Pflanzen-Doktor

Selbst die beste Pflege kann nicht verhindern, dass Schnecken, Blattläuse oder andere Schaderreger Ihre Pflanzen befallen. Nur wenn Sie wissen, wer Ihre Pflanzen befällt, können Sie gezielt dagegen vorgehen. Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen die häufigsten Schaderreger vor. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einem Befall vorbeugen können und was Sie zur umweltfreundlichen Bekämpfung tun können. Alle Empfehlungen beziehen sich auf die Anwendung der Produkte in Deutschland.

Trauermücken

Trauermücken

Beschreibung
2 - 4 mm lange schwarze, fliegende Insekten auf der Topferde und den Pflanzen. Die erwachsenen Tiere sind nicht schädlich. In der Erde 6 - 7 mm lange, glasig weiße Larven mit dunklem Kopf. Sie fressen an den Wurzelspitzen vor allem junger Pflanzen. Trauermücken bevorzugen sehr feuchte, humusreiche Erde.

Vorbeugung
Weniger gießen.

Bekämpfung
- Zum Abfangen der erwachsenen Tiere Gelb-Sticker in die Töpfe stecken, oder Gelbtafeln aufhängen.
- Die Larven im Boden können mit nützlichen Nematoden (SF-Nematoden) bekämpft werden. Diese können über Bestell-Sets (Nützlinge gegen Schadinsekten) im Fachhandel erworben werden.


Seite drucken