Liebe Gartenfreundin, lieber Gartenfreund,

diese Themen sind beim naturgemäßen Gärtnern im Mai besonders aktuell:

Da wir in unseren Breiten deutliche regionale Unterschiede im Klima und daher auch in der Pflanzenentwicklung haben, sind die zeitlichen Angaben als Durchschnittswerte zu verstehen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Pflanzen-Saison.

Ihr Neudorff-Team

Übrigens: Unsere Fachberatung ist jetzt unter neuer Telefonnummer (05155-62 44 888) erreichbar. Unter beratung@neudorff.de können Sie uns Fragen auch per Mail stellen und erhalten in kurzer Zeit kompetente Auskunft.

 

Klicken Sie auf einen Bereich, der Sie besonders interessiert

Ziergarten

Blattlausvermehrung eindämmen


Blattläuse vermehren sich im Frühjahr rasant und rufen oft starke Verkrüppelungen hervor. Fehlen noch Marienkäfer und andere Nützlinge, setzen Sie das nützlingsschonende Neudosan Neu Blattlausfrei[1] ein. Auch Spruzit Schädlingsfrei[1], das unbedenklich ist für Bienen, können Sie gut verwenden.
Raupen- und AmeisenLeimringe um Ihre Bäume verhindern, dass Ameisen die Läuse auch noch schützen und verbreiten.

Thermokomposter ausgezeichnet

Der neu entwickelte Komposter „Neudorff DuoTherm“ wurde von dem Magazin „selbst ist der Mann“ getestet und mit der Bestnote „SEHR GUT“ ausgezeichnet. Sowohl der einfache Aufbau als auch die gute Isolierung wurden von den Testern hervor gehoben.

Dahlie und Co. vor Schnecken schützen

Streuen Sie früh genug Ferramol Schneckenkorn[2] aus. Ferramol ist unbedenklich für Nützlinge und Haustiere. Die Schnecken verenden im Boden und hinterlassen keine Schleimspuren.

Dickmaulrüssler - jetzt bekämpfen!

Noch können Sie nützliche HM-Nematoden[3] gegen Dickmaulrüssler-Larven ausbringen. Sammeln Sie möglichst viele Käfer (unter ausgelegten Brettchen) ab.
Eine weitere Ausbringung gegen die nächste Generation Larven ist dann im August / September nötig, weil die Käfer vom Vorjahr im Juli noch einmal Nachkommen produzieren.

Buchsbaumzünsler breiten sich aus

Abgefressene Blätter und Triebe, eingesponnene Pflanzen: Das sind Schäden durch Buchsbaumzünsler. Sprühen Sie die Pflanzen mit dem bienenschonenden Spruzit Schädlingsfrei[1] auch im Inneren tropfnass, damit alle Stadien der Schädlinge damit in Kontakt kommen. Die Behandlung nach einer Woche und bei Bedarf (es gibt mehrere Generationen) wiederholen. Starke Gespinste mit Larven herausschneiden und vernichten.

Mehr Tipps für Ihren Ziergarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Rasen

So bleibt Ihr Rollrasen schön


Rollrasen kommt sozusagen aus dem „Rasenparadies“ und muss sich erst an die Verhältnisse in Ihrem Garten gewöhnen. Damit er dicht und widerstandsfähig bleibt, braucht er gerade in den ersten Jahren besonders gute Pflege:

Rasenschädlinge mit Nützlingen bekämpfen

Schnakenlarven und Engerlinge fressen die Rasenwurzeln ab, so dass der Rasen gelb wird oder sich sogar abziehen lässt. Gegen junge Schnakenlarven helfen jetzt SC-Nematoden[3]. Gegen Engerlinge vom Gartenlaubkäfer können Sie ab Juli HM-Nematoden[3] einsetzen.

Kahlstellen schnell ausbessern

Lücken im Rasen, z. B. nach dem Vertikutieren, sofort nachsäen, bevor dort Unkraut keimt. Der organische Azet RasenStartDünger sorgt für eine gute Bewurzelung der jungen Gräser und verursacht keine Verbrennungen.

Zecken im Garten?

Dagegen hilft das Zecken- und GrasmilbenKonzentrat[4] ganz natürlich. Sprühen Sie die besonders von Zecken heimgesuchten Rasen- und Umgebungsflächen gründlich mit dem verdünnten Mittel ein. Wiederholen Sie die Behandlung nach einer Woche. Der biologische ZeckenSchutz[4] zum Einsprühen ist für Kinder ab 2 Jahren gut verträglich.

Mehr Tipps für Ihren Rasen finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Obstgarten

Weniger Maden im Obst


     

  • Rechtzeitig die insektizidfreien KirschmadenFallen in die Bäume hängen, bevor die Früchte gelb werden! Sie fangen einen Großteil der Kirschfruchtfliegen vor der Eiablage ab
  • Neudomon ApfelmadenFallen bzw. PflaumenmadenFallen locken mit speziellen Duftstoffen die Männchen von Apfelwickler bzw. Pflaumenwickler an und halten sie auf dem Leim fest. Achtung: Die Wickler sind jetzt schon unterwegs!
  • Gegen Apfelwicklerlarven helfen Spritzungen mit Granupom Apfelmadenfrei[2,3]. Spritzmittel gegen Kirsch- und Pflaumenmaden gibt es für den Haus- und Kleingarten leider nicht!
  • Legen Sie rechtzeitig Gartenvlies unter den Bäumen aus. Es verhindert, dass die erwachsenen Insekten unbehindert schlüpfen und ihre Maden später zur Verpuppung in den Boden gelangen.
  • Ernten Sie immer alles Obst ab. Befallenes über die Biotonne entsorgen oder tief vergraben, nicht selbst kompostieren!
  •  

Schimmel an Erdbeeren muss nicht sein

Ist das Wetter in der Reifezeit feucht, kann Grauschimmel die Beeren ungenießbar machen. Mit Neudo-Vital Obst-Spritzmittel vitalisierte Pflanzen sind weniger anfällig für Pilzkrankheiten.

Raupeninvasionen an Obstgehölzen

Wenn Stachelbeerblattwespen und Gespinstmotten in Massen auftreten, sind selbst große Gehölze schnell kahlgefressen. Schneiden oder pflücken Sie Blätter mit Larven heraus. Bei starkem Befall das bienenschonende Spruzit Schädlingsfrei[1,5] oder alternativ Raupenfrei Xentari[1] (gegen Schmetterlingslarven) einsetzen.

Fraß an Weinreben verhindern

Rhombenspanner können Knospen und junge Triebe zerfressen. Ultima Käfer- und RaupenFrei[1] bekämpft die gut getarnten Schädlinge sicher und umweltschonend.

Mehr Tipps für Ihren Obstgarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Gemüsegarten

Dünger für Veganer


Ganz ohne tierische Bestandteile versorgt der neue Azet VeggieDünger Ihr Gemüse mit allen notwendigen Nährstoffen. Zusätzlich enthält er bodenbelebende Mikroorganismen und wurzelstärkendes MyccoVital.

Fruchtgemüse auspflanzen

Wenn kein Frost mehr droht, können Tomaten, Gurken, Kürbisse und Zucchini ins Freiland. Mischen Sie gleich den organischen Azet GartenDünger mit ins Pflanzloch – er wurde von Ökotest im Mai 2013 mit SEHR GUT bewertet und sorgt für gute Fruchtreife und aromatische Früchte. Das homöopathische Gemüse- und Obst-Elixier im Gießwasser stärkt die Pflanzen gegenüber Stressfaktoren und Krankheiten.
Ein Tipp: Bei Gurken alle Fruchtansätze aus den untersten fünf Blattachseln entfernen, bei Paprika mindestens die „Königsblüte“ in der ersten Verzweigung - sonst erschöpfen sich die jungen Pflanzen zu schnell und können nicht durchgehend tragen.

Mehltaufreie Gurken

Echter und Falscher Mehltau bedrohen Gurken in Gewächshaus oder Freiland. Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei[1] hilft noch bei Befall im Anfangsstadium. Behandeln Sie von Anfang an regelmäßig mit Neudo-Vital Obst-Spritzmittel, denn vitale Pflanzen sind nachweislich weniger anfällig für Pilzkrankheiten. Tipps für die richtige Sortenwahl finden Sie z. B. bei der Bayrischen Gartenakademie.

Raupenfraß verhindern

Setzen Sie Raupenfrei Xentari[1] gegen Raupen von Kohlweißling und Eulenfaltern ein. Es ist rein biologisch und hat keine Wartezeit.

Mehr Tipps für Ihren Gemüsegarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Balkon und Terrasse

Gute Ernte für Balkongärtner


Obst- und Gemüseanbau auf Balkon oder Dachgarten ist IN - und mit der torffreien, organisch aufgedüngten NeudoHum Tomaten- und GemüseErde kein Problem! Viel Arbeit ist OUT - Sie können z. B. direkt in die eingeschnittenen Säcke pflanzen. Erst nach 4-6 Wochen düngen Sie mit Azet GartenDünger oder den Azet DüngeSticks für Tomaten und Erdbeeren nach, das reicht dann für die nächsten 100 Tage.
Geeignete Sorten finden Sie auf den Seiten der Gartenbauvereine.

Gelbe Blätter an Zitruspflanzen?

Oft, aber nicht immer, ist Eisenmangel die Ursache. Dann hilft Ferramin Eisendünger Ihren Pflanzen, sich schnell wieder zu erholen. Düngen Sie zur Vorbeugung organisch mit den Azet DüngeSticks für Zitruspflanzen oder dem flüssigen BioTrissol Plus ZitrusDünger.
Weitere häufige Ursachen für solche Chlorosen sind Wurzelschäden (z. B. durch Kälte oder Nässe) oder ein falscher pH-Wert des Gießwassers (zu hoch oder zu niedrig).

Raus ins Grüne!

Das gilt jetzt auch für die meisten Ihrer Zimmerpflanzen, selbst für viele Kakteen. Schützen Sie die Pflanzen aber vor übermäßiger Nässe, plötzlichen Kälteeinbrüchen und zu starker Sonneneinstrahlung (zunächst im Schatten abhärten und Abdeckmaterialien bereithalten).

Mehr Tipps für Balkon und Terrasse finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Zimmer und Wintergarten

"Hochzeits-Zeit" im Ameisenvolk


Während der Vorbereitungen verfüttern die Ameisen hauptsächlich Eiweiß, nehmen also keine zuckerhaltigen Köder an. Die so gebildeten geflügelten Königinnen und Männchen wollen nicht fressen, sondern nur nach draußen. Sie können diese einfach hinauslassen oder wo nötig Loxiran AmeisenSpray[4] einsetzen.
Sind alle Geschlechtstiere ausgeflogen, sind die zurückbleibenden Völker wieder gut mit dem nachfüllbaren Loxiran AmeisenBuffet[4] zu bekämpfen.

Saugschäden am Gummibaum?

Silbrig aufgehellte Blätter und dunkle Kottröpfchen an den Blattunterseiten sind typische Anzeichen für Thripse. Bei Anfangsbefall können Sie CC-Florfliegenlarven[3] dagegen ausbringen, bei stärkerem Befall Spruzit Schädlingsfrei[1] oder Spruzit SchädlingsSpray[2] einsetzen. Gelb-Sticker oder Gelbtafeln fangen neu zufliegende Schädlinge (auch Thripse!) ab.

Biomüllsammlung ohne Gestank

Die Kompostierung von Küchenabfällen ist sinnvoll. Schlechte Gerüche in der Biotonne verhindert das insektizidfreie Permanent Fliegenmaden- & GeruchsFrei[4] mit natürlichen Inhaltsstoffen. Es beseitigt überschüssige Feuchtigkeit und die damit verbundenen Fliegen- und Madenplagen und kann unbedenklich mit in den Kompost gegeben werden.

Mehr Tipps für Zimmer und Wintergarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Teichpflege

Fischfutter schafft Probleme


Füttern Sie Ihre Fische nur sparsam, denn Fischfutter enthält so viel Phosphat, dass aus 100 g Futter über 20 kg Algen wachsen können!
Überschüssiges Phosphat können Sie mit PhosphatFrei unlösbar binden. PhosphatFrei ist unbedenklich für Ihre Fische.

Nur gesunde Teiche bleiben klar

Ausreichende Karbonathärte und ein stabiler pH-Wert sind wichtig für das biologische Gleichgewicht. Darum mit dem WasserTest messen und bei Bedarf WasserAktivator zugeben. WasserKlar enthält nützliche Mikroorganismen, die Nährstoffe abbauen und damit das Wasser klar halten.

Mehr Tipps zur Teichpflege und Hilfe bei Problemen finden Sie hier.

» zurück zur Übersicht




Fragen oder Anregungen können Sie uns gern an info@neudorff.de zusenden. Weitergehende Informationen erhalten Sie unter www.neudorff.de. Alle Produkte sind im guten Gartenfachhandel erhältlich.

[1] Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise und –symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.
[2] Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
[3] Erhältlich über Bestell-Sets im Fachhandel.
[4] Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformationen lesen.
[5] Im Erwerbsanbau zugelassen.

NEWSLETTER-EINSTELLUNGEN BEARBEITEN | © 2016 | IMPRESSUM
--
W. Neudorff GmbH KG - An der Mühle 3 - D-31860 Emmerthal - Handelregister Hannover: HRA 100082
Pers. haft. Gesellsch.: W. Neudorff Verwaltungsgesellschaft mbH, Handelregister Hannover: HRB 100251
Geschäftsführer: Hans-Martin Lohmann, Michael Heidelmeier, Jürgen Lohmann
UST-IdNr. DE 115451071