Neudorff Produkte erhalten Sie im Handel und in Online-Shops

Gebt Wildbienen ein Zuhause

So einfach geht’s:

Mit einem Fleckchen Blumenwiese und einer Nisthilfe schafft ihr eine Wohlfühl-Oase für unsere summenden Freunde.

Das ist immer wichtiger, denn viele Wildbienen-Arten sind gefährdet. Dabei leisten sie einen großen Teil der Bestäubung und sichern damit die Ernte von Äpfeln, Birnen, aber auch Tomaten.

Damit die Wildbienen überleben können, brauchen sie ein reichhaltiges Nahrungsangebot in Form von Blütenpflanzen, die ihnen Nektar und Pollen liefern. Mit Nisthilfen bietet ihr ihnen zusätzliche Nistmöglichkeiten und schützt so die Nachkommen der Wildbienen.

 

Wildblumen für mehr Artenvielfalt

Unsere Samenmischungen enthalten mehrjährige Wildblumen, die speziell auf die Bedürfnisse von Bienen, Hummeln und Schmetterlingen abgestimmt sind.

  • Samen-Mischungen mit 27 verschiedenen Wildblumen heimischer Arten
  • enthalten nur pollen- und nektartragende Arten
  • mehrjährige Arten, die immer wieder kommen
  • lange Blütezeit von Frühjahr bis Herbst
  • vom Nabu empfohlen

Nisthilfen bringen euch viel Freude

  • Ihr könnt direkt bei euch die faszinierenden Wildbienen beobachten – die stechen übrigens nicht.
  • Im Garten und auf dem Balkon bestäuben die Wildbienen Obst und Gemüse und sichern damit eure Ernte.
  • Ihr tragt aktiv zum Artenschutz heimischer Wildbienen- und Insektenenarten bei.
  • Ihr helft Wildbienen und Insekten beim Überwintern.

Wir wissen, wie wichtig Wildbienen für uns alle sind. Insekten sind, wie viele andere Tiere und Pflanzen, für das ökologische Gleichgewicht in der Natur unerlässlich. Deswegen achten wir bei unseren Produkten auf die Umweltverträglichkeit: Unser Bienenhaus, unsere Nützlingsquartiere und unsere Samen-Mischungen werden allesamt vom Nabu empfohlen.

Wie lege ich eine Blumenwiese an?

Wildbienen und andere Insekten brauchen jede Menge Blüten, um sich dort mit Pollen und Nektar zu versorgen. Legt daher an einem sonnigen Fleckchen im Garten eine kleine Blumenwiese an. Wenn ihr eine der mehrjährigen Wildgärtner Freude-Samen-Mischungen verwendet, habt ihr viele Jahre Freude daran. Und die Insekten auch!

In sechs Schritten zur Blumenwiese

  1. Form festlegen

  2. Pflanzen entfernen

  3. Boden lockern

  4. Einebnen

  5. Aussäen

  6. Gießen

Neudorff unterstützt #beebetter

Wenn jeder in seinem Garten für mehr Artenvielfalt sorgt, ist das gut. Wenn aber viele Menschen gemeinsam etwas tun, kann noch mehr erreicht werden. Wir brauchen mehr Flächen, auf denen Insekten Pollen und Nektar finden, und müssen unsere Umwelt besser schützen. Helft mit - #beebetter.

Mehr Infos