Pflanzen-Doktor

Selbst die beste Pflege kann nicht verhindern, dass Schnecken, Blattläuse oder andere Schaderreger Ihre Pflanzen befallen. Nur wenn Sie wissen, wer Ihre Pflanzen befällt, können Sie gezielt dagegen vorgehen. Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen die häufigsten Schaderreger vor. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einem Befall vorbeugen können und was Sie zur umweltfreundlichen Bekämpfung tun können. Alle Empfehlungen beziehen sich auf die Anwendung der Produkte in Deutschland.

Flechten

Flechten

Beschreibung
Flechten leben in einer Lebensgemeinschaft (Symbiose) aus einem Schlauchpilz und einer Grün- oder Blaualge. Sie wachsen auf der Rinde von Gehölzen, ohne in sie einzudringen. Sie wachsen auch auf Dachziegeln, Gartenzäunen oder Terrassenplatten. Im Normalfall sind Flechten für die Pflanze nicht schädlich. Bei jungen Trieben können sie jedoch die Rindenfunktion stören und so das Wachstum der dünnen Zweige und Knospen beeinträchtigen. Zudem bieten die Oberflächen von Flechten Überwinterungsverstecke für Schädlinge an.

Vorbeugung
Flechten zeigen einen Standort mit hoher Luftfeuchtigkeit an. Schneiden Sie daher befallene Ziersträucher nach der Blüte zurück. So sorgen Sie für eine bessere Durchlüftung des Baumes, so dass sich weniger Flechten ansiedeln.
Zusätzlich düngen Sie die Gehölze regelmäßig im Frühjahr mit Azet® BeerenDünger oder Fertofit® GartenDünger. So gestärkt, werden die Pflanzen bald wieder gesund austreiben.


Seite drucken