Liebe Gartenfreundin, lieber Gartenfreund,

diese Themen sind beim naturgemäßen Gärtnern im Mai besonders aktuell:

Da wir in unseren Breiten deutliche regionale Unterschiede im Klima und daher auch in der Pflanzenentwicklung haben, sind die zeitlichen Angaben als Durchschnittswerte zu verstehen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Pflanzen-Saison.

Ihr Neudorff-Team

Übrigens: Ab sofort ist unsere Fachberatung unter der neuen Telefonnummer 05155-62 44 888 erreichbar. Unter beratung@neudorff.de können Sie uns Fragen auch per Mail stellen und erhalten in kurzer Zeit kompetente Auskunft.

 

Klicken Sie auf einen Bereich, der Sie besonders interessiert

Ziergarten

Hilfe für Buchsbaum


     

  • Spitzenblätter löffelartig gekrümmt, weiße Wachsflocken zu sehen: Buchsbaum-Blattflöhe.
    Abhilfe: Befallene Triebspitzen mit dem Heckenschnitt entfernen, mit Spruzit Schädlingsfrei[1] spritzen.
  • Gelborange Triebspitzen: Nährstoffmangel.
    Abhilfe: Mit Azet BuxusDünger als Langzeitdüngung versorgen, bei Bedarf zusätzlich Balsamol Blattdünger und BioTrissol Plus BuxusDünger geben.
  • Weißliche Triebspitzen nach Schnitt: Sonnenbrand oder Frostschaden.
    Abhilfe: Nur bei bedecktem Wetter schneiden, frisch geschnittene Pflanzen mit Vlies vor plötzlicher Sonneneinstrahlung und Frost schützen.
  • Blätter gelblich gestrichelt: Buchsbaumspinnmilben
    Abhilfe: Austriebsspritzung mit Promanal Austriebsspritzmittel[2] vornehmen, ggf. weitere Behandlungen mit Spruzit Schädlingsfrei[1].
  • Blattflecken, absterbende Triebe: Verschiedene Blattfleckenpilze, meist nach Schwächung (z.B. durch Winter).
    Abhilfe: Befallene Triebe herausschneiden, den Neuaustrieb mit Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei[1] behandeln. Zur Stärkung mit homöopathischem Buxus-Elixier gießen.
  • Zusätzlich schwarze Streifen an Rinde absterbender Triebe: Buchsbaumsterben.
    Abhilfe: Befallene Pflanzen über den Hausmüll entsorgen. Nicht Befallenes zur Vorbeugung mit Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei[1] behandeln. Gartenwerkzeug und Schuhe mit Spiritus desinfizieren.
  • Blätter abgefressen, Pflanzen teilweise eingesponnen: Buchsbaumzünsler
    Abhilfe: Schnitt, auch das Innere der Pflanze mit Spruzit Schädlingsfrei[1] behandeln.
  •  

Rhododendronknospen geschädigt?

Vertrocknete, nicht aufblühende Knospen sind vom Knospensterben befallen. Die Infektion fand bereits im Vorjahr statt. Gegen die Überträger, die Rhododendronzikaden, hilft Spruzit Schädlingsfrei[1]. Gelbtafeln, die Sie im Sommer an Stäben über die Sträucher hängen, fangen zufliegende Zikaden ab. Befallene Knospen herauspflücken und vernichten.

Jetzt HM-Nematoden gegen Dickmaulrüssler einsetzen

Die graubraunen, erwachsenen Dickmaulrüssler fressen nachts halbmondförmige Kerben in die Blattränder. Die zahlreichen kleinen, weißen Käferlarven fressen die Wurzeln ab und richten großen Schaden an. Bringen Sie jetzt nützliche HM-Nematoden[3] in den Boden aus, um die Larven biologisch abzutöten. Die Käfer können Sie zusätzlich tagsüber unter ausgelegten Brettchen absammeln.

Thermokomposter DuoTherm 530 l ausgezeichnet


Der neue Thermokomposter DuoTherm ist vom Magazin „Selbst ist der Mann“ mit "SEHR GUT" ausgezeichnet worden. Vor allem die leichte Montage und die gute Wärmeisolierung wurden hervorgehoben.

Rundum biologisch - Stärkung für Ihre Rosen

Damit sich Ihre Rosen schnell von dem langen Winter erholen, brauchen sie gute Pflege: Der Langzeitdünger Azet RosenDünger und der flüssige BioTrissol Plus RosenDünger sind beide rein organisch und sorgen für gesundes Wachstum und reiche Blüte.
Das homöopathische Rosen-Elixier stärkt die pflanzeneigenen Abwehrkräfte. Neudo-Vital Rosen-Spritzmittel sorgt für vitale Pflanzen - und diese sind widerstandsfähiger gegenüber Pilzkrankheiten.

Mehr Tipps für Ihren Ziergarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Rasen

So klappt’s mit dem neuen Rasen


Ein erwärmter, aber nicht zu trockener Boden und angenehme Temperaturen sind ideale Bedingungen für die Rasenanlage.
Für Erfolg sorgen gute Bodenvorbereitung, passendes, hochwertiges Markensaatgut und eine Startdüngung gleich zur Saat mit dem organischen Azet RasenStartDünger. Übrigens: Auch Rollrasen wächst damit besser an.

Biologisch gegen Schnakenlarven

Larven von Wiesenschnaken fressen jetzt wieder an Rasenwurzeln und kriechen auch oft morgens auf Wegen und Terrassen umher. Junge Larven können Sie jetzt mit nützlichen SC-Nematoden[3] bekämpfen.

Rasenschnitt – wertvolles Rohmaterial

Aus Rasenschnitt lässt sich im „Neudorff DuoTherm“ 530 l schnell wertvoller Mulchkompost herstellen. Da Rasenschnitt alleine zu sehr verdichtet, immer gröberes, luftiges Material wie Holzhäcksel oder günstigen Rindenmulch daruntermischen.

Mehr Tipps für Ihren Rasen finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Obstgarten

Pocken an Weinblättern?


Die Verursacher, die so genannten Rebgall- oder Pockenmilben, sitzen gut geschützt in den Pocken und filzigen Stellen unter den Blättern. Darum gleich ab Austrieb bis zur Blüte regelmäßig mit Netz-Schwefelit WG[2,4] behandeln. Das beugt gleichzeitig gegen die Milben und Echten Mehltau vor.

Vitale Pflanzen liefern gesundes Obst

Pilzkrankheiten wie Schorf, Birnengitterrost, Apfelmehltau, Sprühfleckenkrankheit und Amerikanischer Stachelbeermehltau können dem Gärtner die Ernte verderben. Halten Sie Ihre Gehölze durch Schnitt luftig und setzen Sie ab jetzt regelmäßig Neudo-Vital Obst-Spritzmittel ein.

Rötliche Aufwölbungen an Johannisbeeren

Darin saugen Johannisbeerblasenläuse geschützt vor Feinden und Pflanzenschutzmitteln. Behandeln Sie deshalb bei Vorjahresbefall frühzeitig mit Spruzit Schädlingsfrei[1,5] gegen Läuse, bevor Blasen gebildet sind. Schon stark befallene Blätter abpflücken und vernichten.

Blieben Ihre Brombeerfrüchte im letzten Jahr rot?

Dann sind die Pflanzen von Brombeergallmilben befallen. Schneiden Sie spätestens jetzt alte Ruten und Fruchtmumien heraus. Behandeln Sie die Pflanzen bis Blühbeginn mehrmals mit Netz-Schwefelit WG[2,4,5].

Mehr Tipps für Ihren Obstgarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Gemüsegarten

Schneckenschäden an Jungpflanzen am größten


Streuen Sie immer gleich Ferramol Schneckenkorn[2] um Ihre Jungpflanzen und keimenden Aussaaten. Es wirkt mit natürlichem Wirkstoff gegen Schnecken und ist dabei ungefährlich für Haustiere und Schneckenfeinde wie Igel und Kröten. Außerdem schleimen die Schnecken nicht im Beet aus, sondern verenden unauffällig im Boden.

Kartoffelköder gegen Drahtwürmer

Pflanzenschutzmittel gegen Drahtwürmer sind für den Hausgarten nicht zugelassen. Zum Abfangen können Sie im Gemüsebeet Kartoffelhälften flach eingraben, die Sie häufiger kontrollieren (Stöckchen einstecken). Eingebohrte Drahtwürmer vernichten.

Nützlinge gegen Bodenschädlinge

Gegen Maulwurfsgrillen (Werren), Erdraupen und junge Wiesenschnaken-Larven können Sie jetzt nützliche SC-Nematoden[3] einsetzen.

Netze gegen Gemüsemaden

Das SchädlingsschutzNetz schützt Ihr Gemüse vor der Eiablage der Gemüsefliegen und damit vor Madenbefall. Das Netz immer sofort bei Kulturbeginn auflegen. Es ist licht-, luft- und wasserdurchlässig und kann daher bis zur Ernte liegen bleiben. Es hält auch Erdflöhe fern.

Mehr Tipps für Ihren Gemüsegarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Balkon und Terrasse

Pizzagewürze vom eigenen Balkon


Mittelmeer-Kräuter gedeihen über den Sommer auch bei Ihnen. Sie brauchen durchlässiges, nicht zu nahrhaftes Substrat wie die torffreie NeudoHum Aussaat- und KräuterErde und die organischen Azet DüngeSticks für Kräuter oder BioTrissol Plus KräuterDünger nach Bedarf.

Rezept für dauerhaften Sommerblütengenuss

Nehmen Sie ein ausreichend großes Gefäß mit gutem Wasserabzug, hochwertige Erde (z. B. die torffreie NeudoHum Balkon- und GeranienErde) und Ihre Lieblingspflanzen. Pflanzen einsetzen, gut andrücken und angießen. Nach 4 Wochen mit dem organischen Azet BalkonpflanzenDünger oder regelmäßig BioTrissol Plus GeranienDünger nachdüngen.

Wacklige Platten durch Ameisen?

Loxiran -S- AmeisenMittel[6] mit natürlichem Wirkstoff dringt beim Gießen tief ins Nest ein. Das beseitigt nicht nur herumlaufende Arbeiterinnen, sondern das gesamte Ameisen-Volk naturgemäß und nachhaltig. Für einzelne Nester sind die wasserlöslichen Portionsbeutel vom Loxiran AmeisenGießmittel[6] schnell fertig angesetzt.

Balkonmöbel ohne Tierhaare

Hunde- und Katzen-Schreck AF[6] hält freche Vierbeiner fern, ohne ihnen zu schaden. Unempfindliche Oberflächen können Sie direkt einsprühen, ansonsten einen Lappen behandeln und darauf legen.

Mehr Tipps für Balkon und Terrasse finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Zimmer und Wintergarten

Zimmerpflanzen richtig düngen


In der Wachstumszeit brauchen Ihre Topfpflanzen Nährstoffe. Geben Sie regelmäßig den organischen BioTrissol Plus BlumenDünger mit ins Gießwasser. Oder düngen Sie gleich für drei Monate mit den praktischen Azet DüngeSticks. Bei Eisenmangel hilft Ferramin Eisendünger schnell.
Auch Kakteen bekommen nach ihrer Ruhepause jetzt wieder BioTrissol Plus KakteenDünger und normal Wasser.

Fliegende Eindringlinge abfangen

Gegen Thripse, Weiße Fliegen und geflügelte Blattläuse an Zimmerpflanzen helfen Gelb-Sticker oder Gelbtafeln.
Gegen Stubenfliegen helfen die altbewährten Permanent FliegenFänger oder die speziell entwickelte Permanent FliegenFalle mit 3D-Design und Fluoreszenzfarben.

Kleintier- und Vogelkäfige reinigen

Bei einer Reinigung mit Permanent Floh- & UngezieferFrei[6] haben Flöhe, Haarlinge, Milben und Läuse keine Chance, denn das Spray wirkt sofort und lang anhaltend. Die Kombination aus natürlichen Wirkstoffen beeinträchtigt Ihre Tiere nicht.

Mehr Tipps für Zimmer und Wintergarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Teichpflege

Mit Sauerstoff-Kraft gegen Fadenalgen


Treten Fadenalgen im Teich auf, bestreuen Sie die Algenwatte vor dem Abfischen einfach mit FadenalgenFrei[6]. Der enthaltene Aktivsauerstoff tötet die Algen ab, so dass aus den Bruchstücken keine neue Algen wachsen können, hinterlässt aber keine schädlichen Rückstände im Teich.

Algen aushungern

Eine Algenbekämpfung oder mechanische Schlammbeseitigung setzt viele Nährstoffe im Teich frei. Besonders die Phosphate im Wasser würden erneutes Algenwachstum fördern.
Bringen Sie deshalb anschließend PhosphatFrei aus, das Phosphate für Algen unerreichbar bindet.

Teichfilter-Wirkung verbessern

Jetzt muss viel abgestorbene organische Substanz vom Winter abgebaut werden. Lassen Sie Teichfilter jetzt durchgängig laufen. Die nützlichen Mikroorganismen in FilterAktivator erhöhen die Filterleistung. UV-Lampen nach der Zugabe für 2-3 Tage abschalten, bis sich die Kleinstlebewesen im Filter festsetzen konnten.

Fledermäuse heimisch machen

Teichbesitzer freuen sich, wenn in den Abendstunden Fledermäuse über dem Wasser nach Insekten jagen. Mit einem Fledermausquartier im Garten kommen die nützlichen Nachtsegler nicht nur kurz zu Besuch, sondern bleiben gleich über Sommer bei Ihnen.

Mehr Tipps zur Teichpflege und Hilfe bei Problemen finden Sie hier.

» zurück zur Übersicht

Schulgarten

Leckeres, selbst gezogenes Gemüse!


Spätestens nach den Eisheiligen Mitte Mai können auch frostempfindliche Pflanzen nach draußen. Zeit, die Tomaten im Schulgarten zu pflanzen! Tomaten und auch Kartoffeln lassen sich prima in Kübeln oder Pflanzsäcken anbauen. In unserem "Projekt des Monats" lesen Sie, wie es geht und wie Neudorff Sie dabei unterstützt.




Fragen oder Anregungen können Sie uns gern an info@neudorff.de zusenden. Weitergehende Informationen erhalten Sie unter www.neudorff.de. Alle Produkte sind im guten Gartenfachhandel erhältlich.

[1] Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise und –symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.
[2] Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
[3] Erhältlich über Bestell-Sets im Fachhandel.
[4] Beim Einsatz in den festgesetzten Anwendungsgebieten wird die Krankheit/der Schädling nach eigenen Erfahrungen mit erfasst.
[5] Im Erwerbsanbau zugelassen.
[6] Biozide/Algizide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformationen lesen.

NEWSLETTER-EINSTELLUNGEN BEARBEITEN | © 2016 | IMPRESSUM
--
W. Neudorff GmbH KG - An der Mühle 3 - D-31860 Emmerthal - Handelregister Hannover: HRA 100082
Pers. haft. Gesellsch.: W. Neudorff Verwaltungsgesellschaft mbH, Handelregister Hannover: HRB 100251
Geschäftsführer: H.-M. Lohmann, J. Lohmann
UST-IdNr. DE 115451071