Pflanzen-Doktor

Selbst die beste Pflege kann nicht verhindern, dass Schnecken, Blattläuse oder andere Schaderreger Ihre Pflanzen befallen. Nur wenn Sie wissen, wer Ihre Pflanzen befällt, können Sie gezielt dagegen vorgehen. Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen die häufigsten Schaderreger vor. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einem Befall vorbeugen können und was Sie zur umweltfreundlichen Bekämpfung tun können. Alle Empfehlungen beziehen sich auf die Anwendung der Produkte in Deutschland.

Wiesenschnaken

Wiesenschnaken

Beschreibung
Pflanzen bleiben fleckenweise im Wachstum zurück. Im Boden bis zu 4 cm lange, graubraune Larven, die an Wurzeln fressen. Bei feuchter Witterung auch oberirdisch. Die größten Schäden entstehen im April und Mai. Überwinterung als Larve im Boden.

Bekämpfung
Nützliche SC-Nematoden einsetzen. Einsatzzeitpunkt im Mai und von Juli bis September, wenn junge Larven bis 1,5 cm im Boden vorhanden sind. Erhältlich über Bestell-Sets (Nützlinge gegen Bodenschädlinge) im Fachhandel. Größere Larven über 1,5 cm Länge sind nicht bekämpfbar. Gegen sie kann eine intensive Bodenbearbeitung zur Befallsminderung beitragen.


Seite drucken