Suche
Deutschland
Teilen

Diese Seite teilen:

Das Neudorff Forum

Haben Sie eine kranke Pflanze? Dann helfen Ihnen der Pflanzendoktor online oder die Pflanzendoktor-App schnell weiter. Und hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen.

Rattengift Sugan

Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Anzahl Nachrichten: 3
Seiten (1): [1]
Autor: Matthias
Erstellt: 22.01.2018
Betreff: Rattengift Sugan
Hallo!
Ich habe eine Rattenplage in meinem Fertighaus. Jetzt habe ich sogar an Ratten Gift gekauft mit einer Köder Station. Ein Köder ist auch halb gegessen worden. Das war vor drei Tagen. Ich habe heute den Küder ausgetauscht. Es ist nur ein bisschen mehr genascht worden. Allerdings läuft die Rate immer noch oben rum. Ich habe sie gehört. Meine Frage: stirbt die Rate schon bei einmaligem Konsum? Muss ich mehr Köderstationen aufstellen? Soll ich Kühler Paste probieren?
Gruß Matthias
Autor: Neudorff
Erstellt: 23.01.2018
Betreff: re: Rattengift Sugan
Hallo Matthias,

Ratten leben in der Regel nicht alleine, sondern im Familienverband. Wenn eine Ratte Giftköder mit einem Blutgerinnungshemmstoff gefressen hat, dauert es in der Regel 4-5 Tage, bis sie stirbt. Diese Zeitverzögerung ist durchaus gewollt, denn Ratten sind sehr misstrauische Tiere. Würde der Vorkoster unmittelbar nach dem Fraß sterben, dann würden die anderen Familienmitglieder den Köder nicht mehr fressen. In der Zeit bis zum Tod können die Ratten viele Köder fressen oder wegschleppen, um damit Vorräte für schlechte Zeiten anzulegen. Das häufigere Beködern (weniger als 5 Tage Wartezeit) führt nicht schneller zum Tod, sondern ist Verschwendung. Insofern sollten Sie die Köder nur alle 5 Tage neu auslegen. Es ist nicht erforderlich, den Köder zu wechseln. Falls es Probleme mit der Annahme der Köder gibt, können Sie etwas Schoko-Haselnuss-Creme auf die Köder streichen. Zudem sollte ausgeschlossen sein, dass die Ratten Zugang zu Getreide (z.B. Vogelfutter) haben, da dieses das natürliche Gegenmittel, Vitamin K enthält. Bis eine komplette Rattenfamilie vernichtet ist, dauert es meist ca. 3 Wochen. Allerdings empfehlen wir in Häusern eher die Verwendung der Sugan RattenFalle, da man die toten Ratten damit leichter entsorgen kann. Wenn Ratten Giftköder gefressen haben, ziehen sie sich nach wenigen Tagen in Verstecke zurück, um dort zu sterben. Unter Umständen kommen Sie dann nicht an die Kadaver ran, von denen einige Wochen Verwesungsgeruch ausgehen könnte. Im Haus können Sie die Falle mit einer Schoko-Haselnuss-Creme beködern, das ist für Nager unwiderstehlich. Die Falle muss dann täglich kontrolliert werden und tote Tiere müssen sofort entsorgt werden.

Mit freundlichen Grüßen,
W. Neudorff GmbH KG
i.A. Sabine Aulich
Autor: Matthias
Erstellt: 26.01.2018
Betreff: re: re: Rattengift Sugan
Habe zusätzlich eine Falle aufgestellt und mit Nuss Nougat Creme bestrichen. Morgen gucke ich mal ob die Nacht Erfolg gebracht hat. Es ist mir auch lieber wenn die Raten vor Ort Sterben und ich sie finde. Vielen Dank
Anzahl Nachrichten: 3
Seiten (1): [1]
Zu diesem Thema antworten
 Autor und Betreff 



 Geben Sie hier Ihre Nachricht ein