarten-Pionier Neudorff steht ab sofort völlig überarbeitet online zur Verfügung.

In dem Ratgeber findet der umweltbewusste Hobbygärtner alle für den Herbst und Winter relevanten Pflanzenthemen. Dazu zählt die Überwinterung von Kübelpflanzen ebenso wie der fachgerechte Baumschnitt, der umweltschonende Pflanzenschutz oder die Pflege von Orchideen. Besonders praktisch ist die Übersicht über alle Gartenarbeiten, die in den Herbst- und Wintermonaten anstehen. Erklärende Videos und Podcasts liefern anschauliche Hinweise zur naturgemäßen Pflanzenpflege. Der Herbstratgeber ist unter www.neudorff-ratgeber.de zu finden.
Darüber hinaus gibt es ihn auch als ePaper-App und „Garten ePaper“ in den entsprechenden shops für Android- und iOS-Geräte.

Pressetexte (PDF)

  • Herbstlicher Ratgeber jetzt online
Ratgeber-Website jetzt viel übersichtlicher
15.06.2016
Ratgeber-Website jetzt viel übersichtlicher
Neudorffs Endverbraucher-Portal www.neudorff.de ist eine sehr umfangreiche Service- und Ratgeberseite rund um das naturgemäße Gärtnern. Ab sofort steht die Seite, völlig neu gestaltet und mit komplett überarbeiteten Inhalten, den Endverbrauchern zur Verfügung.
Es war höchste Zeit, die Gestaltung und die Nutzerführung auf Neudorffs website auf das veränderte Nutzerverhalten anzupassen. Heute sind viel mehr mobile User auf der Seite unterwegs. Sie möchten mit weniger Klicks zum Ziel kommen. Daher hat Neudorff die komplette Struktur der beliebten Website überarbeitet, die Texte gestrafft und die Optik überarbeitet. Herausgekommen ist eine frische Website mit übersichtlicher Struktur, die deutlich intuitiver zu bedienen ist. Die beliebten Bereiche Forum, Pflanzendoktor und Ratgeber-Themen sind nun deutlich schneller für die user erreichbar.

Pressetexte (PDF)

  • Ratgeber-Website jetzt viel übersichtlicher
Neudorff setzt auf Bildsprache
26.04.2016
Neudorff setzt auf Bildsprache
Neudorff setzt auf Bildsprache

Seit dem 1. April 2016 ist Naturgarten-Pionier Neudorff auf dem Social Media-Kanal Instagram präsent. Zusätzlich zu dem erfolgreichen Facebook-Auftritt tritt das Unternehmen nun über die
Foto-Plattform in Kontakt mit der Zielgruppe.

Instagram gibt es erst seit 2010, hat aber bereits weltweit über 300 Millionen Nutzer. In Deutschland verwenden etwa 9 Millionen Menschen diesen Online-Dienst. Sie teilen dort vor allem Fotos und Videos.

Mit der Ausweitung seiner Social Media-Aktivitäten nutzt Neudorff einen weitere Möglichkeit, jüngere Zielgruppen wie ökologisch orientierte „Neu-Gärtner“ und „Stadtgärtner“ zu erreichen. Zudem ist der Schritt eine logische Konsequenz aus dem Erfolg auf Facebook, wo die Neudorff-Unternehmensseite bereits über 20.000 Fans zählt.

Im Vergleich zu Facebook setzt „die kleine Schwester“ Instagram den Fokus auf die visuelle Ansprache. Neudorff nutzt die Chance, mitansprechenden Fotos mehr über naturgemäßes Gärtnern „sagen“ und Sympathie wecken zu können, als dies oft (nur) mit Sprache möglich ist.

Auf www.instagram.com/neudorff.de ist die Seite zu finden.

Pressetexte (PDF)

  • Neudorff setzt auf Bildsprache
Neudorff: Vom National Champion in die Top 10 der nachhaltigsten Unternehmen in Europa aufgestiegen
23.02.2016
Neudorff: Vom National Champion in die Top 10 der nachhaltigsten Unternehmen in Europa aufgestiegen
Neudorff: Vom National Champion in die Top 10 der nachhaltigsten Unternehmen in Europa aufgestiegen

Die Jury des European Business Award (EBA) hat die Preisträger des Ehrenbandes (Ruban d ´Honneur) 2015/16 auf europäischer Ebene ernannt. In der Kategorie Nachhaltigkeit, für die sich Naturgarten-Pionier Neudorff beworben hat, gehört der Mittelständler aus dem Weserbergland jetzt zu den Top 10 Unternehmen europaweit. Damit ist Neudorff einen großen Schritt herausgetreten aus den 32.000 Unternehmen aus 33 Ländern, die sich in den 11 Kategorien um diesen Ehrenplatz beworben haben. Außer den Herrmannsdorfer Landwerkstätten hat kein weiteres deutsches Unternehmen in der Kategorie Nachhaltigkeit diese Ebene erreicht.

Geschäftsführer Hans-Martin Lohmann und die gesamte Belegschaft sind sehr stolz auf die Anerkennung ihrer Leistungen.
„Wir arbeiten schon seit Jahren daran Nachhaltigkeit in allen Bereichen des Unternehmens fest zu verankern. Diese Auszeichnung ist uns Bestätigung auf dem richtigen Weg zu sein und Ansporn unsere Arbeit konsequent weiterzuführen. Denn es ist machbar, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit miteinander zu verbinden. Vielleicht können wir damit andere Unternehmen
in Europa inspirieren Nachhaltigkeit nicht als Kostenfaktor sondern als Zukunftssicherung zu sehen.“
Im April müssen sich in Amsterdam alle TOP 10 Finalisten aus den 11 Kategorien sich persönlich einer internationalen Fachjury stellen, die entscheidet, welches europäische Unternehmen die Spitzenposition in der jeweiligen Kategorie verdient hat.

Johannes Albers, Sustainability & Business Development Neudorff, betont:
„Nachhaltigkeit ist ein stetiger Prozess sich den zukünftigen Herausforderungen zu stellen. Rohstoff- und Energieeffizienz, Kaskadennutzung der Abfälle, Minimierung Co2 Emissionen sind heute wichtiger denn je, doch die soziale Komponente (intern, national und international) darf nicht in den Hintergrund geraten. Dies alles wirtschaftlich miteinander zu verknüpfen macht das Unternehmen innovativ und zukunftssicher.“

Pressetexte (PDF)

  • Vom National Champion in die Top 10
National Champion Neudorff auf dem Weg zum Public Champion
18.01.2016
National Champion Neudorff auf dem Weg zum Public Champion
National Champion Neudorff auf dem Weg zum Public Champion

Bei den European Business Awards (EBA) 2015/16 ist Naturgartenpionier Neudorff bereits National Champion in der Kategorie „Umwelt und Nachhaltigkeit“. Nun geht es in die nächste Runde, um mit dem unternehmenseigenen Nachhaltigkeitskonzept „National Public Champion“ zu werden. Dieser Preis wird nur durch das Voting der Öffentlichkeit generiert. Dafür hat Neudorff ein 3,25 Minuten langes Video gedreht, für das auf der EBA Homepage (www.businessawardseurope.com) bis zum 26.2.2016 abgestimmt werden kann.

Der Film zeigt das Unternehmen und lässt Geschäftsführer Hans-Martin Lohmann ebenso zu Wort kommen wie verschiedene andere Mitarbeiter des Unternehmens. Er verdeutlicht, was für Maßnahmen Neudorff bereits ergriffen hat, um nachhaltiger zu werden. Ein Beweggrund für Hans-Martin Lohmann, an dem Award teilzunehmen, ist es, „auch andere Unternehmen in Europa dazu zu animieren, einen ähnlichen Weg zu gehen. Denn wir können zeigen dass man es als Unternehmen schaffen kann, Ressourcen zu schonen und in die Vermarktung von Produkten mit einzubeziehen“.

Neudorff hat bereits viele nachhaltige Projekte umgesetzt, wie die Stromgewinnung aus Wasserkraft, Biogas, Photovoltaik und aus einem Blockheizkraftwerk, die Erstellung einer CO2-Bilanz für das Unternehmen, die Verminderung von Abfällen, Reduzierung des O2-Ausstoßes von Firmenwagen sowie die Unterstützung verschiedener Projekte zum Schutz des Regenwaldes, zum Aufbau eines Schulgartens in Mali und vieles andere. All dies ist aber nicht der Endpunkt, sondern ein Baustein in dem vielfältigen Mosaik des nachhaltigen Handelns bei Neudorff.

Pressetexte (PDF)

  • National Champion Neudorff auf dem Weg zum Public Champion
Neudorff: National Champion im European Business Award
03.12.2015
Neudorff: National Champion im European Business Award
Neudorff: National Champion im European Business Award

Die W. Neudorff GmbH KG aus Emmerthal, Hersteller hochwertiger umweltfreundlicher Produkte für Haus und Garten, ist Nationaler Champion des European Business Awards (EBA) 2015 – 2016 in der Kategorie “Umwelt und Nachhaltigkeit”. Dieser Preis zeichnet seit 2007 europaweit innovative Unternehmenskonzepte und deren Umsetzung in die Praxis aus. Der European Business Awards wird auf breiter Ebene anerkannt als das Schaufenster für Europas dynamischste Unternehmen.

Mehr als 32,000 Unternehmen aus 33 europäischen Ländern haben sich in diesem Jahr fürden Award beworben. Ein Team von 150 Juroren aus führenden Unternehmen, Professoren sowie Politik aus ganz Europa haben in zehn Kategorien die National Champions bestimmt.
Hans-Martin Lohmann, Geschäftsführer von Neudorff, ist stolz auf den Award: “Die Ehrung als National Champion für Umwelt und Nachhaltigkeit honoriert die langjährigen Anstrengungen und unsere Nachhaltigkeitsstrategie. Es ermutigt uns unser Ziel, innovative und umweltschonende Produkte zu entwickeln, weiter zu verfolgen.“

Die National Champions haben die Chance im Februar 2016 die nächste Stufe des Awards zu erklimmen, den begehrten “Ruban d’Honneur”, und damit zu einem der 10 ausgezeichneten Unternehmen in ganz Europa gewählt zu werden. Für die Öffentlichkeit wurde bei Neudorff ein kurzes Video über die Nachhaltigkeitsbestrebungen gedreht, das vom 11.1. – 26.2.2016 für ein „public voting“ online bereit steht. So kann von diesem Award nicht nur Neudorff, sondern auch die gesamte Region profitieren.

Mehr über den Preis und die Juroren finden Sie hier: http://www.businessawardseurope.com/

Pressetexte (PDF)

  • Neudorff: National Champion im European Business Award
Herbstlicher Ratgeber jetzt online
29.10.2015
Herbstlicher Ratgeber jetzt online
Herbstlicher Ratgeber jetzt online

Für den Herbst gibt es einen neuen Pflanzen-Ratgeber vom Naturgarten-Pionier Neudorff. Der „Herbst-Ratgeber“ ist online unter www.neudorff-ratgeber.de zu finden. Darüber hinaus gibt es ihn auch als ePaper-App und „Garten ePaper“ in den entsprechenden shops für Android- und iOS-Geräte.

In dem Ratgeber findet der umweltbewusste Hobbygärtner alle für den Herbst und Winter relevanten Pflanzenthemen. Dazu zählt die Überwinterung von Kübelpflanzen ebenso wie der fachgerechte Baumschnitt, der umweltschonende Pflanzenschutz oder die Pflege von Orchideen. Besonders praktisch ist die Übersicht über alle Gartenarbeiten, die in den Herbst- und Wintermonaten anstehen. Auf der website und auch in der App findet der Hobbygärtner zusätzlich erklärende Videos und Podcasts.

Pressetexte (PDF)

  • Herbstlicher Ratgeber jetzt online
31.08.2015
Neudorff erhält österreichisches Umweltzeichen für 14 Pflanzenschutzprodukte
Neudorff erhält österreichisches Umweltzeichen für 14 Pflanzenschutzprodukte

Am 14.07.2015 erhielt Naturgarten-Pionier Neudorff das österreichische Umweltzeichen aus den Händen von Bundesminister Andrä Rupprechter vom österreichischen Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. Ausgezeichnet wurden 14 der erfolgreichen umweltschonenden Pflanzenschutzmittel. Für Neudorff ist diese Urkunde Belohnung und zugleich Ansporn für die Zukunft.

Neudorff erhielt die Auszeichnung, weil das mittelständische Unternehmen nachhaltiges Wirtschaften mit unternehmerischem Erfolg verknüpft. Damit steht das Unternehmen aus Niedersachsen für Umweltverträglichkeit, hohe Qualität und Produkte aus vorwiegend regionaler Herkunft. „Mit dieser Auszeichnung zeigen wir, dass sich viele Unternehmen auch über die gesetzlichen Vorgaben hinaus engagieren. Zugleich verstärken wir ihre Vorbildwirkung. Erfolgreicher Umwelt- und Klimaschutz setzt voraus, dass Politik, Verwaltung und Wirtschaft an einem Strang ziehen“, hob Bundesminister Rupprechter hervor.

Zu den ausgezeichneten Produkten zählen neun Pflanzenschutzmittel, darunter das bekannte Ferramol#® Schneckenkorn ebenso wie Neudosan Obst- und GemüseSchädlingsFrei, Promanal AF GrünpflanzenSchädlingsFrei#,ρ und Spruzit#,ρ AF SchädlingsFrei. Weiterhin wurden fünf verschiedene nützliche Gegenspieler von Schädlingen ausgezeichnet, die Neudorff über ein Gutschein-System anbietet. Dazu zählen CC-Florfliegen gegen Blattläuse ebenso wie HM-Nematoden gegen
Dickmaulrüssler und Gartenlaubkäfer.

Pressetexte (PDF)

  • Neudorff erhält österreichisches Umweltzeichen
ρ) # NB 6641: Nicht bienengefährlich (B4) #) Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Ggf. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.
Eske Nannen tauft Rhododendron-Neuheit in den Herrenhäuser Gärten Hannover
02.06.2015
Eske Nannen tauft Rhododendron-Neuheit in den Herrenhäuser Gärten Hannover
Eske Nannen tauft Rhododendron-Neuheit in den Herrenhäuser Gärten Hannover

Am 19. Mai 2015 taufte Eske Nannen, Geschäftsführerin der Kunsthalle Emden, die neue Rhododendron-Sorte auf den herrschaftlichen Namen „Kurfürstin Sophie“. Die Neuheit besticht nicht nur durch die ausgefallene pink-weiße Blütenfarbe mit Goldakzenten im Inneren und ihre gewellten Blätter, sondern auch dadurch, dass sie in torffreier NeudoHum RhododendronErde von Neudorff wuchs.

Jan-Dieter Bruns, geschäftsführender Gesellschafter der Baumschule Bruns aus Bad Zwischenahn und Züchter der Sorte, erklärte die Zuchtziele, die in der Mehrfarbigkeit der Blüte und der besonderen Widerstandsfähigkeit der Neuheit erreicht wurden. In Absprache mit Ronald Clark, dem Direktor der Herrenhäuser Gärten, wurde die Rhododendron-Neuheit "Kurfürstin Sophie" in torffreier Erde der Firma Neudorff kultiviert und hat sich sehr gut entwickelt.
"Wir freuen uns, dass wir mit der Produktion in torffreier Erde der Firma Neudorff eine gute Alternative zu torfhaltigen Substraten gefunden haben und damit auch einen Beitrag für umweltbewusstes Handeln leisten konnten. Insbesondere der Hobbygärtner kann mit dem Einsatz von torffreien Substraten der Firma Neudorff Bodenbedingungen schaffen, die für Moorbeetpflanzen gut geeignet sind."

Kurfürstin Sophie, deren Namen die Sorte trägt, war eine große Gartenfreundin und wirkte entscheidend bei der Ausgestaltung des Großen Gartens in Herrenhausen mit. Er ist inzwischen Besuchermagnet für Niedersachsens Landeshauptstadt und zählt zu den beliebtesten Gärten in Deutschland. Die Marke „Kurfürstin Sophie“ umfasst ein Sortiment verschiedener Produkte, wie
eine Rose, eine Narzisse, aber auch Schokoladen und einen Kaffee. „Ihre besondere Qualität zeichnet alle Pflanzen und Produkte der Marke aus“, erläutert Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten.

Pressetexte (PDF)

  • Eske Nannen tauft Rhododendron-Neuheit in den Herrenhäuser Gärten Hannover
Pflanzendoktor-App – nie wieder Rätselraten bei kranken Pflanzen!
26.02.2015
Pflanzendoktor-App – nie wieder Rätselraten bei kranken Pflanzen!
Pflanzendoktor-App – nie wieder Rätselraten bei kranken Pflanzen!

Kranke Pflanzen im Garten? Das ist kein Problem mehr. Die Pflanzendoktor-App von Neudorff mit Hunderten von Schadbildern hilft bei der Diagnose direkt an den kranken Pflanzen. Große Fotos zeigen das entsprechende Schadbild besonders deutlich. Durch die einfache Navigation lassen sich die entsprechenden Probleme schnell lösen.
Kurze beschreibende Texte zum Schadbild, zur Vorbeugung und zur Bekämpfung helfen auch dem ungeübten Hobbygärtner, seine Pflanzen gesund zu pflegen. Wer dennoch nicht weiter kommt, kann sich direkt mit den Fachleuten von Neudorff verbinden lassen. Oder er sendet, direkt über die App mit wenigen Klicks, ein Bild seiner eigenen kranken Pflanze an die Beraterinnen bei Neudorff. Kurze Zeit später kommt die Antwort mit Tipps zur Vorbeugung und Heilung.

Ist ein Produkt gefunden, das die Pflanze wieder fit macht, so hilft ein Händlerverzeichnis beim Auffinden des nächsten Fachhändlers in der Nähe. Per Routenplaner gibt es dann natürlich auch gleich den kürzesten Weg zur „Rettung“. Die Pflanzendoktor-App von Neudorff ist sowohl fürs iPhone als auch für Android-Geräte entwickelt. Sie ist bei den entsprechenden Shops kostenlos erhältlich.

Pressetexte (PDF)

  • Pflanzendoktor-App – nie wieder Rätselraten bei kranken Pflanzen!
Neudorff gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2014
02.12.2014
Neudorff gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2014
Neudorff nominiert für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Neudorff, der Anbieter umweltschonender Pflanzenpflege-Produkte, ist als gesamtes Unternehmen nominiert für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2014. Damit ist das mittelständische Unternehmen unter den ersten drei Preisträgern in der Kategorie Unternehmen mit bis zu 499 Mitarbeitern. Der Preis zählt zu den renommiertesten Preisen seiner Art in Europa.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis prämiert Unternehmen, die vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden und damit in besonderer Weise den Gedanken einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern. Der Preis wird seit 2008 jährlich verliehen. Träger ist die Stiftung deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen.

Für die drei Unternehmens-Wettbewerbe haben sich 550 Unternehmen beworben. Neudorff ist als nachhaltigstes Unternehmen in der Kategorie „bis 499 Mitarbeiter“ nominiert, also unter den ersten drei Preisträgern. Die Preisverleihung findet im Rahmen eines Kongresses am 28.11.2014 in Düsseldorf statt. In der 15köpfigen Jury sitzen unter anderem Professor Dr. Klaus Töpfer, Exekutivdirektor Institut for Advances Sustainability Studies, Olaf Tschimpke, Präsident des NABU, Professorin Dr. Dr. h.c. Gesine Schwan, Präsidentin Humboldt-Viadrina School of Governance gGmbH, und andere hochrangige Experten aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Gesellschaft.

Hans-Martin Lohmann, geschäftsführender Gesellschafter des mittelständischen Unternehmens, sieht in der Nominierung die Bestätigung für jahrelanges Engagement im Bereich Nachhaltigkeit. „Wir entwickeln und produzieren nicht nur nachhaltige Produkte. Sondern wir stehen voll und ganz hinter den Prinzipien der Nachhaltigkeit. Das gesamte Unternehmen arbeitet unter diesen Vorzeichen. Insofern ist diese Nominierung für uns eine schöne Bestätigung unseres Engagements in diesem Bereich.“

Der Beauftragte für Nachhaltigkeit im Unternehmen, Johannes Albers, hat sich mit allen Bereichen der Nachhaltigkeit seit Jahren intensiv beschäftigt. „Nachhal-tigkeit ist bei Neudorff nicht nur die effiziente, ressourcenschonende Energienutzung und der Einsatz schnell nachwachsende Rohstoffe für unsere umweltfreundlichen Markenprodukte. Wir betrachten die Nachhaltigkeit als einen andauernden Prozess, der alle Unternehmensbereiche durchdringt und ganzheitlich soziale, ökologische und ökonomische Aspekte betrachtet, wie es in unserer Firmenphilosophie verankert ist, die von jedem Mitarbeiter gelebt werden kann.“

Pressetexte (PDF)

  • Neudorff gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2014
„Fleißige Bienen“ bei Neudorff
10.07.2014
„Fleißige Bienen“ bei Neudorff
„Fleißige Bienen“ bei Neudorff

Neudorff ist für Hobbygärtner untrennbar mit naturgemäßen, bienenschonenden Pflanzenschutzmitteln verbunden. Nun kümmert sich Neudorff noch in anderer Hinsicht um Bienen: in die Gärten der unternehmenseigenen Versuchsgärtnerei sind einige Zehntausend Honigbienen eingezogen!

Hans-Martin Lohmann, geschäftsführenderGesellschafter, freut sich über die neuen „Schützlinge“ und „Mitarbeiterinnen“:„Weltweit sterben immer mehr Bienenvölker. Dabei sind Bienen von unschätzbarem Wert für unsere Natur und sichern unsere Ernten. Daher liegt uns bei Neudorff, dem „Naturgarten-Pionier“, der Schutz der faszinierenden Tiere natürlich besonders am Herzen! Dass Neudorff Produkte anbietet, die frei von bienengefährdenden Wirkstoffen sind, ist für uns selbstverständlich. Was lag da näher, als nun auch selbst unter die Imker zu gehen? Die Lebensweise der Tiere so nah zu erfahren, ist unglaublich spannend!“
Natürlich ließ es sich der Bienen-Enthusiast nicht nehmen, auch bei der Honigernte selbst mitzuwirken.

Auch die Aufklärung über die Wichtigkeit der Biene ist Neudorff ein besonderes Anliegen. Ein eigenes Kapitel in der aktuellen „Garten-Fibel“ sowie die speziell zum 160jährigen Firmenjubiläum erstellte Website www.naturgarten-pionier.de bieten viele interessante Informationen rund um die Biene und Tipps, wie jeder Hobbygärtner zu ihrem Schutz beitragen kann.

Pressetexte (PDF)

  • „Fleißige Bienen“ bei Neudorff
Logo 4c
Logo 4c
Logo 4c
W. Neudorff GmbH KG: Naturgemäßes Gärtnern aus Überzeugung

Die W. Neudorff & Co. wurde 1854 in Königsberg im damaligen Preußen gegründet. Sie war eine der ersten deutschen Firmen die Pflanzenschutzmittel und Tierpflegeprodukte herstellte.

Firmengründer war Wilhelm Neudorff, ein Färber mit spezieller Neigung zur Chemie. Er entwickelte zunächst ein Sortiment verschiedenster Badezusätze, Tinkturen, Salben und Kosmetika. Doch bereits 1861 bot die Firma Neudorff ein „Insectenpulver“ auf Basis von Natur-Pyrethrum an, das in abgewandelter Form noch heute einen wichtigen Baustein im Produktsortiment darstellt.
Im Jahre 1903 verlegte die Firma ihren Sitz nach Wuppertal und baute dort ihr Sortiment an chemisch-pharmazeutischen Produkten weiter aus. Bereits Mitte der 30er Jahre produzierte Neudorff Pflanzenschutz-,Schädlingsbekämpfungs- und Tierpflegemittel. Schon damals legten die Inhaber Wert auf möglichst unbedenkliche Produkte.

Pressetexte (PDF)

  • Neudorff - Naturgemäß gärtnern
Hauptsitz in Emmerthal
W. Neudorff GmbH KG: Naturgemäßes Gärtnern aus Überzeugung

Die W. Neudorff & Co. wurde 1854 in Königsberg im damaligen Preußen gegründet. Sie war eine der ersten deutschen Firmen die Pflanzenschutzmittel und Tierpflegeprodukte herstellte.

Firmengründer war Wilhelm Neudorff, ein Färber mit spezieller Neigung zur Chemie. Er entwickelte zunächst ein Sortiment verschiedenster Badezusätze, Tinkturen, Salben und Kosmetika. Doch bereits 1861 bot die Firma Neudorff ein „Insectenpulver“ auf Basis von Natur-Pyrethrum an, das in abgewandelter Form noch heute einen wichtigen Baustein im Produktsortiment darstellt.
Im Jahre 1903 verlegte die Firma ihren Sitz nach Wuppertal und baute dort ihr Sortiment an chemisch-pharmazeutischen Produkten weiter aus. Bereits Mitte der 30er Jahre produzierte Neudorff Pflanzenschutz-,Schädlingsbekämpfungs- und Tierpflegemittel. Schon damals legten die Inhaber Wert auf möglichst unbedenkliche Produkte.

Im Jahr 1959 kaufte Rudolf Lohmann die Firma und holte sie nach Emmerthal. Hier entwickelte und produzierte das zunächst noch kleine Team ein ganzes Sortiment neuer Produkte. Schon früh begann der damalige Geschäftsführer, Hellmut Kulenkampff, mit der Entwicklung von umweltschonenden und naturgemäßen Produkten für den Garten. Obwohl dies zur damaligen Zeit weder „in“ war, noch war abzusehen, dass sich daran etwas ändern würde. Doch konsequent wurde diese Entwicklungweiter verfolgt. Immer vielschichtiger wurde das Programm, an dem auch heute noch stets weiter gearbeitet wird.

Pressetexte (PDF)

  • Neudorff - Naturgemäß gärtnern
Produktionsstätte Lüneburg
Produktionsstätte Lüneburg
W. Neudorff GmbH KG: Naturgemäßes Gärtnern aus Überzeugung

Die W. Neudorff & Co. wurde 1854 in Königsberg im damaligen Preußen gegründet. Sie war eine der ersten deutschen Firmen die Pflanzenschutzmittel und Tierpflegeprodukte herstellte.

Firmengründer war Wilhelm Neudorff, ein Färber mit spezieller Neigung zur Chemie. Er entwickelte zunächst ein Sortiment verschiedenster Badezusätze, Tinkturen, Salben und Kosmetika. Doch bereits 1861 bot die Firma Neudorff ein „Insectenpulver“ auf Basis von Natur-Pyrethrum an, das in abgewandelter Form noch heute einen wichtigen Baustein im Produktsortiment darstellt.
Im Jahre 1903 verlegte die Firma ihren Sitz nach Wuppertal und baute dortihr Sortiment an chemisch-pharmazeutischen Produkten weiter aus. Bereits Mitte der 30er Jahre produzierte Neudorff Pflanzenschutz-,Schädlingsbekämpfungs- und Tierpflegemittel. Schon damals legten dieInhaber Wert auf möglichst unbedenkliche Produkte.

Pressetexte (PDF)

  • Neudorff - Naturgemäß gärtnern
Wehr zur Stromgewinnung
W. Neudorff GmbH KG: Naturgemäßes Gärtnern aus Überzeugung

Die W. Neudorff & Co. wurde 1854 in Königsberg im damaligen Preußen gegründet. Sie war eine der ersten deutschen Firmen die Pflanzenschutzmittel und Tierpflegeprodukte herstellte.

Firmengründer war Wilhelm Neudorff, ein Färber mit spezieller Neigung zur Chemie. Er entwickelte zunächst ein Sortiment verschiedenster Badezusätze, Tinkturen, Salben und Kosmetika. Doch bereits 1861 bot die Firma Neudorff ein „Insectenpulver“ auf Basis von Natur-Pyrethrum an, das in abgewandelter Form noch heute einen wichtigen Baustein im Produktsortiment darstellt.
Im Jahre 1903 verlegte die Firma ihren Sitz nach Wuppertal und baute dortihr Sortiment an chemisch-pharmazeutischen Produkten weiter aus. Bereits Mitte der 30er Jahre produzierte Neudorff Pflanzenschutz-,Schädlingsbekämpfungs- und Tierpflegemittel. Schon damals legten die Inhaber Wert auf möglichst unbedenkliche Produkte.

Pressetexte (PDF)

  • Neudorff - Naturgemäß gärtnern
Neudorffs Pflanzendoktor-App – nie wieder Rätselraten bei kranken Pflanzen!
Neudorffs Pflanzendoktor-App – nie wieder Rätselraten bei kranken Pflanzen!
Neudorffs Pflanzendoktor-App –
nie wieder Rätselraten bei kranken Pflanzen!

Kranke Pflanzen im Garten? Das ist jetzt kein Problem mehr. Die Pflanzendoktor-App von Neudorff mit Hunderten von Schadbildern hilft bei der Diagnose direkt an Ihrer kranken Pflanze. Große Fotos zeigen das entsprechende Schadbild besonders deutlich. Durch die einfache Navigation lassen sich die entsprechenden Probleme schnell lösen.
Kurze beschreibende Texte zum Schadbild, zur Vorbeugung und zur Bekämpfung helfen auch dem ungeübten Hobbygärtner, seine Pflanzen gesund zu pflegen. Wer dennoch nicht weiter kommt, kann sich direkt mit den Fachleuten von Neudorff verbinden lassen. Oder er sendet ein Bild seiner eigenen kranken Pflanze ein und holt sich damit Rat.

Ist ein Produkt gefunden, das die Pflanze wieder fit macht, so hilft ein Händlerverzeichnis beim Auffinden des nächsten Fachhändlers in der Nähe. Per Routenplaner gibt es dann natürlich auch gleich den kürzesten Weg zur „Rettung“.

Die Pflanzendoktor-App von Neudorff wurde sowohl fürs iPhone als auch für Android-Geräte entwickelt. Sie ist bei den entsprechenden Shops kostenlos erhältlich, oder auch direkt über www.neudorff.de.

Pressetexte (PDF)

  • Neudorffs Pflanzendoktor-App - nie wieder Rätselraten bei kranken Pflanzen!
Gärtnern über den Dächern von Berlin
Gärtnern über den Dächern von Berlin
Gärtnern über den Dächern von Berlin
Gärtnern über den Dächern von Berlin

Auf dem Dach eines großen Einkaufszentrums im Berliner Wedding wird es künftig grünen und blühen. Die 12.000 qm große Fläche wird zu einem interkulturellen Gemeinschaftsgarten der besonderen Art umgestaltet. Hier sollen Menschen aller Altersstufen zusammenfinden - beim Gärtnern, bauen, bei Workshops oder im Gartencafé.
Neudorff unterstützt dieses spannende Projekt mit torffreien Erden und anderen Mitteln. Denn die Erzeugung von Nahrungsmitteln, eines der Kernthemen von Neudorff, steht hier im Mittelpunkt.
Es wird Bereiche für Kindergärten und Schulen geben, aber auch Beete zum Pachten für Einzelpersonen oder Gruppen. Vor allem aber sollen dort die Menschen aus der Nachbarschaft auf größeren Gemeinschaftsflächen zusammen gärtnern und Freude entwickeln beim Umgang mit der Natur.
Ende Mai 2013 ist die geplante Eröffnung. Schon jetzt ist die Resonanz auf das Projekt groß, viele Interessierte haben sich in eine Warteliste für ein eigenes Beet eingetragen. Andere stehen in den Startlöchern und möchten helfen, Gemeinschaftsbeete anzulegen.
Das Projekt ist zu einem großen Teil auf Spenden und andere Unterstützung angewiesen – jede Hilfe ist willkommen.

Mehr zum Thema unter www.himmelbeet.com.

Pressetexte (PDF)

  • Gärtnern über den Dächern von Berlin
Aktuelle PressemeldungenAnwendungsbilder und PressetexteInformationen über NeudorffPressetexte zum IVG MedientagÜbersicht FrontabbildungenÜbersicht Produktbilder