Suche
Deutschland
Teilen

Diese Seite teilen:

Garten-Lexikon

Insektenhotel

Insektenhotel

Nist- und Überwinterungshilfe für verschiedene Insekten. Bestandteile sind meist Hölzer mit Bohrlöchern, hohle oder markgefüllte Zweige, Zapfen von Nadelhölzern, Rindenstücke, Bambusstäbe und ähnliche natürliche Materialien. Das Insektenhotel bleibt ganzjährig im Freiland. Es kann sogar auf einem Balkon oder einer Terrasse aufgestellt werden. Viele Nützlinge finden hier Brut- und Überwinterungsplätze, die in der Natur immer seltener zur Verfügung stehen.

Im Insektenhotel siedeln sich z.B. Wildbienen an, die im Frühjahr viele Obstbäume bestäuben. Weitere Bewohner sind →Florfliegen und Marienkäfer, beide vertilgen viele Blattläuse im Garten. Durch die Überwinterung der Nützlinge im Garten sind sie auch im Frühjahr als erste Gartenhelfer zur Stelle.

In Neudorffs Insektenhotel gibt es auch eine Unterschlupfmöglichkeit für Tagfalter wie den Admiral oder das Tagpfauenauge. Hier finden sie bei ungünstigen Wetterbedingungen Schutz.

Integrierter Pflanzenschutz

Integrierter Pflanzenschutz

Kombination von Pflanzenschutzverfahren, bei der biologische, →biotechnische, pflanzenzüchterische sowie anbau- und kulturtechnische Maßnahmen bevorzugt werden. Das beschränkt die Anwendung von →Pflanzenschutzmitteln auf das notwendige Maß.

Beim Integrierten Pflanzenschutz bedient man sich aus einer ganzen Palette an Einzelmaßnahmen.

Dazu gehören:

- richtige Standortwahl (Boden, Klima),

- standortgerechte Sortenwahl,

- Verwendung gesunden Pflanzenmaterials bzw. Saatgutes (→resistente Sorten),

- →Bodenverbesserung und ausgewogene, bedarfsgerechte Düngung,

- regelmäßige →Fruchtfolge und →Mischkultur,

- Schonung der →Nützlinge durch Verwendung selektiver →Pflanzenschutzmittel,

- →Nützlingsförderung,

- gezielter Nützlingseinsatz,

- →Biotechnischer Pflanzenschutz,

- Pflege- und Hygienemaßnahmen,

- optimale Aussaat- und Pflanztermine,

- Stärkung pflanzlicher Abwehrkräfte,

- Anwendung von →Pflanzenschutzmitteln natürlichen Ursprungs.